Dyson Elektrobürste kaputt? Nah...

Wir haben einen Dyson Akkusauger Typ DC62. Geiles Teil, auch geil teuer und leider ohne Wechselakku (Dyson bitte ab hier lesen: ICH HÄTTE EUCH EINEN EXTRA AKKU ABGEKAUFT, SELBST ÜBERTEUERT!), so dass man nicht durch die ganze Wohnung kommt. Naja, die neuen Geräte von 2017 haben 40min Laufzeit, unserer nur 20min. Aber das Ding ist elend praktisch und mal fix vorgezaubert und husch, weg ist der Dreck. Gerade für Leute mit Parkett. Habe sogar meiner Mutter einen geschenkt, weil Kabelzerren so elend ist.

Aber darum soll es ja nicht gehen, denn wenn der 300 Euro-Dyson nach 2 Jahren und 2 Monaten plötzlich seine Elektrobürste nicht mehr drehen will, dann kommt Frust auf. War schon versucht, eine neue Bürste zu kaufen bzw. das Ding an Dyson zu schicken, aber irgendwie rief der Ingenieur in mir nach Bastelsamstag und auch Google war ziemlich still zum Thema Bürste.

Also zuerst mal die Bürste fachmännisch in alle Einzelteile zerlegt und alles gereinigt. Da sich immer noch nix tat, mit dem Multimeter den Stromfluss durch das Saugrohr bis zum Motor gemessen, da ich festgestellt hatte, dass kein Saft am Motor für die Bürste ankam. Da ich dann auch keinen Saft am Ausgang vom Basisgerät zum Rohr gemessen hatte, begann ich, weiter alles zu zerlegen, was erstmal einfach zerlegbar war.

Bei der Suche, wie der Strom eigentlich an die Rohrkontakte kommt, habe ich den Staubbehälter abgenommen und zwei Kontakte entdeckt, die vor Staub nur so standen. Aha! Gefunden. Der Staubbehälter ist nicht richtig dicht (rot markiert) und deswegen sehen die Kontakte Staub und mit der Zeit hat es sich dann einfach mal die Stromweiterleitung. Gepustet und gut. Alles wieder zusammengesetzt und es bürstet wieder!

Teure Reparatur gespart, Multimeter hat sich bezahlt gemacht (stammt noch aus meiner Arduino-Phase) und hoffentlich kommt jetzt auch jemand hier lang und der Tipp hilft.

Dieser Artikel wurde nicht von Dyson unterstützt, auch nicht von Amazon, aber ich würde das Geld trotzdem nehmen.