DIY – Gesichtsöl mit Sanddorn

diy_gesichtsoel


Heute gibt es mal wieder ein DIY für ein wunderbares Gesichtsöl, welches für unreine, fettige und Mischhaut geeignet ist. Das Öl ist relativ leicht und zieht schnell ein. Es ist wichtig, dass ihr möglichst hochwertige Produkte verwendet. Das Sanddorn-Fruchtfleischöl sollte bestmöglich sogar in Bio-Qualität sein, weil in konventionellen Ölen dieser Art oft Verunreinigungen sein können. Ihr könnt auch nach Belieben das Wirkstofföl durch z.B. Granatapfelkernöl, Hanföl oder Nachtkerzenöl ersetzen.

sanddornoel2

Zutaten für 20 ml

10 ml Jojobaöl
5 ml Traubenkernöl
4 ml Distelöl
1 ml Sanddorn-Fruchtfleischöl

Jojobaöl bildet unser Basisöl. Es ist sehr oxidationsstabil und wird deswegen nicht so schnell ranzig. Somit bewahrt es unsere Mischung gut davor schlecht zu werden. Außerdem zieht es gut in die Hornschicht der Haut ein und breitet sich darin aus. Dadurch verbessert es deren Elastizität. Traubenkernöl ist ein sehr leichtes Öl, welches gut den Talgfluss reguliert und somit Mitessern und Pickelchen entgegen wirkt. Distelöl hat die Eigenschaft schnell aber nicht allzu tief in die Haut einzuziehen. Dadurch schützt es gut vor Feuchtigkeitsverlust. Aufgrund seiner Fettsäure-Zusammensetzung ist es ein perfektes Öl für normale, fettige und Mischhaut. Sanddorn-Fruchtfleischöl ist unser Wirkstofföl. Ihr solltet dieses Öl nicht allein auf eurer Haut nutzen, weil es immer noch einige Fruchtsäuren enthält und somit in dieser konzentrierten Form reizend sein könnte. Die Einsatzkonzentration darf bei diesem Öl höchstens bei 5% liegen, da die Färbung sonst zu stark wäre.

Verarbeitung und Haltbarkeit

Ihr gebt einfach alle Zutaten in der angegebenen Menge ins braune Pipettenfläschchen und schüttelt das Gemisch. Um die Haltbarkeit zu erhöhen, lagert euer Gesichtsöl am besten kühl und dunkel. Falls ihr dessen Haltbarkeit noch verlängern möchtet, gebt einen Tropfen Anti-Ranz oder Tocopherol hinzu. Das werde ich zum Beispiel machen, sobald mein Vorrat wieder aufgefüllt ist.

Anwendung

Tragt das Öl am besten über eure Feuchtigkeitspflege auf. Ich nehme es gern abends, vor allem weil es nicht zu fettend und leicht ist. Auch tagsüber trage ich es ganz gerne. Oder ich mische gern mal einen Tropfen mit meiner Gesichtscreme. Der Duft ist aufgrund des Sanddorn-Fruchtfleischöls übrigens sehr angenehm herb.

Die INCI-Deklaration

Simmondsia Chinesis (Jojoba) Seed Oil, Vitis Vinifera (Grape) Seed Oil, Carthamus Tinctorius (Safflower) Oil, Hippophae Rhamnoides (Seabuckthorn Fruit) Oil

Wo bekommt man die Zutaten?

Website Kosmetische Rohstoffe | Website Manske Shop

sanddornoel


wallpaper-1019588
Naruto-Macher Kishimoto kündigt neuen Manga an
wallpaper-1019588
Übung macht den Meister - Unser neues Kinder-Klavier & Verlosung
wallpaper-1019588
Exklusive Videopremiere: TinTin geben mit „Sphären“ weitere Einblicke in ihre Debüt-EP
wallpaper-1019588
Norwegian schließt seinen Standort in Son San Joan
wallpaper-1019588
Wochenbeginn, der Alltag und ein bisschen Kür
wallpaper-1019588
Spezialisten für die IT-Personalvermittlung
wallpaper-1019588
IDER: Ins Gesicht geschrieben
wallpaper-1019588
Warum mich der OMKO 2019 in Ingolstadt von Joschi Haunsperger umgehauen hat