Ein Bücherschrank am Rhein...

Ich als Düsseldorferin bin natürlich momentan ziemlich umzingelt vom Eurovision Song Contest, aber die Stadt schläft nicht und nebenbei hat sich eine wunderbare Aktion entwickelt, die ich unbedingt teilen möchte.
Die Aktion heißt "books outdoor" und ist eine Initiative des Literaturbüros NRW und der Unterstützung des Kulturausschusses. Die Idee dahinter ist simpel: Ein öffentlicher Bücherschrank.

[News] Ein Bücherschrank am Rhein...

Bild via Buchmarkt

Für die Erstbefüllung zu Beginn der Düsseldorfer Literaturtage/des Bücherbummels auf der Kö sorgt das Literaturbüro NRW: Zur freien Verfügung stehen dann die Bücher, die im Mittelpunkt der Veranstaltungen des Literaturfestivals stehen.
Während eines Spaziergangs können sich Interessierte ein Buch aussuchen, sich damit auf eine Bank setzen oder es mit nach Hause nehmen oder auch alte Bücher, die sie nicht mehr lesen wollen, an andere weitergeben. Jeden Tag und rund um die Uhr können Bücher entnommen oder neue hinzugestellt werden. Ziel ist, dass im städtischen Raum ein kultureller Treffpunkt entsteht: Neben den Büchern können gleich auch Erfahrungen und Geschichten miteinander geteilt werden.Das Düsseldorfer Modell wurde entworfen und gebaut von Architekt Hans-Jürgen Greve, der schon in anderen Städten Bücherschränke realisiert hat. Der Öffentliche Bücherschrank steht den Leserinnen und Lesern der Stadt auch nach den Düsseldorfer Literaturtagen als feste Einrichtung zur Verfügung.


Wenn ich mal Zeit finde, dann werde ich mit Sicherheit dort vorbei schauen...
Was haltet ihr von so einer Aktion. Glaubt ihr, dass Menschen auch Bücher abgeben, oder nur nehmen? Würdet ihr dieses Bücherregal nutzen?
Quelle: Boersenblatt


wallpaper-1019588
Die besten Outdoor-Aktivitäten in München auf einen Blick
wallpaper-1019588
„Requiem of the Rose King“ wird als Anime adaptiert
wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone Motorola Moto G9 Plus
wallpaper-1019588
OPC: Test & Vergleich (09/2020) der besten Produkte