Edel für Unterwegs – Magnat LZR 980 Kopfhörer Design by Pinin Farina Review

magnat lzr 980 kopfhörer

Edel für Unterwegs – Magnat LZR 980 Kopfhörer Design by Pinin Farina Review

by Rob Bounce • 17. Dezember 2014 • Music, Technik • Comments (0)32

Die Firma Magnat aus Pulheim ist für Menschen, die sich für hochwertige Musikwiedergabe in den heimischen 4 Wänden interessieren, ein alter Hase in der Branche. Wer in jungen Jahren an Autos interessiert war, kennt Magnat noch bestimmt aus dem Car HiFi-Bereich.

Pünktlich zum Weihnachten 2014 hat Magnat einen neuen Edel-Kopfhörer auf den Markt gebracht. Der Kopfhörer hört auf den Namen ‘Magnat LZR 980′ – Design by Pinin Farina. Nun liegt dieses Prachtstück von Headphone auf meinem Schreibtisch und wartet darauf, ausgiebig zur Probe gehört zu werden. Ich möchte an dieser Stelle von meinen optischen und klanglichen Eindrücken bzgl. dieses neuen Edel-Teilchens berichten. Vielleicht ist Dies für den Einen oder Anderen ein Anreiz, sich vom Weihnachtsgeld einen schönen neuen Kopfhörer zu kaufen. Kopfhörer sind ja heutzutage wieder extrem beliebt und angesagt.

Die Verpackung vom Magnat LZR 980 ist - wie sein Inhalt - ein absoluter Hingucker

Die Verpackung vom Magnat LZR 980 ist – wie sein Inhalt – ein absoluter Hingucker

Erster Eindruck

Als ich die Produktverpackung dieses Geräts aus dem Versandkarton befreit habe, staunte ich nicht schlecht. Die Verpackung sieht sehr edel und nach Science-Fiction aus: Ein schön dunkles Anthrazit mit grau-silbernen Logos und Schriften kombiniert, bilden den Rahmen für matte, neon-Blaue Streifen, die das Design der Box unterstreichen sollen. Erinnert mich irgendwie an die Optik meines Lieblingsfilms ‘Tron – Legacy’.

Kurz gesagt, die Verpackung macht Lust auf mehr uns sieht sehr Gut aus! Alles in allem ist diese Verpackung sehr hochwertig gefertigt. Eine Freude für jeden Produkt-Designer!

Schutzhülle und Design

In der Packung selber befindet sich ein schwarzes „Ei“ aus matt-glänzendem Kunststoff, welches mich an Ostern oder an einen Football erinnert. Dieses Ei ist die Schutz- & Transporthülle für den eigentlichen Kopfhörer.

Die Magnat LZR 980 Kopfhörer haben eine edle Schutzhülle,

Die Magnat LZR 980 Kopfhörer haben eine edle Schutzhülle,

Sooo, Kopfhörer flux aus diesem Ei „gepellt“ und erstmals gestaunt… Booooah, sieht Klasse und Edel aus, dieser Kopfhörer! …nicht schlecht!

Wer schon als Kind italienische Autos von Ferrari, Lamborghini und Co bestaunt hat, erkennt das Design des Magnat LZR 980 wieder… Die Design-Handschrift des italienischen Meisters Battista „Pinin“ Farina ist gut gelungen und eindeutig zu erkennen. Pinin Farina ist bereits 1966 verstorben, aber die heutzutage in Cambiano in Italien ansässige Pininfarina S.p.A. , ist eineitalienischeKarosseriebau- und Designfirma, die vom Ur-Designer gegründet wurde und seine Design-Vorstellung heutzutage weiter fortführt.

Kommen wir zurück zur Optik des Magnat LZR 980.

Der Kopfhörer ist in einem mattem Braun-Anthrazit gehalten. Die Innenseite des Hörers sticht einem positiv gedacht, schwarz-glänzend ins Auge! Der Mechanismus (Rasterung) zur Anpassung der Hörmuscheln an den Kopf bestehen aus vermutlich pulverbeschichtetem silbernen Metall-Scharnieren. Die Scharniere glitzern und bilden einen edlen Kontrast zum ansonsten durchgehend Anthrazit-FarbendenKopfhörerbügel.

