Durstlöscher : Mango Lassi mit Datteln

Durstlöscher : Mango Lassi mit DattelnWer schon mal in Thailand über den Markt geschlendert ist und die wunderbaren Mangos probiert hat, der sehnt sich immer wieder danach. Natürlich schmecken auch die anderen Obstsorten köstlich, aber der Geschmack der Thai Mango ist nicht zu übertreffen. Kiloweise haben wir im Urlaub die tolle Frucht verspeist und konnten uns einfach nicht satt essen. Die Ernüchterung folgte daheim – die heimische Supermarkt Mango war erst mal passé, unsere Geschmacksknospen traten in den Streik. Kein tropisches Obst war ihnen plötzlich lecker genug. Dieser Zustand dauert bis heute an, zumindest was die Mango angeht. Was die Geschmacksknospen weitgehend akzeptieren, ist ein Mango-Lassi. Meine heutige Version ist etwas orientalisch angehaucht, mit der natürlichen Süße von Datteln und dem tollen Aroma von Rosenwasser.

Durstlöscher : Mango Lassi mit Datteln

 Durstlöscher : Mango Lassi mit Datteln

 MANGO LASSI MIT DATTELN

Zutaten

  • 1 reife Mango
  • 400ml Naturjoghurt
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 Handvoll getrocknete Datteln + 2 El heißes Wasser
  • 1 TL Rosenwasser
  • eiskaltes Mineralwasser zum Verdünnen
  • Deko: gehackte Cashewnüsse, Zimt

Zubereitung

  1. Mango kleinschneiden. Datteln in etwas heißem Wasser einweichen. So lassen sie sich besser pürieren.
  2. Alle Zutaten fein pürieren und mit dem eiskalten Mineralwasser auf gewünschte Konsistenz verdünnen.
  3. Mit gehackten Cashewnüssen und etwas Zimt dekorieren. Gut gekühlt servieren.

Durstlöscher : Mango Lassi mit Datteln


wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
Internationaler Tag der Biber – der International Beaver Day 2019
wallpaper-1019588
Klappt der Brückenbau zwischen Algarve und Andalusien?
wallpaper-1019588
Habt Geduld mit euren Eltern
wallpaper-1019588
Weltweiter Smartphone-Markt wegen Coronavirus im Sinkflug
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche zum 70 igsten
wallpaper-1019588
Vorfreude auf die CYCLINGWORLD 2020
wallpaper-1019588
Zuschauer sind beim ESL-Turnier in Katowice wegen Coronavirus nicht willkommen