dorfeinwohner verzichten auf 1,2 milliarden dollar

so gehts auch:

Die Dorfeinwohner in schweizerischen Alpen untersagten die Erschließung auf ihrem Territorium eines Goldvorkommens mit Vorräten in Höhe von 1,2 Milliarden US-Dollar ungeachtet dessen, dass jeder von ihnen dabei rund 100000 US-Dollar als die Bezahlung erhalten könnte.

Im Laufe des Volksentscheids, der vorige Woche stattfand, stimmten 90 Einwohner des Dorfes im Tal Medel für den Beginn der Erschließung ab, 180 Einwohner waren aber dagegen.

Die Menschen befürchten, dass die industrielle Goldgewinnung der Umwelt den Schaden anrichten kann. Zudem wollen sie ihren gewohnten Lebensrhythmus nicht ändern.

dorfeinwohner verzichten auf 1,2 milliarden dollar

Quelle: Stimme Russlands vom 09.04.2012



wallpaper-1019588
Chaka Khan veröffentlicht neue Single #HelloHappiness (audio stream)
wallpaper-1019588
Welt-Down-Syndrom-Tag – der World Down Syndrome Day
wallpaper-1019588
Adventskalender 2018: Türchen Nummer 17
wallpaper-1019588
Tour-Rookie Sami Välimäki siegt auf der Pro Golf Tour
wallpaper-1019588
Videopremiere: #labrassbanda #danzn
wallpaper-1019588
27. Mai 2019 – Kernzonen Tala & Khitauli
wallpaper-1019588
Gutes oder böses Plastik? Präsident Abe meldet sich zu Wort
wallpaper-1019588
Verpackung falten