EduLab Konferenz zur Design-Lehre 18.10. HTW Berlin

Datum: Dienstag 18. Oktober 2016
Ort: HTW Berlin, Campus Wilhelminenhof
Reg. 9:00 Uhr, Beginn 10:00 Uhr
Eintägige Veranstaltung mit Vorträgen und diskursiven Sessions,
Abends Get-Together
Sprache D/E

12 interaktive Vorträge mit Debatten, Case Studies und 2 Keynotes zeigen, welche Fragen die Designlehrenden heute beschäftigen. Die Konferenz ist für alle, ob Erfahrene oder Einsteiger_innen in die Lehre, für Didaktiker_innen und Praktiker_innen.

Anmeldung bis 15.9. hier: http://bit.ly/2aH58GQ
Beitrag: Externe 35 € für Kaffee/Snacks/Lunch - HTW-Intern: ohne Kosten

Keynotes von:
Mauro Rego
(Designer, Teacher and Education Activist)

Angela Weißköppel
(Researcher und Koordinatorin der Berliner Qualitätsoffensive Lehre an der HTW)

Weitere Beiträge u.a. von:

Augsten, Andrea
Bauer, Prof. Birgit
Conrads, Martin
Hensel, Prof. Daniela
Raff, Prof. Jan-Henning
Kühn, Prof. Guido
Mai, Vanessa
Meinhardt, Daniela
Morlok, Prof. Franziska
Penova, Zwetana
Popplow, Laura
Raap, Heike
Ritzmann, Susanne
Weller, Prof. Birgit
Zerweck, Philip
uvm.

Wie lernt man Design?
Das Bauhaus, die hfg ulm und klassischer Vorkurs im Atelier sind in die Entwurfs- und Gestaltungslehre eingeschrieben. Wie wird fachspezifische Entwurfslehre heute interpretiert, wo sich die Paradigmen des Lernens und Lehrens sowie die Hochschulen und Bildungswege massiv verändert haben?

Wie lernt man durch Design?
Welchen Einfluss haben Elemente von Entwurfsprozessen auf die Vermittlung von Kompetenzen außerhalb des Entwurfs? Welche Lernprinzipien und Lehrmethoden lassen sich jeweils auf andere Zusammenhänge übertragen?

Das Symposium soll die Design-Lehre in den Mittelpunkt des Interesses stellen, und die Perspektive des "forschenden Lernens" innerhalb kreativer Bildungswege, und das Prinzip des "design-based-learning", der didaktischen Innovation, beleuchten.

Das Symposium bringt in einem spannenden Programm Forschende zusammen, die sich mit der Didaktik des Designs angesichts neuer Herausforderungen empirisch forschend auseinandersetzen, neue Curricula entwickeln, Methoden gestalten und dokumentieren.
Das Programm besteht aus einer Vielfalt kleiner, aktiver Sessions, in denen die Beiträge diskutiert werden können und Raum für Begegnung und Reflexion ist.

Keywords:
Entwerfen, Lernen, Methoden, Designdidaktik, forschende Lehre, Design Education, Forschen über Lehre

Anmeldung hier: http://bit.ly/2aH58GQ


wallpaper-1019588
The Clockworks: Galway Boys
wallpaper-1019588
Corona Bußgelder sind bei den bayrischen Ordnungsämtern besonders beliebt
wallpaper-1019588
ProSieben MAXX: Anime-Filme im Juni 2020
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Die holde Weiblichkeit?