eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson

eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 621 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 260 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 1492194239
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00DU2JXKI

eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
Hanna Dubois kann es nicht glauben! Ihre erste Woche in New York City hält einige Überraschungen für sie bereit: Sie bekommt das heiß ersehnte Stipendium, wird in einen Autounfall, den Paparazzi verursacht haben, verwickelt und lernt dabei John kennen - das Bild von einem Mann. Sie verliebt sich Hals über Kopf in den berühmten ehemaligen Quarterback, dessen Schritte ständig von Pressevertretern überwacht werden. Eine wahre Hetzjagd auf Hanna beginnt, an der die Beziehung der beiden zu zerbrechen droht ...
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
An das furchtbare Verkehrschaos in New York hatte sich Hanna Dubois in den letzten Wochen noch nicht gewöhnen können.
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
Ich habe vorher noch nie ein eBook in meinem Leben gelesen und habe zu meinem Geburtstag einen Kindle bekommen. An dem Tag habe ich mir abends gleich alle Bücher von Poppy J. Anderson runtergeladen, weil ich nur Gutes über sie gehört habe und die Bücher meiner Meinung nach sehr gut in mein Beuteschema passen. Ich habe nämlich erwartet, dass dies eine sehr romantische und vielleicht sogar ein bisschen Geschichte ist, die sich sehr schnell und einfach lesen lässt. Genau die richtige Sommergeschichte. Ich habe erwartet, dass sie eher oberflächlich ist und nicht sonderlich berührend oder dramatisch. Eine leichte und lockere Sommerlektüre, die gute Laune bereitet.
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
Die Geschichte Ich hatte für meine Verhältnisse relativ hohe Erwartungen an die Geschichte, denn von diesen romantischen Büchern habe ich schon einige gelesen und weiß deshalb genau zu unterscheiden was gut und was schlecht ist.  Ich habe das Buch angefangen, als ich noch "Weil ich Will" liebe gelesen habe und wollte eigentlich nur kurz reinlesen, um mir ein Bild von der Geschichte machen zu können. Das hat nicht ganz so gut geklappt... Ich wollte das Buch nämlich nicht mehr aus der Hand legen. Die Geschichte hat mich von der ersten bis zur letzten Seite hunderprozentig unterhalten und mich an einigen Stellen richtig berührt. Man weiß zwar was man von so einer Geschichte zu erwartet hat, ist aber trotzdem noch überrascht was sie einem alles bietet. Ich fand die Idee sehr schön, dass Hanna auf John trifft, der der Starquarterback in den USA ist und gefeiert wird wie ein Superstar und ihn überhaupt nicht kennt. Natürlich ist das nicht unbedingt etwas völlig neues, aber die Autorin hat der Geschichte meiner Meinung nach eine neue und moderne Hülle verpasst, die einige Überraschungen bereithält und den Leser von der ersten bis zur letzten Seite fesselt.
Die Charaktere Ich habe die Charaktere sehr schnell in mein Herz geschlossen. Sie sind mir alle sehr sympathisch und ich finde, dass die Autorin wirklich sehr viel Mühe mit der Ausarbeitung gemacht hat, denn jeder von ihnen ist auf seine eigene Weise anders und interessant. Ich finde sie alle sehr liebenswert und toll.  Besonders ans Herz gewachsen ist mir Hanna, da ich mich sehr gut mit ihr identifizieren konnte. Die Geschichte wird auch zum einen Teil aus ihrer Sicht geschrieben und dadurch habe ich sie viel besser kennengelernt. Sie ist eher schüchtern, überhaupt nicht selbstbewusst und zweifelt immer an sich selbst. Doch sie ist auch liebenswert, hilfsbereit, aufmerksam, feinfühlig und sehr einfühlsam. Sie zweifelt an ihrer Figur und daran, dass sich jemand wie John in sie verlieben könnte. In ihrem Beruf geht sie vollkommen auf und denkt immer zuerst an ihre Mitmenschen und dann an sich selbst. Sie ist eine Protagonistin, die man lieben muss und die den Leser mit ihrem Charme verzaubert. Für mich sind Hanna und John eins der schönsten Paare, die ich jemals in Büchern "getroffen" habe. Sie sind wie füreinander geschaffen. Trotzdem macht ihnen Johns Berühmtheit das Leben ziemlich schwer. Sie sind ein wundervolles Paar und ich glaube jedes Mädchen wünscht sich einen John in ihrem Leben zu haben.
