Dorade

„La Dorada“: Ein Gericht mit diesem Namen verheißt Gaumenfreuden mit weißem, würzigen Fleisch, wenig Kalorien und, im Ganzen genossen, ein paar Gräten. Aber was soll es. Die Bastelei mit Messer und Gabel auf dem Teller, um die Spreu vom Weizen zu trennen, lohnt sich bei der Dorade auf jeden Fall.

Machen Sie auf unserer Sonneninsel Mallorca gerade Urlaub? Na, dann sollte er auch danach schmecken. Werfen Sie den Grill an, gehen Sie vorher auf einen der Märkte unseres Eilands und kaufen Sie für maximal acht Euro das Kilo „dos doradas limpias“. Die Dame am Fischstand wird Sie ausnehmen, so dass Sie Zuhause wahrlich nicht mehr viel zu tun haben, um ein leckeres Mahl vorzubereiten, dass nach Mittelmeer schmeckt.
Beim Kauf achten Sie am besten auf die Nasenspitze Ihres „Fangs“, denn wenn Sie dort einen kräftig leuchtenden goldenen Kringel sehen, ist die Dorade noch so richtig frisch. Auch deshalb und wegen ihrer goldenen Bänder unter den Augen und den goldenen Flecken auf den Wangen heißt sie Goldbrasse.

Die Dorade gehört mit 50 anderen Arten zur Familie der Meerbrassen und belohnt Köche und Sie als Grillmeister mit weißem, würzigem, festem Fleisch. Wenn Sie die Dorade (und auch andere Fische) „limpio“ bestellen, dann bekommen Sie den leckeren Meeresbewohner ausgenommen und entschuppt, was wichtig für den späteren Verzehr ist. Die Gräten bleiben enthalten, Innereien werden entfernt.

Zubereitungsmöglichkeiten gibt es derer viele, aber vom Grill ist die Goldbrasse eine feine Sache. Sie salzen und pfeffern von innen und außen und geben in den Bauch eine Zehe grob geschnittenen Knoblauch, etwas glatte Petersilie und schneiden dann die Außenhaut etwas mit einem scharfen Messer ein. Mit Olivenöl und etwas frischem Zitronensaft beträufeln und auf dem heißen, eingeölten Grillrost von jeder Seite zehn Minuten grillen. Mit einem Viertel Zitrone servieren. Dazu passen bestens kleine Kartoffeln, die in Würfel geschnitten gebraten und dann mit Rosmarin gewürzt werden.

Andrea Hunkemöller
Autor & Fotos:
Andrea Hunkemöller

Andrea Hunkemöller, Jahrgang 1961, ist leidenschaftliche “3 Sterne Köchin”. Sie lebt seit 2008 in Manacor (Mallorca).

Ihr journalistischer Werdegang begann 1984 mit einem Praktikum bei der “Westfälischen Rundschau” in Dortmund, gefolgt von ihrer Tätigkeit als “freie Journalistin” bis 2008. Von 2006 bis 2008 war Andrea Hunkemöller zugleich Herausgeberin eines eigenen Magazin.

Seit 2008 arbeitet sie nun auf Mallorca als freie Journalistin und ist ebenfalls Inhaberin des “Huba-Fincaservice” in Manacor.

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Natürliche Darmreinigung – Hausmittel und mehr
wallpaper-1019588
Neujahrsansprache 2018: Angela Merkel kritisiert die hemmungslose Geldgier der christlichen Kirchen
wallpaper-1019588
Bußgelder für Kunden illegaler Strassenverkäufer
wallpaper-1019588
Bild der Woche: Riesen-Steinpilz in Mariazell
wallpaper-1019588
Patch für Adobe Flash außer der Reihe
wallpaper-1019588
Vom Säugling zum Kleinkind – Meilensteine beim Groß werden
wallpaper-1019588
Brutaler Boomerang oder: Wie sieht eure persönliche Bildschirmzeit aus?
wallpaper-1019588
Xiaomi Mi Robot Vacuum für ca. 240 Euro mit Versand aus EU-Warehouse