Die Woche | 16.12.2015 – 01.01.2016

Erster Sonntag des Jahres ist verkaufsoffen
Wie schon im vergangenen Jahr, ist auch der erste Sonntag im neuen Jahr auf Mallorca verkaufsoffen. Somit können die Inselbewohner am 3. Januar 2016 ihre Einkäufe erledigen und noch letzte Besorgungen vor dem Heiligen-Drei-Königs-Tag machen, der in Spanien besonders groß gefeiert wird. Durch die Regelung soll der Handel belebt werden, vor allem sollen dadurch die Feiertage im Dezember, an denen die Läden geschlossen waren, ausgeglichen werden. Alle großen Kaufhäuser und Ladenketten auf Mallorca beteiligen sich an der Sonntags-Shopping-Aktion, geöffnet haben dann zum Beispiel das Einkaufszentrum Porto Pi oder das Kaufhaus El Corte Inglés in Palma de Mallorca, aber auch viele kleinere Läden. Bereits vor dem Feiertag am 6. Januar können Shoppingbegeisterte bei den „rebajas“ zuschlagen, denn in diesem Jahr beginnt der offizielle Winterschlussverkauf auf Mallorca bereits am Samstag, also am 2. Januar.

Silvesterparty auf Palma de Mallorcas Rathausplatz
Tausende Menschen haben am Donnerstag (31.12.15) auf Mallorca unter freiem Himmel ins neue Jahr 2016 gefeiert. Der zentrale Treffpunkt für den Jahreswechsel war auch dieses Mal Palma de Mallorcas Rathausplatz. Hier sorgte Live-Musik für Stimmung, bis dann um Mitternacht die zwölf Glockenschläge ertönten. Dann wurden, wie in Spanien üblich, insgesamt zwölf Weintrauben gegessen – eine bei jedem Glockenschlag. Die Tradition besagt: Wer das ohne Probleme schafft, der hat im neuen Jahr viel Glück. Im Anschluss zog es viele Menschen noch weiter in die Bars und Clubs auf Mallorca, wo dann bis in die frühen Morgenstunden weiter gefeiert wurde.

Mutmaßlicher Täter in Untersuchungshaft auf Mallorca
Der am Dienstag (29.12.15) verhaftete Verdächtige hat gegenüber der Polizei den brutalen Angriff auf einen Südamerikaner an Heilig Abend gestanden und befindet sich in Untersuchungshaft. Der Vorfall ereignete sich in der Nacht auf den 25. Dezember an der Plaza de Gomila. Laut der Beamten soll das Opfer seine Tochter sexuell belästigt haben, woraufhin der Verdächtige den Mann attackierte. Mit einem abgebrochenen Flaschenhals griff der Täter sein Gegenüber an und verletzte ihn schwer am Hals. Das 26 Jahre alte Opfer verstarb am Sonntag (27.12.) in Palmas Krankenhaus Son Espases. Ein Augenzeuge, der die Tat gefilmt hatte, lieferte den Ermittlern den entscheidenden Hinweis.

Inselhauptstadt soll nicht mehr Palma „de Mallorca“ heißen
Mallorcas Hauptstadt soll nicht mehr Palma „de Mallorca“, sondern nur noch „Palma“ heißen, das gab die Stadtverwaltung am Mittwoch (30.12.15) bekannt. Das Plenum zur entsprechenden Gesetzesänderung wurde der Balearenregierung vorgelegt. Vor der Regierung unter Bürgermeister Mateo Isern und der konservativen Volkspartei PP hatte man den Namen in „Palma“ geändert. Als Mateo Isern vor vier Jahren das Amt des Bürgermeisters antrat wurde die Inselhauptstadt wieder in Palma „de Mallorca“ umbenannt. Die aktuelle Balearen- und Stadtregierung hatten nach dem Regierungswechsel im Mai bereits angekündigt eine Namensänderung vornehmen zu wollen und das Gesetz aus dem Jahr 2012 zu ändern. Der Gesetzänderung muss nur noch zugestimmt werden. Von Seiten der Opposition wird mit Protest gerechnet. Laut Neus Truyol, Stadträtin von Palma, kehrt die Hauptstadt so zur Normalität zurück und heißt wie davor auch Palma. Es sei historisch zu belegen, dass die Inselhauptstadt ursprünglich nur Palma hieß.

Weniger internationale Besucher auf Mallorca
Im vergangenen Monat waren weniger internationale Touristen auf den Balearen als im Vorjahresmonat, lediglich rund 104.000 Besucher. Diese Zahlen hat das spanische Statistikinstitut INE veröffentlicht und bezieht sich auf Daten der zuständigen Behörde Frontur. Es handelt sich um einen Rückgang von 9,6 Prozent.
Dennoch kamen bis November so viele Touristen nach Mallorca und Co. wie noch nie zuvor. Die Gesamtzahl der Urlauber seit Januar bis November ist um 2,6 Prozent, im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres, angestiegen. Seit Anfang 2015 kamen rund 11,5 Millionen Touristen auf die Balearen und sorgten in der Hauptsaison für einen historischen Besucherrekord an Palma de Mallorcas Airport Son Sant Joan.

