Disgaea 5: Alliance of Vengeance

Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(0)

Disgaea 5: Alliance of Vengeance

7Taktik-RPG

Bis jetzt hält sich der Third-Party-Spielestrom auf der neuen Switch noch sehr bedeckt. Mit Disgaea 5: Alliance of Vengeance kommt immerhin erstmals eine Reihe in den eShop, die bis auf eine alte halbherzige DS-Portierung mit Nintendo so gar nichts am Hut hat. 

Nicht dass Disgaea nun als DIE Blockbuster-Serie schlechthin zu zählen wäre, aber wenigstens stellt die fünfte Ausgabe der Reihe den Punkt dar, an dem der Entwickler sich endlich für zeitgemäße hochauflösende Grafiken entschieden hat, um wieder einigermaßen zum modernen Gamer aufzuschließen. Und somit macht der Titel auf der Switch eigentlich eine ganz ansehnliche Figur. Disgaea: Das bedeutet seit jeher Taktik-JRPG-Gameplay, in dem bis zur völligen Absurdität jeder kleine Charakteraspekt gegrindet werden kann, sodass man das Gameplay bis ins Unendliche strecken kann – so man will. Die Handlung ist dabei leichte Kost und unterstreicht das Geschehen eher mit einer selbstgewahren Prise Humor.

Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(1) Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(2) Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(3) Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(4) Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(5) Disgaea-5-Alliance-of-Vengeance-(c)-2017-NIS-America-(6)

Der Spieler durchstreift zunächst eine Vielzahl an Story-Kapiteln, die sich nicht allzu sehr darum bemühen, ihn zu fordern. Stattdessen wird die Zeit dazu genutzt, die unzähligen Teil-Systeme vorzustellen, aus denen sich als Spiel zusammensetzt. Von Klassensystemen zu Ausrüstungsmanagement hin zu Skills und Nebenmissionen: Es gibt so viel zu tun, dass man gar nicht weiß wo man anfangen soll. Aber irgendwie übt das auch einen gewissen Reiz aus, schließlich haben sich nach fünf Teilen der Serie mittlerweile viele wohlüberlegte Mechanismen etabliert, sodass eigentlich fast alle Aktivitäten hervorragend funktionieren.

Nun könnte man meinen, die Switch-Version wäre zu empfehlen, weil es darin ein wenig Extra-Content zu finden gibt, tatsächlich ist es aber so, dass Disgaea 5: Alliance of Vengeance auf dieser Plattform ein viel besseres zuhause findet als auf einer herkömmlichen Konsole. Die Natur des Titels, die den Spieler dazu motiviert, eine praktisch endlose Anzahl an Missionen zu probieren, ist ideal für unterwegs. Wenn man sich die Zeit daheim für eine Gaming-Session reserviert hat, übt Disgaea mit seinem zeitintensiven Grinding vielleicht nicht den selben Reiz aus wie so mancher Konsolen-Blockbuster. Für ein paar Minuten in der Bahn ist Disgaea allerdings der perfekte Wegbegleiter, da man immer irgendetwas in kurzer Zeit erreichen kann.

Insofern ist der Titel in dieser Form eine Empfehlung absolut wert. Disgaea 5: Alliance of Vengeance ist vielseitig, umfangreich und für die Switch die ideale Ablenkung – bis ein Fire Emblem-Titel in ferner Zukunft die Ablöse im Taktik-Genre antritt.

Plattform: Switch (Version getestet), PS4, Spieler: 1, Altersfreigabe (PEGI:) 12, Release: 26.05.2017 (Switch), 16.10.2015 (PS4), disgaea.us/d5


avatar

Autor

Florian Kraner

Aufgabenbereich selbst definiert als: Pixel-Fachmann mit Expertenausweis. Findet ”Das Fürchterliche muß sein Gelächter haben!” zutreffend.


 
&post;

wallpaper-1019588
Neues Mittelklasse-Smartphone OnePlus Nord 2T 5G ab sofort bestellbar
wallpaper-1019588
WEF Annual Meeting 22-26 Mai 22
wallpaper-1019588
Jahrestag GG
wallpaper-1019588
Haarpflege-Knowhow für schönes, gepflegtes Haar