Drei neue Bücher im Regal

Auch im Mai gab es mal wieder ein paar Neuzugänge in meinem Bücherregal: Drei neue Bücher im Regal

»Schimmert die Nacht« (Maggie Stiefvater)

Nach einer längeren Zeit der Trennung hat Isabel den Schmerz über die gescheiterte Liebe zu dem unberechenbaren Ex-Rockstar Cole endlich überwunden und konzentriert sich auf ihr neues Leben in L.A. An Cole denkt sie selten. Als er plötzlich vor ihr steht, beginnt ein nerven- und gefühlsaufreibendes Spiel aus unwiderstehlicher Anziehung und abgrundtiefer Abneigung. Cole ist hinreißend und verführerisch wie immer, und Isabel kann seinem Charme nur schwer standhalten. Doch zugleich fürchtet sie, dass seine dunkle Vergangenheit wieder Macht über ihn erlangt. Deshalb hat sie sich geschworen, sich nicht noch einmal in ihn zu verlieben, und kämpft verzweifelt gegen ihre Gefühle an. Cole hingegen tut alles, um Isabel von der Aufrichtigkeit seiner Liebe zu überzeugen. Aber eine Frage bleibt: Weshalb ist er wirklich zurückgekommen?
Nachdem ich die Mercy-Falls-Trilogie von Maggie Stiefvater ganz gern mochte, überrascht es sicherlich niemanden, dass auch das Spin-off dazu bei mir einziehen musste. Ich hoffe, es kann mich mehr überzeugen als das Mini-eShort. Drei neue Bücher im Regal

»Mit sozialistischem Grusz« (Dirk Laucke)

Hermann F. Odetski versteht die Welt und seinen Sohn nicht mehr. Was soll aus dem Jungen nur werden? Abitur und ABM! Vater Odetski steigt die Kellertreppe hinab, holt die alte Erika raus, obwohl der Anschlag der ß-Taste abgebrochen ist, und wendet sich per Brief an jemanden, der es wissen muss: Margot Honecker. Phillip Odetski, dieser Junge, soll seinem Vater ihre Adresse in Chile beschaffen, für was hat er dieses Internet sonst. FÜR WAS? Phillip jedoch denkt gar nicht daran, die Briefe abzuschicken, sondern beginnt, seinem Vater als Frau Honecker zu antworten. Und über den Umweg Margot kommen sich Vater und Sohn Odetski so nah wie noch nie.
Auf dieses Buch bin ich zufällig in der Verlagsvorschau gestoßen. Vater und Sohn, die sich – ohne Wissen des Vaters – über Briefe kennen und verstehen lernen, das klang nach einer interessanten Geschichte. Diesen Monat durfte das Buch dann hier einziehen. Drei neue Bücher im Regal

»Das Herz der Puppe« (Rafik Schami)

Nina und Widu - ein Mädchen und eine Puppe - verbindet eine tiefe Freundschaft. Widu stammt vom Flohmarkt und ist die tollste Puppe der Welt. Sie kann sprechen und weiß die schönsten Geschichten, und wenn man sie fest in den Arm nimmt, ist jede Angst wie weggeflogen. Widu ist wie für Nina gemacht, und sie kommt im richtigen Moment: als Nina gerade umgezogen ist und noch keine neuen Freunde gefunden hat. Doch Widu spürt die Sehnsucht, so zu sein wie das Menschenmädchen, dem sie gehört. Dazu fehlt ihr ein Herz, und das ist für Puppen eigentlich nicht vorgesehen. Aber wenn sie es sich sehr, sehr wünscht, gibt es trotzdem einen Weg ...
Und zum Schluss das Buch, über das ich mich in diesem Monat am meisten gefreut habe. Die liebe Julia von LIVE. LOVE. READ. hat mir »Das Herz der Puppe« zugeschickt, da es schon eine Weile auf meiner Wunschliste stand. Ich habe Rafik Schami vor Jahren einmal auf einer Lesung kennen lernen dürfen – ein unvergesslicher Abend. Und das Buch ist sogar signiert! Damit bekommt es auf jeden Fall einen Ehrenplatz im Regal.
Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? Was steht bei euch gerade ganz oben auf der Wunschliste und wird demnächst in euer Regal einziehen?

wallpaper-1019588
POLOLO: Sandmännchen-Geburtstag & Oster-Special + Verlosung
wallpaper-1019588
Macht die Grippe Impfung Sinn?
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Cultural Fit – stimmt die Chemie?
wallpaper-1019588
Usedom im Herbst
wallpaper-1019588
Glass Animals: Spitzenreiter
wallpaper-1019588
Pet Shop Boys: Zeitlos
wallpaper-1019588
Couch Disco 070 by Dj Venus (Podcast)