Earpods: Klage gegen Apple

Earpods: Klage gegen Apple

0 Flares


×

Ein Herteller von Hörgeräten verklagt Apple aufgrund der Verwendung des Begriffs “Earpod”. Randolph Divisions sieht seine eigene Marke “Hearpod”, welche seit 2005 besteht, verletzt. 

Mal wieder gibt es Zoff für die Jungs aus Cupertino. Diesmal geht es um die 2012 zusammen mit dem iPhone 5 eingeführten Earpods. Randolph Divisions sieht seine eigene Marke “Hearpod”, welche seit 2005 über Hearpod Inc vertrieben wird, verletzt und verklagt Apple aufgrund von Markenrechtsverletzung.

Der Begriff “Hearpod” wurde schon im Jahre 2007 patentiert, doch auch Apple konnte sich “Earpods”, sowie “Apple Earpods” als eigene Marke eintragen lassen. Dies ließ sich der Hörgerät-Konzern natürlich nicht gefallen und beschrieb die am 27. März eingereichte Klage folgendermaßen (ZDNet):

Die von Klägerin und Beklagter angebotenen Produkte sind ähnlicher Natur und werden unter anderem in die Ohren ihrer Nutzer eingeführt, um Töne zu den Nutzern zu übertragen und zu verbessern

Eine Reaktion seitens Apple gab es noch nicht. Vermutlich wird eine Summe ausgehandelt, welche Apple zu zahlen hat, um die Angelegenheit vom Tisch zu räumen.

Author Description

Earpods: Klage gegen Apple

Philipp Gombert

Gründer der Seite Apled.de! Leidenschaftlicher Apple User, macht aber auch gerne einmal Abstecher in andere Technikgebiete.


wallpaper-1019588
Digitaler Führerschein in Deutschland gestartet
wallpaper-1019588
Schreibtischstühle ohne Räder
wallpaper-1019588
Teaser #TrailTypen – The Speed Project DIY
wallpaper-1019588
Monitore mit Lautsprechern