Don't kill the messenger

Wie sagt man jemandem, dass er nicht mehr lange zu leben hat?

Vielleicht eher nicht so (wie eine Kundin bei Spitalaustritt nach diversen Untersuchungen informiert wurde):

„Es ist ein Wunder, dass Sie noch leben. Das wird nicht besser werden, es wäre gut, wenn Sie, sobald Sie können, Sich einen Hospitz-Platz besorgen. Hier sind die Unterlagen für ihren Hausarzt. Wiedersehen!“

Ich bin froh, dass ich derartig schlechte Nachrichten nicht überbringen muss. Und ich bin mir sehr bewusst, dass es da keine Allgemeinformel gibt.

Die einen schätzen es, wenn man ihnen sagt, wie es ist und wie die Chancen stehen (auch wenn es da Spielraum gibt, dass man sich irrt),

Die anderen vertragen das gar nicht und wollen gar nicht wissen, wie es wirklich um sie steht.

Aber ein bisschen mehr Einfühlungsvermögen wenn man nachfragt, darf man glaub ich schon verlangen, oder?

Ich hatte die Patientin relativ gleich nach dem Spitalbesuch mit dem Austrittsrezept in der Apotheke. Sie war –gelinde gesagt – geschockt.

Krebs ist einfach Scheisse.

Kommentare Repost 0 « Vorheriger Post

Kommentiere diesen Post

Please enable JavaScript to view the comments powered by Disqus. Zurück zu Home

wallpaper-1019588
Das sind die Gewinner beim Deutschen Computerspielpreis 2019!
wallpaper-1019588
Portugal: Luftwaffe rettet deutschen Kreuzfahrer
wallpaper-1019588
Feierlicher Auftakt der Wallfahrtssaison am 27. April in Mariazell
wallpaper-1019588
Anfechtungs- und Nichtigkeitsklagen gegen HV-Beschluss der Linde AG vergleichsweise beigelegt - Squeeze-out dürfte bald eingetragen werden
wallpaper-1019588
Solomon, Maynard: Beethoven. Biographie
wallpaper-1019588
Mein Corona-Senf V
wallpaper-1019588
Rouen – 7. Oktober 2019
wallpaper-1019588
Summer of Gaming: IGN kündigt sein eigenes digitales Event an