DM-Drogeriemärkte nehmen Pakete für Kunden an

DM-Drogeriemärkte nehmen Pakete für Kunden anDie Drogeriemärkte DM wollen künftig Pakete für ihre Kunden anzunehmen. Das Unternehmen gab bekannt, das der Service gerade in rund 150 Märkten in Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern getestet wird. Angenommen werden die Pakete von DHL, Hermes und anderen Dienstleistern.

Auch frankierte DHL-Retourenpakete nehmen die Mitarbeiter entgegen. Solche Rücksendungen werden „innerhalb von drei Werktagen an DHL“ weitergegeben. Die Adresse des Marktes muss dabei als Lieferadresse angegeben werden. Empfänger können ihre Pakete dann während der Öffnungszeiten gegen Vorlage des Ausweises abholen.

Erlaubt sind nur gängige Paketgrößen von maximal 120 cm x 60 cm x 60 cm, einem Gewicht von höchstens 15 kg und einem Höchstwert von 500 Euro. Nachnahmesendungen werden nicht akzeptiert.

„In der Regel müssen Pakete verschiedener Dienstleister – wie DHL, DPD, Hermes oder UPS – an unterschiedlichen Stellen abgeholt werden“, sagte der Vorsitzende der DM-Geschäftsführung Christoph Werner. Der neue Service spare den Kunden Wege und Zeit.

Die Beschäftigten haben eine spezielle App auf dem Mitarbeiter-Smartphone, die die Abwicklung erleichtern soll.  Jeden Tag besuchen nach Unternehmensangaben rund 1,9 Millionen Kunden die rund 2.000 DM-Märkte in Deutschland zum Einkaufen.


wallpaper-1019588
Vietnam Streetfood: Meeresfrüchte, Muschel und mehr
wallpaper-1019588
[Comic] Save it for Later
wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen