Dresden (5)

9. November 2015. Unser letzter Tag im „Elbflorenz“. Wir werfen einen Blick in das sogenannte World Trade Center in Dresden. Mit dem supermodernen gläsernen Aufzug fahren wir soweit hinauf wie möglich. Ein schöner Blick über die Stadt tut sich auf.

Dresden (5)

Dresden (5)

Nun wollen wir noch dem (oder der?) Yenidze, dieser osmanisch anmutenden Kuppel am östlichen Rand der Friedrichstadt einen Besuch abstatten. Schon von weitem wirkt dieser markante Bau wie etwas ganz Besonderes.

Dresden (5)

Dresden (5)

Die Orientalische Tabak- und Cigarettenfabrik Yenidze (gegr. 1886), importierte ihren Zigaretten-Tabak faus dem Anbaugebiet von Yenidze in Nordgriechenland. Damals gab es in Dresden eine Bauvorschrift, wonach im Stadtzentrum kein Fabrikgebäude errichtet werden durfte, das als solches erkennbar war. So kam es zum Bau dieses orientalisierenden Gebäudes, das gleichzeitig ein einprägsames Werbemonument für die Firma wurde. 1924 wurde die Fabrik an Reemtsma verkauft. Nach seiner Sanierung im Jahr 1996 gibt es ein Kuppelrestaurant und ein Märchenerzähltheater. Leider sind wir zu früh dran – es ist noch geschlossen.

Dresden (5)

Da bleibt uns nichts anderes übrig, als in der Altstadt in Camondas Kakaostube zu gehen und uns mit den Schokoladen-Bestandteilen aufputschen zu lassen.

Dresden (5)   Dresden (5)

Dresden (5)   Dresden (5)

Eingedeckt mir reichlich Reimanns Christstollen treten wir die Rückreise an.

Diesen Beitrag kommentieren


wallpaper-1019588
💋 Weltkusstag 💋
wallpaper-1019588
[Comic] Nennt mich Nathan
wallpaper-1019588
Neues Gaming-Smartphone Asus ROG Phone 6 erschienen
wallpaper-1019588
Napfunterlage Hund