Der Schreibstil Die Geschichte ist aus der personalen Er-/Sie-Perspektive von Hanna und John geschrieben. Die Perspektiven wechseln sich ab, aber Hanna erzählt uns den Großteil der Geschichte. Ich persönlich mag es sehr gerne wenn Geschichten aus verschiedenen Perspektiven geschrieben werden, weil man so von mehreren Personen die Gedanken und Gefühle erfährt. So hat man die Chance mehrere Personen besser kennen zu lernen.
Normalerweise mag ich die Er-/Sie-Perspektive nicht gerne, aber in diesem Buch hat sie mich kein Stück gestört, denn der Schreibstil war dadurch nicht unpersönlich. Eher im Gegenteil... Ich hatte das Gefühl, dass die beiden Charaktere ihre Geschichte genauso niederschreiben würden. Der Schreibstil ist sehr angenehm und schnell zu lesen. Er ist fesselnd und berührend. Ich habe an ihm überhaupt nichts auszusetzen und freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin.
Der Titel Ich finde, dass der Titel das Football-Motto sehr gut aufnimmt, denn John ist Ex-Quarterback und trainiert jetzt die "New York Titans", ein sehr erfolgreiches Footballteam. Außerdem weiß man dank des Titels sofort, dass es sich hier bei um eine romantische Geschichte handelt, die irgendwas mit Sport zu tun hat. Ich mag den Titel richtig gerne und finde ihn sehr passend.
Das Cover Ich finde das Cover sehr romantisch und irgendwie verträumt. Die Frau soll Hanna darstellen und ich finde, dass sie sehr gut ausgewählt wurde, denn genauso hätte ich sie mir auch vorgestellt. Ich mag pink sehr gerne und von daher ist das genau mein Cover. Außerdem vermittelt es sofort, dass die Geschichte romantisch ist. Dank des Covers weiß man sofort woran man geraten ist. Ich mag es sehr.
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
"Verliebt in der Nachspielzeit" von Poppy J. Anderson war mein erstes eBook und mein erstes Buch von der Autorin. Es hat mich so sehr überzeugt, dass ich am liebsten zu ihren anderen Büchern greifen würde. Ich bin mir nach diesem Buch sicher, dass die Autorin nur wundervolle Liebesgeschichten geschrieben hat, die man innerhalb weniger Stunden verschlingt und, die den Leser glücklich machen. Dieses Buch bietet eine romantische und fesselnde Liebesgeschichte, liebenswerte Charaktere, die selbst ganz viel Herz besitzen, einen abwechslungsreichen und angenehmen Schreibstil, einen absolut passenden Titel und ein sehr schönes Cover, das zum Lesen einlädt. Was möchte man mehr ?! Mit diesem Buch können Frauen, die romantische Literatur mögen, nur vollkommen glücklich und zufrieden sein.
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson
eBook Rezension: Verliebt in der Nachspielzeit von Poppy J. Anderson


wallpaper-1019588
Macht Instagram süchtig? Was Nutzer und Marketer wissen sollten
wallpaper-1019588
EINE WELT LADEN Mariazell – Informationen
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Am Ende zählt nur die Familie
wallpaper-1019588
WALDGASTHOF BUCHENHAIN – „Sissi-Dinner“ mit Kulturgeschichten - + + +Kultur-Geschichten ++ 4-Gänge-Menü ++ 3 Stunden ++ 49 pro Person + + +
wallpaper-1019588
Spielerische Einblicke in unsere Anatomie: Lernpuppe Rosi von sigikid
wallpaper-1019588
Freiburger Friedhof
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche der freundin