E3: inFAMOUS Second Son: Gameplay sorgt für gutes Feedback

Für die Playstation 4 wird es diverse exklusive Titel geben. Einer davon wird inFAMOUS Second Son sein. Nachdem man in den beiden Vorgängern den Charakter Cole McGrath gespielt hat, schlüpft man nun in die Rolle eines neuen Helden. Dieser heißt Deslin Rowe und ist ein unscheinbarer Mutant mit einigen Besonderheiten.

 

E3: inFAMOUS Second Son: Gameplay sorgt für gutes Feedback

 

Das Problem an der ganzen Sache ist, dass die Regierung der USA die Mutanten als Gefahr ansieht und sie daher jagt. Die sogenannte DUP (Department of United Protection) setzt dafür überall Einsatzkräfte und Kameras ein. Doch davon hält die normale Bevölkerung nicht viel, da ihre Rechte immer mehr eingeschränkt werden.

 

Selbstverständlich unternimmt Deslin etwas dagegen und nutzt dafür seine zahlreichen Kräfte. So kann er sich unter anderem teleportieren, was besonders dann nützlich ist, wenn eine verschlossene Türe den Weg versperrt. In einem auf der E3 veröffentlichten Gameplay sieht außerdem noch viele weitere Fähigkeiten. So ballert unser Held beispielsweise mit Rauchkugeln um sich.

 

 

Im Vergleich zu den Vorgängern lassen sich gewisse Parallelen ziehen. Auch der Stil der Grafik wirkt vertraut. Doch die Engine auf den Next-Gen-Konsolen ermöglicht verbesserte Texturen und reizvolle Effekte, wie zum Beispiel Spiegelungen. Außerdem scheinen sich die Entwickler etwas von Battlefield Reihe abgeschaut zu haben. Denn nach dem Gameplay lässt sich die Umgebung eindeutig mehr verwüsten als in inFamous 2.

 

InFAMOUS: Second Son soll voraussichtlich Anfang 2014 exklusiv für die Next-Gen-Konsole Playstation 4 aus dem Hause Sony veröffentlicht werden. Den Spieler erwartet neben interessanten Kräften des Protagonisten auch eine offene Spielwelt.


wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen