[Dinner Dienstag] La Teca

Ein Abend unter der Woche, mitten in Köln. Am Eifelplatz befinden sich drei italienische Restaurants direkt nebeneinander. Wir wählen die goldene Mitte und landen im La Teca, das seinen Namen garantiert von der Theke mit der üppigen Auslage erhalten hat.

[Dinner Dienstag] La Teca

Man läuft direkt auf die Theke zu, vorbei an wenigen kleinen Holztischen, die meisten davon bieten gerade mal Platz für zwei Personen. Exklusiv, denke ich, revidiere meinen Eindruck aber schnell hin zu ausgewählt, aber familiär. Hinter der Theke bereitet ein junger Mann Vorspeisen zu, eine aufmerksame Dame kümmert sich um die Gäste. Es ist angenehm ruhig, obwohl sich das Restaurant mit fortschreitendem Abend füllt. Es wirkt, als käme man hier her, um ganz unaufgeregt gute italienische Küche zu genießen – allein oder zu zweit. Größere Gruppen sind kaum vor Ort. Ich finde das sehr angenehm und fühle mich wohl.

[Dinner Dienstag] La Teca

Während ich noch auf meine Freundin C. warte, gönne ich mir ein Schälchen Oliven. Dazu gibt es richtig gutes Brot – schön fluffig und mit einem leichten Röstgeschmack. Dazu stilecht Öl und Essig zum Tunken und die wolkenähnliche Brotkrume saugt das aromatische Öl so richtig gut auf.

[Dinner Dienstag] La Teca

Die Speisekarte ist überschaubar. Neben einem Standardangebot von Vorspeisen, Salaten und Dolci gibt es eine kleine Tageskarte mit den Hauptgerichten, auf der jeder fündig werden sollte: Von Pasta über Fisch bis Fleisch ist für jeden Geschmack etwas dabei.

[Dinner Dienstag] La Teca

Kleine Speisekarten mag ich gern. Das bedeutet einerseits, dass die Küche besser kalkulieren kann und weniger Lebensmittel wegwerfen muss. Andererseits kann man davon ausgehen, dass die Speisen frisch zubereitet werden. Und das schmeckt man dann auch. [Dinner Dienstag] La Teca

Sowohl die Maispoularde meiner Freundin findet Anklang, als auch meine Variation von Lachs und Wolfsbarsch mit Kartoffeln und Salat. Die Portionen sind gut und dank meiner Vorspeise bin ich pappsatt.

[Dinner Dienstag] La Teca

Dabei sollte man laut meiner Freundin auch auf jeden Fall noch die Torta de la nonna probieren. Wenn ihr also mal ins La Teca geht (was ihr tun solltet), lasst noch ein bisschen Platz für das Dessert.  [Dinner Dienstag] La Teca

La Teca | Eifelpl. 2 | 50677 Köln | Website 


wallpaper-1019588
EBC – Mount Everest Basecamp Track in Zeiten von Corona
wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone Oukitel WP17 erschienen
wallpaper-1019588
Können Hunde weinen?
wallpaper-1019588
Montagsfrage: Ghostwriting?