Dior Airflash - Spray Foundation

Dior Airflash - Spray Foundation
Es gibt die Foundation schon ein paar Jahre (ungefähr 4 oder 5 Jahre), aber dennoch wollte ich sie nochmal im Blog vorstellen. Es handelt sich dabei um die "Airflash" Foundation von Dior, die man auf die Haut aufsprüht.
Erhältlich ist die Foundation in 4 Farbtönen:
Dior Airflash - Spray FoundationDior Airflash - Spray FoundationDior Airflash - Spray FoundationDior Airflash - Spray Foundation
Preislich liegt sie relativ hoch, bei rund 46 Euro. Allerdings: Statt den üblichen 30 ml bei Make ups sind in der Sprühflasche 70 ml enthalten. Somit liegt sie preislich nicht höher als andere Produkte und Marken im hohen Preissegment.
Vor der Anwendung braucht man keine Bedenken haben. Aus ca. 20 cm Abstand sprüht man das Make up direkt auf die Haut. Danach muss man nicht nochmal unbedingt mit den Fingern das Make up verwischen - kommt aber auf die Art und Weise an, wie man sprüht und wie nah. Umso näher man dem Gesicht aussprüht, umso feuchter ist das Make up auf der Haut auch. Die Textur ist zwar flüssig, aber leicht pudrig. Besonders gut ist an dem Make up, dass man die Deckkraft total individuell variieren kann. Sprüht man nur kurz, ist das Make up fast transparent. Die Deckkraft erhöht sich dann mit jedem weiteren sprühen, bis man eine gute Deckkraft erzielt hat. Daher auch bei unreiner Haut anwendbar.
Vorteil
  • Erfrischend beim Auftrag
  • Passt sich ideal der Haut an
  • Mattiert und glättet leicht
  • Makellose Haut ohne Masken-Effekt

Nachteil
  • Knistert leicht auf der Haut direkt nach dem Sprühen
  • Kleine Farbauswahl

Fazit: Ich bleibe klassischen Foundations eher treu, weil ich es lieber mag die Foundation mit einem Pinsel aufzutragen und nicht dauerhaft eine Sprüh- Foundation mag. Aber das Produkt ist eine nette Alternative zu den klassischen Produkten. Die Textur hat mich auf der Haut überzeugt, vorallem das schöne Hautgefühl.
Kaumempfehlung? Ja Schulnote: 2

wallpaper-1019588
Knights of Sidonia: Neuer Anime-Film angekündigt
wallpaper-1019588
Worms Rumble, Recompile und vielversprechendere Indies angekündigt
wallpaper-1019588
„Lapis Re:LiGHTs“ im Simulcast bei WAKANIM
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro