Eigenkreation: Plum-Crumble


Die Pflaumen in meinem Kühlschrank schrien förmlich danach, verbacken zu werden. Ein Zwetschgen-Kuchen erschien mir zu ordinär, also wollte ich mein Improvisationstalent mal wieder testen. Die Wahl fiel auf Crumble, denn auf die Streusel wollte ich dennoch nicht verzichten. Eine gute Entscheidung!
Eigenkreation: Plum-Crumble
Eigenkreation: Plum-Crumble
*40g Margarine (oder Butter, was ihr eben da habt...) * 60g Mehl
* 50g brauner Zucker (weißer geht auch)
* 20g gemahlene Mandeln (geht auch ohne)
* 1 EL Mandelblättchen
* circa 7 Pflaumen
* Fett für die Form
Wie ihr seht, man kann das Rezept beliebig variieren. Ich hatte keine gemahlenen Mandeln im Haus, also hab ich sie einfach weggelassen - und dennoch überlebt. Das Originalrezept (Himbeercrumble) findet ihr übrigens hier
Eigenkreation: Plum-Crumble
Alles ganz einfach, also keine Panik: 
1. Butter schmelzen (mach' ich immer in der Mikrowelle...). Mehl, gemahlene Mandeln, Zucker und die Butter in einer Schüssel zu Streuseln krümeln. Pflaumen waschen, halbieren, entkernen und nach Belieben weiter verkleinern. Backofen auf 200°C vorheizen.
2. Form fetten (ich verwende hierbei auch Margarine; mit einem Küchenrollenpapier wird das ganze verrieben). Pflaumen hineingeben, mit Streuseln bedecken. Als Letztes die Mandelblättchen darüber verteilen. Im Ofen bei 180°C circa 25min goldbraun backen (wie immer: je nach Ofen kürzer / länger / heißer /kälter). Lauwarm servieren.
Eigenkreation: Plum-Crumble

wallpaper-1019588
Urusei Yatsura S2: Finales Visual enthüllt + Cast-Mitglieder
wallpaper-1019588
Paper Mario: Die Legende vom Äonentor – Launch-Trailer zum Release veröffentlicht
wallpaper-1019588
Pokémon Sketch-Kollektion bei UNIQLO auch für Westen angekündigt
wallpaper-1019588
KonoSuba: Dritte Staffel kann vorbestellt werden