Das Magnat Logo ist natürlich auch klar zu erkennen

Das Magnat Logo ist natürlich auch klar zu erkennen

Wie ihr lesen und auch an den Fotos sehen könnt, sieht der Magnat Kopfhörer sehr edel aus! Vom optischen Design her, wie immer Geschmackssache, aber für mich, absolut Top! Ich könnte mich noch viel mehr in dem fantastischen Design des LZR verlieren… Er gefällt mir sehr gut und ist absolut stylisch! Einfach ein Hingucker! Als Zielgruppe zielt die Optik auf moderne Menschen ab, die man als Senior-Hipster bezeichnen könnte. Vom Alter her würde dieser Headphone gut zu Menschen im Alter von Ende 20 bis 40 Jahren passen, die viel Wert auf ein elegantes, edles und stylisches Outfit stehen. Der Hörer macht sich gut zum Designer-Anzug und zum stylischen, aber bewusst edlem Hipster-Outfit.

Zum typischen Nerd mit Superhelden T-Shirt passt der Kopfhörer optisch überhaupt nicht. Genauso wenig passt er optisch nicht zum sportlichen Familienvater. Dies ist jetzt alles nicht abwertend oder arrogant gemeint, sondern der Magnat LZR 980 sollte zum Outfit passen, wenn er unterwegs am iPad oder Smartphone zum Einsatz kommt, ansonsten wirkt schnell lächerlich.

Ein durchgestaltetes Paket

Ein durchgestaltetes Paket

So sehr ich vom Design des Magnat LZR 980 begeistert bin, so schwer tue ich mich mit den klanglichen Eigenschaften dieses Edel-Hörers.

Um Es vorweg zu nehmen…leider entspricht der LZR nicht meinem persönlichem klanglichen Geschmack!

Woran liegt es…

Ich lege sehr viel Wert auf eine Top HiFi- bzw. HighEnd Klangqualität! Viele Leute verstehen darunter das Ideal eines guten Klanges – eine absolute neutrale und glasklare Klangcharakteristik, die nichts bei der Musik hervorhebt oder vernachlässigt.

Ich persönlich mag es lieber, wenn der Mittenbereich etwas hervorgehoben wird, der Bass nicht dröhnt und die Höhen/oberen Mitten nicht aggressiv klingen und/oder nach einiger Zeit nerven. Was ich gar nicht mag ist, wenn die Mitten generell zu überbetont sind und ich nach längerem Hören einen unangenehmen Druck in den Ohren verspüre.

Der Magnat Kopfhörer hat für mein empfinden zu wenig Höhen im Klangbild!

Er nervt zwar niemals mit zu aggressiven Höhen, was auf Dauer ein Vorteil sein kann und ein längeres und stressfreies Hören ermöglicht. Aber mir klingt es zu dumpf, einfach zu belegt, topfig! Wer viel EDM, also Elektronische Dancemusik hört, die sehr oft von zu „heißen“ (zu scharfen und zu lauten) Höhen geprägt ist, wird dankbar sein, sich nicht auf Dauer seine Ohren zu schädigen. Leider fehlt etwas an Brillianz und Offenheit im Klang, was mir einfach nicht gefällt.

Magnat LZR 980

Magnat LZR 980

Ich sehe es „sportlich“ und kaufe mir in der Regel keine Musik die so miserabel gemixt und gemastert ist, dass mir die Höhen und Mitten meine Ohren wegschießen. InZeiten von Loudness War und anderen klanglichen Schweinereien der Musikbranche, kann man es nicht verhindern, klanglich schlechte Musik zu hören. Leider…aber ich als audiophiler Nerd wehre mich dagegen und behelfe mir anderweitig.

Der 2. klangliche Kritikpunkt besteht für mich darin, dass der LZR 980 minimal zu überbetonte Mitten hat. Wenn ein Song einen fetten Bass und Mitten hat, bekomme ich ganz einen ganz leichten Druck in meinen. Ohren.

Was dieser Magnat-Kopfhörer schön macht ist der Bassbereich. Der Bassbereich geht schön tief herunter und bereitet einen vollen Sound. Dies macht bei den einigen Liedern viel Spaß. Andere Songs hören sich verfälscht an, als wenn untenherum soviel da wäre. Der Bass ist somit bei schlecht gemasterten Songs sehr oft zu stark.

