Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Links zu Plugins, aber keine Werbung

Mit dem Wechsel von Blogger zu WordPress ist es damals passiert....

Blogroll - Was hab ich dich vermisst!

Was hatten wir früher ein tolles Bloggerleben! Ja ja, früher war alles besser....ne, will ich damit gar nicht sagen ABER

Man konnte einfach auf seinen Blog gehen und da hatte man all seine Lieblingsblog in der Sidebar. Alle auf einen Blick! Und sogar nach aktuellen Blogposts sortiert! Was für ein Luxus!

Es war einfach mal eben rüberzuhüpfen, zu lesen was es Neues gibt oder zu schauen, was der andere wieder für eine tolle Idee hatte. Damals haben wir noch gegenseitig all unsere neuen Posts kommentiert.

Heute machen das die WordPress-Blogger eigentlich kaum noch! Man müsste sich eine extra Liste auf einem externen Portal wie Feedly oder hastenichtgesehen anlegen und wenn der Blogger das „Weiterlesen-Tag" vergessen hat, bräuchte man theoretisch nicht mal mehr auf den Blog selber hüpfen. Wo gibt´s denn sowas! Nicht schön.

Ich hab also mal ein bisschen gegoogelt und mir angeschaut wie andere das so machen.

Manche legen sich eine Seite im Blog an, auf der sie die Links zu ihren Lieblingsblogs auflisten. Finde ich auch toll. Leider sieht man hier aber nicht, wenn ein neuer Post vom Lieblingsblogger online ist, was ja gerade das Schöne an der Blogroll von früher war. Direkt sehen zu können, wer in die Tasten gehauen hat.

Natürlich gibt es ein Plugin dafür! Plugins gibt es ja bei WordPress für so gut wie alles. Eins, dass auch tatsächlich dynamisch arbeitet.

Blogroll einrichten

Das Plugin heißt Feedzy RSS Feeds light
Ihr könnt euch hier sogar das erste Beitragsbild anzeigen lassen, wenn der Autor dafür eins in seinem Post zur Verfügung gestellt hat. Das ist doch fast so schön wie die Blogroll aus früheren Zeiten!

Was tun um die Blogroll einzurichten?

Zunächst müsst ihr das Plugin installieren und aktivieren. Danach findet ihr es links in eurem Blog-Dashboard unter Feedzy RSS.

Jetzt schonmal sorry für die grottigen Fotos... ich war so schlau und hab mit dem Handy geknipst, statt einfach Screenshots zu machen! Örgs!

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Wenn ihr darauf klickt, dann öffnet sich ein überschaubares Menü. Geht auf „Feed Categories" und legt eine neue Kategorie an. Ihr könnt sie nennen wie ihr wollt. Ich habe meine „Lieblingsblogs" genannt.

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Im Textfeld könnt ihr jetzt alle URL´s eurer Lieblingsblogger hinterlegen. Hinter den Blognamen gehört ein /feed und ein abtrennendes Komma zur nächsten URL. Bei meinem Blog sähe der Eintrag dann z.B. so aus: https://lady-stil.de/feed,

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Sobald ihr alle Blogs aufgelistet habt, tippt ihr rechts auf „Veröffentlichen". Keine Sorge! An dieser Stelle passiert noch nichts Sichtbares in eurem Blog!

Jetzt könnt ihr euch überlegen, ob ihr die Blogroll auf einer extra Seite anlegen wollt oder wie früher in der Sidebar.

Ich habe mich für die Sidebar entschieden, weil man so von allen Seiten auf sie zugreifen kann. Weiter unten erklär ich die Vorgehensweise aber auch noch mal für eine extra angelegte Seite.

Blogroll in der Sidebar

Hier also erstmal die Schritte, wie ihr die Linkliste in die Sidebar integrieren könnt.

Im Dashboard habt ihr einen Punkt, der sich Design nennt. Darunter findet ihr den Unterpunkt Costumizer. Geht dann auf Widgets und zuletzt auf Sidebar. Ganz unten klickt ihr auf „Widget hinzufügen" und sucht aus der Liste den RSS Feed raus.

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger rootsDynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger rootsDynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Hier müsst ihr dann verschieden Einstellungen vornehmen, um vorzugeben, auf welche Art und Weise die Darstellung erfolgen soll.

Einstellungen vornehmen:

Zunächst werdet ihr nach der Feed URL/bzw dem Widget-Titel gefragt. Hier gebt ihr bitte den Namen, den ihr eurer Liste gegeben habt, an. Bei mir war das „Lieblingsblogs".