Palma de Mallorca plant Wald in der Stadt
Die Inselhauptstadt soll grüner werden. Dafür plant Palma de Mallorcas Stadtverwaltung im kommenden Jahr auf einem brach liegendes Grundstück einen kleinen Wald zu errichten. Für das Vorhaben haben die Verantwortlichen das etwa 15.000 Quadratmeter große Grundstück der ehemaligen Hunderennpiste, an der Calle Miquel dels Sants Oliver ausgesucht. Zudem soll die Grünanlage mit dem Grundstück des „Velódromo del Tirador“, also der alten Radrennbahn von Palma de Mallorca zusammengelegt werden. Diese war die erste ihrer Art in ganz Spanien. Das historische Velodrom, sowie das Veranstaltungsgebäude der Hunderennpiste sollen erhalten bleiben. Wie der zuständige Stadtrat Antoni Noguera bekannt gegeben hat, plant man auf der insgesamt 34.000 Quadratmeter großen Fläche Bäume zu pflanzen und eine Grünanlage zu schaffen. Für den Wald mitten in der Stadt stellt die Regierung 500.000 Euro zur Verfügung. Mit der Bewaldung wolle man ein Zeichen für den Klimaschutz setzen und die Luft verbessern, so Noguera.

Junge Fotografen in Palma de Mallorca gesucht
Die Stadt Palma de Mallorca veranstaltet auch im kommenden Jahr wieder den Fotowettbewerb „Foto Jove“ für junge Menschen im Alter zwischen acht und 22 Jahren.
Diesmal müssen Interessierte ihre Bilder zum Thema „Märchen“ einreichen. Die Anmeldefrist für den Wettbewerb hat bereits begonnen und geht bis zum 18. Februar.
Die kreativsten Bilder werden prämiert und ab dem 8. April einen Monat lang im Casal Solleric in Palma de Mallorca ausgestellt.
An der letzten Ausgabe haben knapp 500 junge Menschen teilgenommen.
Mehr Infos gibt es auf der Homepage des Events, das mittlerweile zum 21. Mal stattfindet, unter: www.palmajove.es

300 zusätzliche Arbeitsverträge zum Winterschlussverkauf auf Balearen
Während des Winterschlussverkaufs, den sogenannten „rebajas“ werden auf den Balearen mehr Arbeitsverträge geschlossen als noch in diesem Jahr. Diese Daten hat der Personaldienstleister Randstad veröffentlicht. So werden im kommenden Monat 300 neue Arbeitsverträge geschlossen, das sind 5,5 Prozent mehr als im Januar dieses Jahres.
Laut Randstad sollen in der Zeit des Winterschlussverkaufs in ganz Spanien über 48.500 zusätzliche Arbeitsstellen geschaffen werden, knapp 13 Prozent mehr als 2015.
Bereits zur Weihnachtszeit wurden auf den Balearen so viele Verträge geschlossen wie seit 2007 nicht mehr. So wurden in den Bereichen Handel, Hotellerie und Logistik über 1.100 zusätzliche Arbeitskräfte eingestellt. Der Winterschlussverkauf startet auf den Balearen bereits am 2. Januar.

Rekordzahlen an balearischen Flughäfen
Für die Flughäfen der Balearen endet 2015 mit Rekordzahlen, und auch das neue Jahr startet mit Spitzenwerten.
Laut Angaben des Flughafenbetreibers AENA werden vom 24. Dezember bis einschließlich 7. Januar an den Airports von Mallorca, Menorca und Ibiza fast 660.000 An- und Abreisende registriert.
Die meisten davon starten und landen an Palmas Flughafen Son Sant Joan. Hier sind die Tage mit den meisten Flugbewegungen und Reisenden der 2. und 3. Januar.
Die hohe Nachfrage wirkt sich auch auf die Flugpreise aus. So müssen Balearen-Reisende in der Weihnachtszeit tiefer in die Tasche greifen und rund 20 Prozent mehr für ihre Tickets bezahlen.

Hauptsaison 2016 startet auf Mallorca vergleichsweise früh
Nachdem die Hoteliers auf Mallorca 2015 den besten Sommer der letzten Jahre erlebt haben, wollen sie 2016 früher in die Hauptsaison starten als normalerweise üblich.
So sollen den Besuchern im ersten Quartal des kommenden Jahres rund 45.000 Hotelbetten mehr zur Verfügung stehen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das hat Mallorcas Hoteliersvereinigung nun bekannt gegeben.
Gründe für den frühen Start in die Hauptsaison gibt es viele: Zum einen ist die Nachfrage von Seiten der Briten und Deutschen für die ersten Monate des kommenden Jahres stark angestiegen, zum anderen gibt es im Vergleich zu den Vorjahren jetzt deutlich bessere Fluganbindungen in der Nebensaison. Auch Ostern ist 2016 vergleichsweise früh, was Mallorcas Tourismusbranche entgegenkommt.
Beliebt soll von Januar bis April vor allem die Stadt Palma sein, die sich viele Europäer als sogenanntes „City-Break-Ziel“, also für einen kurzen Städtetrip, aussuchen.

Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von „Das Inselradio“


Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von „Das Inselradio“

Diesen Beitrag / Angebot bewerten Print Friendly

wallpaper-1019588
Große Kesselspitze: Skitouren-Klassiker in Obertauern
wallpaper-1019588
Schauen - Legen - Kreativ sein : Das Mini Kugelspiel von SINA Spielzeug & Gewinnspiel
wallpaper-1019588
Erste Bilder zum kommenden Film von Makoto Shinkai enthüllt
wallpaper-1019588
BAG: Verfall von Urlaubsansprüchen zum Jahresende bzw. zum 31.3. des nächsten Jahres
wallpaper-1019588
Geburtstagswunsche 60 geburtstag lustig
wallpaper-1019588
Interior – Trend 2020 Beige – natürliches Wohnen
wallpaper-1019588
Der Assistent: Ganz ohne schlechtes Gewissen
wallpaper-1019588
KOJ: Schwer und schön