eBay will Kleinanzeigen und mobile.de abgeben

eBay will Kleinanzeigen und mobile.de abgebenAuf Druck der Aktionäre will sich der Online-Marktplatz eBay offenbar von seiner Classifieds-Sparte trennen, zu der in Deutschland die Angebote eBay Kleinanzeigen und das Portal mobile.de gehören. Eigenen Angaben zufolge ist eBay aktuell mit mehreren Interessenten im Gespräch – Namen wurden aber noch nicht genannt. Das Ziel der Aktion sei es, den Ertrag für die Aktionäre zu maximieren, gab Interims-Chef Scott Schenkel an.

Bis zur Jahresmitte wolle eBay dann über den Verlauf der Gespräche informieren, konnte man in einer Mitteilung nachlesen.  Nach Presseberichten soll unter anderem der deutsche Medienkonzern Axel Springer an der Übernahme interessiert sein. Auch der Technologieinvestor Naspers aus Südafrika und die Investmentgesellschaften TPG und Blackstone sollen angebissen haben. Beobachter Der Wert des Classifieds-Geschäfts wird auf rund 10 Milliarden US-Dollar geschätzt.


wallpaper-1019588
Overwatch 2 Server durch DDOS Attacke Down – Blizzard arbeitet an einer Lösung
wallpaper-1019588
CD Project Red Mitbegründer und Co-CEO tritt zurück
wallpaper-1019588
Neue The Witcher und Cyberpunk Spiele werden zukünftig Multiplayer bieten
wallpaper-1019588
Cyberpunk 2077 Sequel ist geplant – befindet sich noch in der Vorproduktion