Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben


Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

WARNUNG: Längster Beitrag aller Zeiten!

사랑해(Saranghae), sprich „Ich liebe dich.“ War das Wort dieses Abends.Am 12.2.2012 fand in der Berliner Columbiahalle das Beast Konzert statt, ein Must Go für alle K-Pop Fans.Wochen vorher wurde auf Fan-Sites, Social Network Gruppen und K-Pop Quellen verkündet: „Beast kommt nach Deutschland!“. Eine Botschaft, die den deutschen Fans Hoffnung gab. Wir werden nicht ignoriert.Fans bereiteten sich vor: Titelsongs wurden auf und abgespielt, Plakate wurden gebastelt, das Koreanisch Kauderwelsch wurde geübt und Decken und Knicklichter eingepackt.
Mit diesen Sachen, einer Prise Nervosität und der Energie eines entschlossenen K-Pop Fans machten sich alle auf die Reise. Fans aus Deutschland, Polen und Frankreich sammelten sich und zitterten gemeinsam auf dem eiskalten Vorgelände der Konzerthalle. Einige übernachteten, wurden schließlich hinten an die Reihe geschickt. Andere kamen später, darunter auch ich und eine Freundin,  wir mussten jedoch genauso unter den grausamen Temperaturen leiden, wie alle anderen.„Lasst uns rein!“ war daher mit unter anderem einer der Dauerparolen und gleichzeitig Stimmungsaufheller. Und obwohl man frostete, die Füße vor Kälte taub wurden und die Geduld mit jeder Minute schrumpfte, war die Atmosphäre gut wie sonst wo.Aber wer glaubt mir schon, wenn ich nicht diese schönen Momente mit Beweisfotos und Filmchen für euch vorzulegen hätte. Deshalb half mir an diesem Tag meine liebe Begleiterin, die Kamera.

Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

Eine große Masse an Menschen stand, um auf Beast zu warten. Fußgänger schauten verwundert.

FansDie Masse war bunt, bestehend aus Menschen verschiedenster Wurzeln, aber eindeutig zum größten Teil Evas. Irgendwo einzeln verstreut jedoch, befanden sich auch einige Herren der Schöpfung, allerdings war das bei einem Konzert einer Boygroup offensichtlich die Minderheit.Vor uns standen einige schaulustige Leute mittleren Alters und dachten sich bestimmt: „Wer spielt heute? Tokio Hotel oder so?“ und nachdem sie auf die Tafel starrten und Beast entzifferten, haben sie wahrscheinlich verwirrt nach einer passenden Idee gesucht, wer das sein könnte, aber keine gefunden.
Die erste Gruppe, die ich ansprach war von mir 5 Schritte entfernt. Und da sie nicht so wirkten als ob sie mich anbeißen würden, sobald ich sie anspreche, habe ich mich entschlossen diese sympathischen Damen zu befragen.
Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

Zu der 2. Gruppe stieß ich, weil sie mitunter lauthals „Lasst uns rein!“ schrien, warum also nicht ansprechen?
Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

Shinee Armband

Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

MBLAQ Supporters Band Set

EinlassMan könnte meinen die Konzertveranstalter verhielten sich bezüglich des Einlasses, wie eine schwangere Frau: launisch, hin und her, aber irgendwie nicht normal.Zunächst wurde der Einlass auf 18:30 Uhr geplant. Tage kurz vorm Konzert dann auf 18:00 Uhr verschoben und letztlich am Konzerttag auf 18:30 Uhr spontan geändert.
Ein BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum Verlieben
LocationDie Columbiahalle ist ein relativ weiträumiger Veranstaltungsort.Man betretet zunächst einen Bereich in den alles kontrolliert wird.Wenn man durch ist geht es rein und man sieht vorne die Bühne, Scheinwerfer und eine Leinwand. Im mittleren Bereich sind Stehplatz und das Technikteam mit deren Equipment. Und am Eingang sammeln sich einige Bars, WC, Garderobe und der Fanshop.Üblich für eine Konzerthalle sind die Wände in schwarz, erwähnenswert wäre einzig noch, dass beim Konzert eine kleine Pappe-Wand stand, auf der die Cube-Artisten abgebildet sind, wo man kleine Erinnerungsbilder schießen konnte.
Ein BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum Verlieben
Konzert/ AblaufWie es sich für eine Spannungssteigerung gehört, fing die Show mit einem nervenzerreißenden Countdown an (Ich übertreibe deutlich). Zuvor aber liefen noch dutzende Clips, die für Seoul warben. Klar, auch eine Art den Tourismus anzutreiben.Lustig empfand ich, als kurz Stille herrschte und das Publikum dachte, es finge an. Was kam, war eine Wiederholung des Werbeclips, worauf die aufgeregten Freudenschreie zu enttäuschten Stöhnen verstummten. Jedenfalls folgte nach dem Countdown ein atemberaubendes Intro, in der alle Mitglieder von deren Schokoladenseite gezeigt wurden. Mit jedem folgenden Mitglied wurde die Lautstärke der Aufschreie lauter, so schien es, als wären die Mitglieder nach Beliebtheit oder Aussehen geordnet worden.
Grober Ablauf:·   Intro·   Titellieder·   Band spricht·   Balladen·   Band spricht·   Solo und Duette·   Band spricht·   Songs·   Band spricht und sucht nach Mädchen·   Anhimmeln des Mädchens·   Songs·   Scheinbarer Abschied·   Abschied

Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

"Because of YOU, YOU, YOU!"

Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben

glücklich und zufrieden


Am Abend wurden natürlich Hits wie Bad Girl und (Soom) gespielt. Was auch nicht zu kurz kam, waren Duette und ein Soloauftritte, wobei ein Soloauftritt für mich persönlich wenig war.Bei den Gesprächen half eine koreanische Dolmetscherin den Jungs, die das Publikum versuchten, zu umschmeicheln. Ihnen schmecke das Essen und für sie sei es ein toller Auftritt. Fans packten deren gesamten Koreanisch-Kenntnisse heraus und schrien im Rhythmus „Sa-rang-hae!“. Der Abend war sozusagen ein liebevolles Ereignis für alle.Während des Konzertes waren alle Fans beispielsweise verglichen mit einem Blood Red Shoes-Konzert sehr ruhig. Denn die Zuschauer waren alle ziemlich jung und jeder wollte ein Bild schießen, welches nicht verwackelt war. Demnach hielten alle relativ still, mit deren Handys und Kameras in der Hand und filmten bzw. fotografierten drauf los.Höhepunkt war eindeutig als die Jungs nach einer Freundin suchten. Ein Mädchen hatte das Glück und durfte die Bühne betreten, die dann von den Jungs angehimmelt wurde. Mit einem Teddybär und Blumen wurde sie wie die Königin gepriesen, die viele Mädchen vor Neid platzen ließ.Am Ende verkündete die Band deren letzten Song, was zu trauriger Reaktion führte. Nach dem angeblichen Ende kamen die Jungs dann mit lockerer Kleidung zurück und sangen deren letztes Ständchen, was mit einer Konfetti Fontäne abgeschlossen wurde.Okay, ein Höhepunkt war auch als Herr Lee Gi Kwang sich obenrum von seinem T-Shirt entledigte.
Ein BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum Verlieben Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben Ein BEAST (Konzert) zum Verlieben
GoodiesFür ein Konzert, wessen Publikum hauptsächlich aus weiblichen Teenagern besteht, sind kleine Geschenke das A & O. So wurden beim Eintritt kleine Notizblöcke verteilt und Beast-Lappen, die sich in kleinen verschließbaren Täschchen befanden.Im Konzert gab es von den Jungs Rosen, Handtücher und ein T-Shirt, das gängige unter solchen Konzerten.Wer nicht genug hatte, konnte sich im Fanshop iPod Cases, T-Shirts und CDs (Beast, G.NA, Hyuna, 4Minute, Chocolat etc.) erwerben.
Ein BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum VerliebenEin BEAST (Konzert) zum Verlieben
FazitGenau genommen war es nicht das beste Konzert aller Zeiten. Andererseits war dieser Abend vermutlich einer der unvergesslichen Dinge im Leben für viele Fans. Ich habe auch festgestellt, dass viele Fans genauso wie ich nicht unbedingt die größten Verehrer von Beast waren, sondern gegangen sind, um K-Pop zu unterstützen. Natürlich zählt auch, dass man Beast zu einer der besten K-Pop Künstler im derzeitigen Markt zählen kann (musikalisch/äußerlich) und die Tatsache, dass sie alle gutaussehend sind ist auch ein Besuch wert.Die Jungs schienen alle sehr entspannt und haben routiniert deren Auftritt hingelegt. Es schien ein nicht so großer Druck zu sein.Das Beast Team, d.h. Cube Entertainment haben versucht einen guten Abend zu schaffen und das ist ihnen auch gelungen. Sie haben alles genutzt, was da war: Feuerfontänen, Lichteffekte und hochfahrende Bühnen.Ich möchte mich dafür herzlich bedanken und hoffe es folgen mehr koreanische Künstler, vielleicht auch in Richtung alternativ.

wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?