Die Hörmuscheln…

Die Hörmuscheln des Kopfhörers liegen straff am Kopf an, sodass ein verrutschen erfolgreich verhindert wird. Niemand braucht Angst zu haben, dass er den Magnat vom Kopf verliert, sollte es mal hektisch und Actionreich im Alltag zugehen. Weil die Hörmuscheln somit dicht abschließen, liegt der Sound gut am Ohr an. Der Musikkonsument wird sehr gut von der Außenwelt abgeschottet und kann störungsfrei die gerade hörende Musik genießen.

Ich habe sehr große Ohren… meine Ohren passen gut in die Hörmuscheln hinein. Der Kenner hat es deutlich erkannt, der Magnat LZR 980 Kopfhörer ist Ohr umschließend. Bei einigen anderen Kopfhörern andere Marken und Hersteller, liegen die Hörmuscheln auch oft auf dem Ohr auf. Ob das Ohr umschlossen wird oder die Hörmuscheln nur aufliegen, sind unterschiedliche technische Konzepte.

Diese 2 Konzepte wirken sich auf den Klang und auf den Tragekomfort aus. Welches Konzept besser oder schlechter ist, kann nicht eindeutig festgelegt werden. Es kommt dabei auf den Anwendungsfall des Kopfhörers und auf den persönlichen Geschmack des Trägers an.

Etwas zum Tragekomfort…

Der Stoff der Hörmuscheln und des Kopfhörerbügels, tragen sich sehr angenehm und kratzen nicht. Liegt dieser Bezugsstoff an der Haut an, schwitzt man auch nach längerem Tragen des Kopfhörers so gut wie gar nicht. Dies gefällt mir sehr gut!

Der Kopfhörer ist relativ leicht und drückt nicht auf den Kopf. Einzig und allein drücken die Hörmuscheln nach längerer Zeit etwas auf den Wangen des Gesichtes. Aber genau an dieser Stelle muss der Hersteller oftmals ein Kompromiss eingehen: Sitzt der Kopfhörer zu bequem, kann er bei Bewegungen herunterfallen. Ein No-Go für mich! Sitzt der Kopfhörer zu Stramm, drückt es irgendwann an einer oder mehreren Stellen.

Durch meine gesammelten Erfahrungen mit Kopfhörern unterschiedlicher Hersteller kann ich sagen, dass die Hörmuscheln der kritischste Bereich sind!

Passen es an dieser Stelle irgendwo nicht, bereitet der Kopfhörer keinen Spaß. Aber hier muss jeder Kunde für sich selbst, den für seinen Kopf passenden Kopfhörer auswählen. Das Tragegefühl ist bei fast jedem Menschen komplett unterschiedlich. Da hilft nur ausprobieren, viel Musik damit hören und eigene Erfahrungen sammeln.

Zubehör…

Dem Kopfhörer liegen 2 unterschiedliche Anschlusskabel, Klinkenadapter 6,3 mm und ein Reiseadapter fürs Flugzeug bei.

Neben dem normalen Kopfhörerkabel, ist in dem Einem eine Fernbedienung im Kabel integriert. Mit dieser Fernbedienung kann die Lautstärke variiert werden, wenn der LZR 980 an ein Smartphone oder Tablet angeschlossen ist. Ausprobiert habe ich die Fernbedienung nicht, weil ich den Kopfhörer ausschließlich am heimischen Musik-PC zum hören nutze.

Auch für unterwegs ein klares Design

Auch für unterwegs ein klares Design

Leider sind beide Anschlusskabel zu kurz, um von der Couch aus, auf der heimischen Musikanlage z.B. im Wohnzimmer, Songs zu hören. Es wäre sehr schön, wenn Magnat ein längeres Kabel als Zubehör anbieten würde. Den kurzen Kabeln nach zu urteilen und gemäß den Infos der Magnat-Webseite, ist der LZR 980 für tragbare Geräte wie iPod, iPad und iPhone konzipiert.

Fazit

…kommen wir zum Ende meiner Eindrücke und zum Fazit. Wie bereits gesagt, tue ich mich mit dem Magnat LZR 980 Kopfhörer sehr schwer!

