Dreisesselberg (Kulturtipp)

Der Dreisesselberg
 

Dreisesselberg (Kulturtipp)

Die höheste Stelle des Berges

 Der Dreisesselberg ist ein Berg im Bayerischen Wald, der 1333 Meter hoch ist. Er befindet sich im Landkreis Freyung-Grafenau. An der höchsten Stelle des Berges befindet sich ein großer markanter Granitfelsen mit einem Gipfelkreuz, von dem man die Aussicht auf den Bayerischen Wald, den Böhmischen Wald und Österreich genießen kann. Ungefähr 450 Meter südlich des Gipfels befindet sich der Dreisesselfels, drei bizarr aussehende Granitfelsen. Wenige Meter weiter verläuft die deutsch-tschechische Grenze. Die bayerische Seite des Berges gehört zum Nationalpark Bayerischer Wald, das tschechische Gebiet gehört zum Nationalpark Sumava (Böhmerwald).
Zu dem Dreisesselberg gibt es auch eine kleine nette Sage: Einst trafen sich die Könige von Bayern, Böhmen und Österreich auf dem Gipfel des Dreisesselberges und verhandelten über die Grenzen ihrer Herrschaftsbereiche. So entstand der Name des Berges. In Wirklichkeit kam der Name Dreisessel aber erst im 17. Jahrhundert für die Steinformation auf, später wurde der ganze Berg Dreisesselberg genannt.
Eine Wanderung auf den Berg lohnt sich sehr, den die Steinformationen sind wirklich sehr beeindruckend!
Dreisesselberg (Kulturtipp)
Dreisesselberg (Kulturtipp)Dreisesselberg (Kulturtipp)