Dinkel Pizzateig – weizenfreie Knusper Pizza im Kleinformat

Dieses Rezept nenne ich seit diesem Wochenende meine kleine Wunderwaffe gegen schlechte Laune und gegen Hunger. Ich bin selbst sehr überrascht gewesen, wie unglaublich lecker und knusprig der Pizzateig mit Dinkelmehl wird. Ich habe ja bereits ein super Pizza Rezept mit Vollkornteig, welches sich super eignet um eine Tiefkühlpizza Produktion auf Vorrat zu starten.

Bei diesem Dinkel Pizzateig handelt es sich um einen weizenfreien Hefeteig, den man super formen und ausrollen kann. So lassen sich auch kleine handgerechte Pizzastücke daraus herstellen.

Ich werde gleich am nächsten Wochenende wieder in die Pizza Produktion starten, weil diese Pizza ein echter Knaller ist. Für diejenigen, die sich wundern, warum ich Dinkelmehl verwende, eine Kurzvariante meiner Erklärung: Weizen tut mir nicht gut. Und ich verzichte seit einigen Wochen weitestgehend auf Weizenprodukte. Nicht vollständig, da ich auch kein direktes Leiden wie beispielsweise einer Weizenallergie habe, aber ich konnte in relativ kurzer Zeit erste Besserungen erkennen, mein Hautbild hat sich verbessert und mein Bauchfett hat sich reduziert. Bitte erwartet keine Wunder, nur weil ihr einen Tag kein Mehl zu euch nehmt. Echte Besserung stellt sich immer erst bei langfristiger Ernährungsumstellung ein und parallel habe ich auch weniger Kohlenhydrate gegessen und Vollkorn(-dinkel)brot statt Brötchen. Aber es geht mir besser und aus diesem Grund mache ich gerne weiter mit #DinkelstattWeizen.

Dinkel Pizzateig

Zutaten Dinkel Pizzateig:

300 g Dinkelmehl Type 630

1/2 Würfel frische Hefe

180 ml warmes Wasser

1 TL Salz

4 EL Oliven Öl

1 Glas Tomatensoße

200 g geraspelten Käse (z.B. Gouda)

Dinkel Pizza Belag:

1. Variante: Salami, Mais + Zwiebeln

2. Variante: Ananas (vegetarisch)

Zubereitung Dinkel Pizzateig:

Grundsätzlich sollte man zum Herstellen von Hefeteig etwas Zeit einplanen, so auch bei Dinkel Pizzateig. Ich bereite den Teig immer morgens vor und gebe ihm den ganzen Tag Ruhe um zu gehen. Mindestens sollte aber eine Stunde zwischen dem Anrühren und dem Ausrollen des Pizzateigs liegen.

Das Dinkelmehl in eine Rührschüssel geben, Salz und Olivenöl hinzugeben. Die Hefe in warmem Wasser auflösen und während des Knetens mit dem Handrührgeräts (oder der Küchenmaschine) nach und nach dazu kippen. Den Teig sollte man ca. 10 Minuten kneten, er wird dann mit der Zeit auch weniger klebrig. Anschließend den Pizzateig ruhen lassen, hierzu möglichst an einen warmen Ort stellen. Ich verfrachte die Schüssel immer den leicht vorgewärmten Backofen, abgedeckt mit einem Handtuch.

Vor dem Ausrollen den Teig noch einmal ordentlich durchkneten und in eine längliche Form bringen. Den Pizzateig noch einmal für ca. 10 Minuten ruhen lassen. Je nach gewünschter Pizza Größe die “Rolle” unterteilen, Bälle formen und gleichmäßig (rund) ausrollen.

Die Tomatensoße großzügig auf den Pizzafladen verteilen und mit den gewünschten Zutaten belegen. Oregano darüber verteilen und mit Käse bestreuen. Hier sind dem Geschmack keine Grenzen gesetzt.

Die Pizzen für ca. 15 Minuten bei 180 Grad Umluft backen. Sie werden richtig schon knusprig, versprochen! Ich hatte gar nicht so viel Hunger, wie ich essen wollte ;-)

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

Dinkel Pizzateig

-------
Der Beitrag Dinkel Pizzateig – weizenfreie Knusper Pizza im Kleinformat stammt vom Blog Tell About It.


wallpaper-1019588
Akku-Scheinwerfer IXON SPACE überzeugt
wallpaper-1019588
Tabu (1931)
wallpaper-1019588
Fam. Eder-Feldbauer steirischer Bauernhof des Jahres 2019
wallpaper-1019588
Getestet: Blinkist
wallpaper-1019588
Glück und Leid auf dem Pfad
wallpaper-1019588
Mein Israel – was ist in den letzten 50 Jahren aus dir geworden?
wallpaper-1019588
Polizeigroßeinsatz und ermittelnder Staatsschutz wegen Schweineschwarten…
wallpaper-1019588
Deutsche Bürgerinnen und Bürger sind wehrloses Freiwild