Ich bevorzuge eine andere klangliche Abstimmung bei Kopfhörern. Mir persönlich reicht somit die Klangqualität nicht aus. Hier sollte sich jeder Interessent eine eigenes Bild machen. Schließlich kann ich den Kopfhörer ausschließlich Subjektiv nach meinem persönlichen Geschmack und Erfahrungen beurteilen. Am iPad mit iTunes Dateien hört sich der Magnat LZR 980 etwas besser an, als an meiner Profi Firewire Soundkarte aus dem Musikerbereich. Aber auch am iPad ist die gleiche Klangcharakteristik direkt erkennbar.

Was soll ich sagen…

So gut der Magnat LZR 980 auch aussieht… Er kann dem hohen optischen Anspruch, klanglich nicht halten! Für einen Kaufpreis von 299,- Euro erwarte ich eine sehr viel bessere Klangqualität, als der Magnat Kopfhörer aktuell darstellen kann! Optisch ist dieser Kopfhörer der absolute Hammer, klanglich…na ja!

Bezogen auf den Kaufpreis in Relation zur Klangqualität, ein netter Versuch seitens der Firma Magnat! Schade… Ich wünsche mir von Magnat, dass der Kopfhörer noch mal technisch überarbeitet und klanglich neutraler abgestimmt wird! Dann, aber nur dann wäre der Magnat LZR 980, der absolute Hammer!

Ich empfehle den Kopfhörer Leuten, die hauptsächlich auf Tablets und Smartphones Musik hören. Außerdem musikalische Anfänger sind und Wert auf ein geniales Design legen!

Negativ

  • • Der Klang ist viel zu dumpf und zu topfig
  • • Zuviel Bass und Zuviel untere Mitten
  • • Lieder hören sich teilweise klanglich verfälscht an
  • • Klanglich nur sinnvoll am Tablet oder Smartphone zu betreiben – nicht mehr so dumpf
  • • Preis-Leistungsverhältnis bezogen auf die Klangqualität ist nicht gut. Für den Klang ist der Kopfhörer zu teuer. Bzgl. dem Design wiederum, passt das Verhältnis.

Positiv

  • • Design, Design und nochmals das Design – Optisch ist der Kopfhörer der Hammer!
  • • Sehr robustes Äußeres
  • • Sehr gute Verarbeitungsqualität
  • • Angenehmes Traggefühl
  • • Viel Bass… für Freunde der tiefen Klangregionen
  • • Die Produktverpackung ist sehr schön und hochwertig designed
  • • Die Transporthülle ist schön designed und schützt den Kopfhörer sehr wirkungsvoll

Testequipment:

  • • TC Electronic Impact Twin FireWire Soundinterface
  • • PC mit Windows 7 64 Bit professional
  • • Aktuelles iTunes 12.0.1.26
  • • Originale iTunes Dateien in 192 KHz 24 Bit Soundqualität
  • • iPad Generation 2 mit aktuellem iTunes
Previous post:
Mittelerde Marathon – Peter Jacksons Tolkien-Verfilmungen im 21 Stunden Kino!
Next Post:

about the author: Rob Bounce

Edel für Unterwegs – Magnat LZR 980 Kopfhörer Design by Pinin Farina Review "Das Leben ist eine Scheibe!" ~ Mein Schallplattenspieler

Related Posts

  • Ein großer Gundam wacht über die Ausstellung

    Japan: Kingdom of Characters – Manga, Comicfiguren aus Japan

  • westwood vibrato manhwa

    Ein Manhwa mit viel Musik und Gefühl – Westwood Vibrato Review

  • New 3DS XL

    Die neue Art 3D zu genießen – New 3DS XL Review


wallpaper-1019588
Ach du schöner Herbst! - Neues von En Fant & VERLOSUNG
wallpaper-1019588
Kein Album in gemixter Sprache – Search Yiu im Whatsapp-Talk
wallpaper-1019588
BAG: Ausschlussklausel ohne Ausnahme von Mindestlohnansprüchen unwirksam
wallpaper-1019588
Attack on Titan: Trailer zur zweiten Hälfte der dritten Staffel
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER LA FOUINE PANAME BOSS MP3 GRATUIT
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER RUNTASTIC GRATUIT EN FRANCAIS GRATUIT
wallpaper-1019588
TÉLÉCHARGER MSN 9.5 01NET
wallpaper-1019588
Von dummdämlichen-, nicht durchgesetzten-, und blödsinnigen Gesetzen