Dokumentation – Football without politics?

Die Frage geistert schon längst und immer wieder durch die Stadionkurven. Spätestens 2004 in einen öffentlicheren Fokus gerückt, einst aktuell, heute aktueller, und morgen?

Aus permanent gegebenen Anlässen der Nachwelt, auszugsweise dokumentarisch, durchaus erhaltenswert -

(...) Eine schier endlose Debatte - früher im Fanpulk und am Stammtisch, heute oftmals in Internetforen: Viele Fußballfans versuchen durch die Losung "Keine Politik im Stadion" politische Einflüsse jeder Art von sich zu weisen (...) Egal ob links oder rechts - Hauptsache gemeinsamer Vereinssupport. Diese Meinung scheint sich seit jeher durchzusetzen (...)Aber was bedeutet das? Komplett hinter der Vereinspolitik stehen? Fan-Repression unterstützen, die der Verein zulässt? Das wäre doch Quatsch. Noch dazu ist da die Frage, ob solch eine Ignoranz rechten Haltungen bis hin zu Gesängen nicht doch Tür und Tor öffnet - und langfristig gesehen auch den neonazistischen Nestbauern (...)(...) Wenn es politisch ist, seine Aufmerksamkeit oder sein Hirn am Stadioneingang abzugeben, dann sollten Fans nicht davor zurückschrecken, es reinzuschmuggeln, nur weil der Begriff verteufelt ist (...)(...) "Es ist unbegreiflich", schreibt Wiglaf Droste, "wie jemand sich Stolz einbildet, auf die geografische und genetische Banalität, dass er einmal zufällig an einem bestimmten Punkt zur Welt kam." Und weiter: "Fürs Geborenwerden kann keiner etwas, er muss es sich nicht vorwerfen und es sich nicht als persönliches Verdienst anrechnen. Man ist eben da, wie Milliarden andere auch, vielleicht macht man etwas Schönes daraus. Aber stolz sein, weil auch bei den eigenen Eltern die Teile ineinander passten?" Einfacher kann man es nicht ausdrücken (...)(...) Auch das Private ist und wirkt politisch. "Football without politics" ist demnach eine verfängliche Losung, die am besten mit "Fußball ohne Nachdenken" übersetzt werden sollte.
[Michael Eichener, "Keine Politik im Stadion? - Über das Politische im so genannten Unpolitischen", in: "Ballbesitz ist Diebstahl", BAFF (Hrsg.), Verlag Die Werkstatt, 2004]

wallpaper-1019588
World Semicolon Day – Welttag des Semikolons
wallpaper-1019588
Stellenausschreibung – Geschäftsführer Mariazeller Land GmbH (m/w)
wallpaper-1019588
Tolles Wochenende auf der CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
FRAGEBOGEN: Sundays
wallpaper-1019588
Schmalzkuchen [Schmeckt nicht nur zu Weihnachten, sondern auch zu Karneval!]
wallpaper-1019588
Aberglaube und Bräuche der Bulgaren
wallpaper-1019588
NOTD
wallpaper-1019588
das wissen der weleda gärtner