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Darunter wird nach der Anzahl der darzustellenden Elemente gefragt. Gebt ihr hier z.B. mehr an, als ihr an Lieblingsblogs habt, dann kann es sein, dass manche, jenachdem wie häufig der ein oder andere postet, doppelt, aber mit unterschiedlichen Beiträgen, angezeigt werden. (Eigentlich hasse ich ja verschachtelte Sätze! Ich hoffe es ist trotzdem einigermaßen verständlich.) Findet ein gesundes Mittel, um die Liste nicht ewig lang werden zu lassen. Sieht dann vielleicht auch etwas unschön in der Sidebar aus.

RSS-Titel darstellen? Ja...logo!

Als nächstes gebt ihr ein, wie oft die Liste aktualisiert werden soll. Meines Erachtens reicht hier einmal am Tag.... oder schreibt irgendwer zwei Posts am Tag?...man weiß ja nie! lach

Jetzt könnt ihr bestimmen, wie die Liste sortiert sein soll. Für mich ergibt sich die beste Sortierung, wenn der aktuellste Post oben steht, also „Date Descending".

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Das nächste Feld habe ich ausgelassen, da der Feed vermutlich nie leer sein wird.

Ich möchte, dass die Links in einem neuen Fenster geöffnet werden, also klicke ich auf „Auto" und „_blank".

Ähmmmmmm! Textlink als nofollow???? Ähhhhh NEEEEEEE! Wer das macht ist ein A..schl...ch! Hallo! Das ist eine Blogroll und KEINE WERBUNG!

Danach bestimmt ihr die Textlänge, die vom Titel angezeigt werden soll. Ich habe 50 angegeben.

Jetzt wirst du gefragt, ob du das Datum und den Bloggernamen zeigen möchtest. Natürlich, wofür machen wir das denn sonst!

Eine kleine Beschreibung kann man als nächstes auch noch zulassen, sowie deren Länge bestimmen.

Wenn du ein Artikel-Bild veröffentlichen möchtest, dann kannst du das an dieser Stelle mit „Ja" bestätigen. Wurde kein Artikel-Bild vom Autor hinterlegt, erscheint hier ein rotes RSS Zeichen - unschön wie ich finde! Aus diesem Grund habe ich auf „Auto" umgestellt, so wird nur ein Bild gezogen wenn es vorhanden ist. Ansonsten bleibt es beim Text ohne zusätzliches Bild.

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Im nächsten Stepp könntest du zwar ein eigenes Bild hochladen, wenn keins vorhanden ist, aber das macht bei einer Blogroll keinen Sinn. Man möchte ja auf andere Blogs, mit deren Bildern verweisen.

Im letzten Schritt gibst du noch an wie groß das Vorschaubild sein soll. Habt hier die Größe der Sidebar im Auge. Sprengen wollen wir sie ja nicht!

Jetzt musst du eigentlich nur noch auf „Fertig" und „veröffentlichen" klicken und schon hast du deine Blogroll in der Sidebar! Yeah!

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Dynamische Blogroll auf einer extra angelegten Seite

Auch hier fangt ihr wieder auf der linken Seite eures Dashboards an und klickt auf den Punkt Design, sowie den Unterpunkt Costumizer. Jetzt seht ihr schon, dass ganz oben im Blog, da wo eure Seiten angelegt sind, ein blauer Kreis mit einem Pfeil zu sehen ist. Klickt auf den Pfeil und legt euch eine eigene Seite für die Blogroll an, indem ihr im „Menü bearbeiten" noch einen Eintrag „Seite" hinzufügt.

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger rootsDynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger rootsDynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

Am einfachsten macht ihr jetzt weiter, wenn ihr im Classic Editor von WordPress arbeitet. Habt ihr schon auf Gutenberg umgestellt, könnt ihr ganz einfach ein Plugin namens Classic Editor installieren, dass euch die Möglichkeit gibt, mal kurz auf den alten Editor zurückzugreifen.

Wenn ihr die neue Seite angelegt habt, erscheint in der Werkzeugleiste über dem Post ein rotes RSS Zeichen. Einfach draufklicken und weitermachen wie ich schon unter Punkt „Einstellungen vornehmen" beschrieben habe. Mit der Vorschau kann man sich die Seite natürlich auch noch anzeigen lassen. Gefällt dir was du siehst, dann drücke Veröffentlichen! Yeah! Jetzt habt ihr die Blogger-Linkliste auf einer separaten Seite angelegt

Dynamische Blogroll einrichten – Linkliste anlegen – Back to the blogger roots

In Zeiten von DSGVO solltet ihr aber darauf achten, dass auch die verlinkten Seiten das SSL Zertifikat haben. Haben sie es nicht, ist auch eure Seite automatisch nicht mehr sicher!

Natürlich hoffe ich jetzt, dass ganz viele von euch sich entscheiden, auch wieder eine Blogliste mit euren liebsten Blogs anzufertigen, damit wir uns demnächst wieder so wie früher nette Kommentare auf dem Blog, anstelle von Instagram, schreiben.

Bis denne,

Moni