“Ehrenmann” mit “Ehrensold”

Die Haushaltsexperten des Bundestages hal­ten die Zahlung an Wulff für gerecht­fer­tigt. Meint Spiegel-online.

Bei einer Umfrage für den “Deutschlandtrend” der ARD for­der­ten 84 Prozent der Deutschen, Wulff müsse auf sei­nen Ehrensold ver­zich­ten.

Doch was ficht einen Politiker Volkes Stimme an?

 Eine Aberkennung die­ses Ruhegeldes von der­zeit 199.000 Euro im Jahr sei recht­lich auch dann nicht mög­lich, sollte das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Hannover zu einer Verurteilung Wulffs füh­ren.

schreibt Welt-online. Deutschland ist Berlusconi-Land gewor­den. Und ob Wulff den Forderungen nach­kommt, auf den “Ehresold” zu ver­zich­ten, möchte ich doch sehr bezwei­feln. Der Mann hält sich noch immer für ein Opfer der öffent­li­chen Meinung und der Medien. Er wird es als “Schmerzensgeld” anse­hen und gern neh­men.

Nic