Doreen Steinert, zehntausend kleine Pflaster und Trennung von Sido

Foto:Doreen Steinert (c) Michael Jackson Photography  gen.

Foto:Doreen Steinert (c) Michael Jackson Photography gen.

Passend zum Valentinstag am 14. Februar 2014 erscheint die neue Single „Zehntausend kleine Pflaster“ von Doreen Steinert mit den Features Mic Donet, Manuellsen, Moe Mitchel, Liquit Walker, Blut&Kasse, Pat Bernetti und Moses Pelham bei den Remixe. Als Produzenten und Support konnte Steigert Melbeatz, Michael Jackson und Carsten Schedler gewinnen.

Der Song ist ein klares Statement der Sängerin, die bei der vierten Staffel der Castingshow „Popstars“ mit Markus Grimm, Patrick Boinet und Kristina Dörfer gewann und die Pop-Band Nu Pagadi gründete. Nach 2005 startete Doreen Steinert eine Solokarriee … und zog sich 2012 kommentarlos aus der breiten Öffentlichkeit zurück. Mit ein Grund war die Trennung von Rapper Sido. Es folgte eine Phase der Selbstfindung, die nun abgeschlossen ist! Und nun das klar für sich sprechende in Melodie und Text verpackte Statement „Zehntausend kleine Pflaster“!

Doreen Steigert: „Ich würde behaupten, dass neun von zehn Frauen ihren Ex-Freund doof finden. Mir geht‘s da nicht

Foto:Doreen Steinert (c) Michael Jackson Photography  gen.

Foto:Doreen Steinert (c) Michael Jackson Photography gen.

anders. Wer wird schon gern über Jahre belogen und betrogen? Ich jedenfalls nicht … Ich hab geweint, ich hab geflucht und ich habe so ziemlich alles gemacht, was Bridget Jones in meiner Situation nicht auch getan hätte. Das Ganze liegt jetzt aber schon so lange zurück, dass es an Absurdität grenzt, in der Öffentlichkeit immer wieder darüber sprechen zu müssen. Ich würde in Zukunft einfach gerne meinem Alltag und Job normal nachgehen können, ohne ständig in die Rolle der ‚Ex-von‘ gezerrt zu werden. Da ich eine Lady bin gehört es sich nicht, sich mit Klatsch und Tratsch zu schmücken und schmutzige Wäsche wäscht Mutti in der Waschmaschine und nicht in der Öffentlichkeit …  hahahaha. Wie zum Teufel soll ich ein ernstes Statement dazu schreiben. Der ist mein EX. Das Ding ist durch. Hört euch den Song an :-)“

Neben der Single-Edition von „Zehntausend kleine Pflaster“ finden sich vier hochkarätige Remixe mit unglaublich genialen Künstlern auf der Single: „Ich fühle mich geehrt, so viele unglaublich talentierte Künstler auf meinem Single-Paket nennen zu dürfen!“. Auf der Platte zu hören sind Mic Donet, Manuellsen, Moe Mitchel, Liquit Walker, Blut&Kasse, Pat Bernetti und Moses Pelham. Dazu lachend Doreen Steinert: „Moses hat kurzfristig noch mein Intro gesprochen, damit sind dann wirklich Kindheitsträume erfüllt worden.“

Doreen Steinert nimmt zwischen Berliner Schnauze und Lady von Welt, zwischen Power- und Problemzonenfrau gezielt und kräftig kein Blatt vor den Mund. Vortrefflich übertrifft sie musikalisch alle Erwartungen. Zum Song wurde zudem ein Video aufgenommen, das zeitnah zur Veröffentlichung der Single vorgestellt wird.

„Zehntausend neue Pflaster“ ist ein Statement und Neustart, der mit einem neuen Album ein weiteres kräftiges Zeichen setzt. Konsequenterweise trägt das neue Album den Titel „Allet Neu“. Entsprechend kündigt die 27-jährige Sängerin auf ihrer Facebook-Seite an, dass sie sich „Allet Neu“ auch tätowieren lassen wird.

Recherche und geschrieben Heidi Grün


wallpaper-1019588
Kann man ein Wespennest selbst entfernen?
wallpaper-1019588
Regenwasser sammeln und im Garten sinnvoll nutzen
wallpaper-1019588
Bittersalz – Wirkung und Anwendung als Unkrautvernichter
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 27.11.2021 – 10.12.2021