Drehbuchautor für “Tomb Raider”-Reboot gefunden

Ich weiß das ich die 2001/2003 -Filme mit Angelina Jolie nicht so schlecht fand, wie sie letztendlich dargestellt werden. Vielleicht sind es auch nur Guilty Movie Pleasures von mir - oder sie sind zur richtigen Zeit rausgekommen, als ohnehin alles mit dem Namen Tomb Raider drauf cool war. Jetzt wurde Drehbuchautor Evan Daugherty von Warner Bros., Produzent Graham King und MGM engagiert um das Reboot der erfolgreichen Videospielereihe zu schreiben, die selbst gerade ein Videospiele-Reboot erfahren hat. Und ich weiß nicht ob Lara Croft DAS verdient hat.

Daugherty hat eine eher minder erfreuliche Vita vorzuweisen, wenn es um Drehbucharbeiten geht. So gehen sowohl der neue Teenage Mutant Ninja Turtles-Film als auch der kommende G. I. Joe 3 auf seine Kappe, womit er zwei Action-Adventure Spielzeug-Reihen geskriptet hat, von denen ich eher weniger begeistert war (obwohl die Turtles noch ihre Schauwerte hatten). Um den armen Mann ein wenig zu rehabilitieren muss aber auch gesagt werden, dass er sowohl den Teen-Novel-Erstling Divergent geschrieben hat, als auch Snow White and the Huntsman (der mehr schön aussah als durch seine Handlung überzeugte).

Ähnlich wie beim Videospiele-Reboot soll nun auch in der Filmwelt eine junge Lara Croft auf ihr erstes Abenteuer gehen. Es ist noch nicht bekannt, ob man sich dabei an besagtem Videospiel orientiert oder ob es sich um eine eigene Geschichte handeln wird. Ich plädiere dafür sich an das Videospiel zu halten, denn eine Figur mit zwei unterschiedlichen "Origin"-Stories halte ich für höchst unsinnig. Oder was meint ihr? Die Kommentare stehen euren Meinungen offen. Was haltet ihr von dem Autoren, von dem Reboot insgesamt, von dem Vorhaben eine junge Lara Croft zu zeigen?


wallpaper-1019588
Google Pixel 6 Modellreihe erschienen
wallpaper-1019588
[Manga] Assassination Classroom [9]
wallpaper-1019588
Mit dem E-Bike rund um Frankenberg (Eder)
wallpaper-1019588
10 Pflanzen gegen Mücken: Natürlicher Schutz vor juckenden Stichen