Durchfall – und was gibt´s jetzt zu essen??

Durchfall kann beim Hund durchaus mal vorkommen, ohne dass es gleich einen schlimmen Hintergrund hat. Der Durchfall selber stellt ja auch keine Krankheit im herkömmlichen Sinne dar.

Durchfall ist ein Reinigungsmechanismus des Organismus.

Das heißt, der Körper ist der Meinung, da ist etwas, das gehört hier nicht hin, das muss jetzt wieder raus! Schlauer Körper :-)

Es gibt auch so etwas wie eine Faustregel: Man sagt, ein „harmloser“ Durchfall kann bis zu drei Tage anhalten. Dauert er länger, sollte der Tierarzt (oder Tierheilpraktiker) aufgesucht werden, um der Ursache auf den Grund zu gehen. Hat dein Hund Blut im Durchfall, solltest du allerdings keine drei Tage warten. Und auch ein extrem wässriger Durchfall sollte schnell abgeklärt werden. Wenn du unsicher bist, kannst du bei deinem Hund auch Fieber messen. Hat er erhöhte Temperatur, wäre ein Arztbesuch wohl auch nicht verkehrt, zumal wir Hunde ja nicht sprechen und so unser Dilemma mitteilen können.

Merke: Die normale Körpertemperatur liegt bei Hunden zwischen 37,5° C und 39,0° C. Wenn du genau wissen möchtest, wie die normale Körpertemperatur deines Hundes ist, kannst du diese einfach mal unter normalen Umständen und in gesundem Zustand natürlich messen. So weißt du im Verdachtsfall gleich, ob die Temperatur deines Hundes erhöht ist.

Durchfallkost

Was darf der Hund denn nun fressen, wenn er Durchfall hat?

Erst einmal am besten gar nichts. Das beste Mittel, um diesen Reinigungsprozess zu unterstützen ist nämlich zunächst, diesen überhaupt zuzulassen. Erst einmal alles störende raus. Wichtig ist auf jeden Fall immer eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr. Denn bei Durchfall geht natürlich immer viel Flüssigkeit verloren. Und auch der Elektrolythaushalt leidet bei Durchfall, deshalb kann es hilfreich sein, dem Trinkwasser eine Prise Salz zuzufügen. Auch gute Dienste kann hier ein bisschen Brühe (im Trinkwasser verdünnt) leisten, da diese durch den Geschmack den Hund noch zusätzlich zum trinken animiert.

Am zweiten Tag (wenn der Durchfall nachlässt) kann man dann mit Schonkost anfangen. Auch eine gute Variante ist hier die sogenannte Morosche Karottensuppe, deren Rezept du HIER findest. Diese kann man zunächst pur geben und später dann noch einige Tage unter das Futter mischen.

Merke: Als Schonkost bezeichnet man eine Kost, die leicht verdaulich ist und so den Magen/Darmtrakt langsam wieder an seine Aufgaben heran führt. Hier gibt es für den Hund verschiedene Varianten. Auf jeden Fall würden wir immer zur einer selber zusammengestellten Kost raten, nicht zu manchmal empfohlenen Diätfuttermitteln. Auch wenn du deinen Hund ansonsten mit Fertigfutter ernährst, stellt diese Variante die beste dar, weil du so genau steuern kannst, was dein Hund bekommt.

Klassische Varianten sind z.B. gekochtes Hühnchen mit Reis. Diesen Zutaten kann man dann gut etwas morosche Karottensuppe zufügen. Auch geraspelte Möhren und körniger Frischkäse können gegeben werden und auch ein Schuss Öl dazu ist gut für den „kranken“ Magen/Darm-Trakt.

Wichtig ist, erst einmal mit kleinen Portionen anzufangen, um den Magen/Darm nicht gleich überzubeanspruchen. Du kannst auch eine klassische Hühnersuppe kochen und deinem Hund davon verdünnt etwas abgeben.

Unsere praktizierte Variante sieht so aus, dass es am ersten Tag nichts gibt, am zweiten Tag nur mehrmals täglich etwas morosche Karottensuppe und ab dem dritten Tag so lange, bis alles erledigt ist, eine Mischung aus Reis, morosche Karottensuppe, körnigem Frischkäse (alles zu gleichen Teilen) und einem Schuss Öl.

Merke: Um die Entgiftungsfunktion zu unterstützen und die Schleimhäute zu beruhigen, kann Heilherde hilfreich sein. Diese kannst du ruhig einige Tage unter das Futter mischen.

So ein Durchfall bei Hunden kann, wie am Anfang schon erwähnt durchaus mal vorkommen. Wenn man der Natur ihren Lauf lässt und den Hund dann entsprechend versorgt, ist das Thema i.d.R. schnell wieder erledigt. Auf keinen Fall solltest du deinem Hund (vor allem, wenn du ihn mit Trockenfutter ernährst) zu früh wieder sein herkömmliches Futter geben. Sonst kann es dir nämlich durchaus passieren, dass ihr wieder von vorne anfangt.

Am Donnerstag geht es erst einmal weiter mit unserem Besuch in der Hundekuchen-Bäckerei. Du darfst gespannt sein, was wir so alles gelernt haben, über das Hundekuchen-Bäckerhandwerk …

Bis dahin wünschen wir dir und deinem Hund eine schöne Zeit, macht es gut …

Herzliche Pfotengrüße

Lucy und Anke


wallpaper-1019588
Polar - ein eiskalter Action Film
wallpaper-1019588
Welche Lieblingswerkzeuge haben Sie im Alltag?
wallpaper-1019588
Das i-Tüpfelchen
wallpaper-1019588
Anzeige gegen den Arbeitgeber – Kündigungsgrund?
wallpaper-1019588
"Puddin'" - DON'T BREAK THE RULES. CHANGE 'EM.
wallpaper-1019588
Neue Waze Navi-Stimme mit DJ Khaled präsentiert von Deezer
wallpaper-1019588
Es stiebte, es brauste
wallpaper-1019588
Leserunde | Spuk in Hill House