E-Book: Opfere Dich!

E-Book: Opfere Dich!Zum Geburtstag hab ich auch endlich einen kleinen und feinen E-Book Reader geschenkt bekommen. Endlich konnte ich mich auch für die E-Books bei Blogg dein Buch bewerben und bekam auch Ratz Fatz das erste aus dem Hause dotbooks zugeschickt.

Handlung

Jung, schön, tot: Drei Frauen hat ein eiskalter Killer entführt, gefoltert und ermordet. Das nächste Opfer befindet sich schon in seiner Gewalt. Den Ermittlern fehlt jede Spur. Immer ist ihnen das mörderische Genie einen Schritt voraus – und dann wendet er sich direkt an sie. Er ist bereit, sein Treiben zu beenden, doch er verlangt einen hohen Preis. Die Polizistin Storm Harper soll sich ihm ausliefern, um sein finales und blutiges Meisterstück zu werden. Schnell mehren sich Stimmen, die fordern: Es ist besser, ein einzelnes Opfer zu bringen, als das Leben vieler zu gefährden. Für Storm beginnt ein atemloser Wettlauf mit der Zeit …
„Wenn du mich wirklich aufhalten willst, dann komm zu mir“, lockte er mit gefährlich dunkler Stimme. „Komm zu mir, sei mein letztes Opfer.“

meine Meinung

Die eigentliche Story hat mich wirklich neugierig auf dieses Buch gemacht. Eine Polizistin die gegen einen Killer ermittelt und so die Aufmerksamkeit des Täters erregt und dadurch viel mehr involviert ist, als einem lieb sein kann. Dennoch konnte ich mich irgendwie nicht mit dem Buch anfreunden. Es hat mich nicht gefesselt, ich habe es mal ein paar Tage einfach liegen gelassen und nicht weitergelesen. Aus einem einfachen Grund: fehlende Spannung. Ein Thriller sollte genau das sein. Ich möchte in einen Bann gezogen werden, Angst haben und vielleicht nachts im Bett kurz drüber nachdenken ob ich mich fürchte. "Opfere dich" plätscherte für mich nur so daher. Ständig merkte die Protagonistin an, dass sie Angst hat selbst durch den grausigen Killer sterben zu müssen und dass sie sich niemals opfern wird. Ein oder zweimal wäre eine solche Anmerkung ja angebracht gewesen, aber irgendwann fand ich es einfach nur noch zu viel des Guten.
Genauso unpassend empfand ich die Äußerungen das im TV oder in Krimis die Tätersuche ja viel einfacher wäre, als sie für Storm unserem Hauptcharakter war...

In einem Krimi hätte...
In Romanen und Filmen musste ein Cop nur...
Mir ist durchaus bewusst, dass diverse Krimiserien es sich sehr einfach mit der Tätersuche machen. Aber in einem Roman im Grunde andere Autoren zu kritisieren?! Letztendlich handelt es sich bei "Opfere dich" auch um einen Roman und bezweifle wirklich, dass echte Polizisten während ihrer Ermittlungen drüber nachdenken wie einfach es im Film oder im Buch wäre. Gegen Ende nahm die Geschichte dann doch ein wenig Fahrt auf und wurde spannend. Jedoch nur um für mich in einem weit hergeholten Ende zu gipfeln. Ich versuche so wenig wie möglich zu spoilern, aber so ganz ohne kann ich es nicht erklären... Aber mal ehrlich, wenn ich in Gefahr schwebe, der Killer mir auf den Fersen ist und mich bereits einmal im Garten überrascht hat, dann geh ich bestimmt noch mal ganz allein im Dunkeln in den Garten. Ich hätte mir ein schöneres Ende gewünscht.
Ach ja, dann gab es da noch diese kleine "Nicht-Liebesgeschichte" zwischen Storm und einem Kollegen. Generell mag ich ja spannende Story die am Rande noch etwas fürs Herz parat haben. Aber überzeugt hat es mich in diesem Rahmen nun wirklich nicht.
Alles in allem eine wirklich tolle Idee, meiner Meinung scheiterte es dann an der Umsetzung. Wirklich schade. Wer sich jedoch selbst überzeugen will kann sich hier schonmal eine Leseprobe ansehen und hier das Buch bestellen.

Bewertung

E-Book: Opfere Dich!

wallpaper-1019588
Die besten Sternenhimmel-Projektoren für Zuhause
wallpaper-1019588
Wäscheklammern Test 2021: Vergleich der besten Wäscheklammern
wallpaper-1019588
Glasuntersetzer Test 2021: Vergleich der besten Glasuntersetzer
wallpaper-1019588
Weißer Bohnensalat (Einfach und Vegan)