Die Woche | 16.09. – 22.09.2017

Die Woche | 16.09. – 22.09.2017

Spaniens Könige eröffnen Mallorcas Kongresspalast
Spaniens König Felipe und Königin Letizia werden am Montag, den 25. September, Mallorcas neuen Kongresspalast feierlich einweihen. Das hat das Unternehmen Melià Hotels International jetzt bekannt gegeben.
Die beiden werden eine Gedenktafel enthüllen, die extra für diesen Anlass kreiert wurde. Danach beginnt die Eröffnungsgala für die rund tausend geladenen Gäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Für sie hat Melià ein Musik- und Show-Programm auf die Beine gestellt. Auftreten werden das Sinfonieorchester der Balearen und der Kinderchor des Kloster Lluc sowie Mallorcas Comedian Agustì el Casta.
Der erste große Kongress findet noch diesen Herbst in dem Tagungszentrum statt: Volkswagen will hier sein neues Modell vorstellen.

Erhöhte Nachfrage nach Flügen zwischen den balearischen Inseln
Die Nachfrage nach Flügen zwischen den balearischen Inseln ist im Juli um 20 Prozent angestiegen. Das hat jetzt eine aktuelle Auswertung von Daten ergeben, die das Unternehmen Amadeus España vorgenommen hat. Als Grund dafür nennen die Experten die Anhebung des Residentenrabatts:
Seit Ende Juni gilt für Reisen zwischen den Inseln eine Reduzierung von 75 Prozent, zuvor lag der Rabatt bei 50 Prozent. Zum Teil haben die Fluggesellschaften auch spezielle Sonderangebote auf den Markt gebracht, wodurch der Verkauf zusätzlich angekurbelt wurde.
Durch diese Verbilligung konnten Residenten, die auf die Nachbarinseln gereist sind, im Juli insgesamt 2,2 Millionen Euro sparen.

Umgestaltung von Port de Pollença kostet zwei Millionen Euro
Die Promenade von Port de Pollença soll in den Wintermonaten umgestaltet werden, das hat die Gemeinde jetzt bekannt gegeben.
In den letzten Wochen hatten Unternehmer Zeit, sich für das Projekt zu bewerben. Insgesamt neun Firmen sollen an der Ausschreibung teilgenommen und ihre Pläne eingereicht haben, das haben die Verantwortlichen bekannt gegeben. Geplant ist unter anderem, die Küstenpromenade in eine Fußgängerzone umzufunktionieren. In diesem Zusammenhang soll der Weg gepflastert werden. Außerdem sollen neue Grünflächen entstehen. Zudem wird der Strand künftig mit einer Mauer von der Promenade getrennt. Insgesamt zwei Millionen Euro sind für die Umbaumaßnahmen in Port de Pollença geplant.

Pilzsaison auf Mallorca
Nach den Regenfällen der letzten Wochen sprießen jetzt die Pilze auf Mallorca. Hier zieht es die Sammler vor allem in die Wälder des Tramuntanagebirges, wo es fast 2.000 verschiedene Arten, darunter 200 Speisepilze, gibt.
Auf Mallorca gibt es hauptsächlich diverse Täublinge, darunter zum Beispiel der „Blava“ – zu Deutsch Tauben-Täubling. Zu erkennen ist er an seinem stahlgrauen bis graulilafarbenen Hut und seinen meist cremefarbenen Lamellen. Ganz oben auf der Feinschmecker-Liste der Insel steht der Blutreizker, auf mallorquínisch „Esclata-Sang“ genannt. Dieser gehört allerdings zu den Arten, die erst später im Herbst wachsen.
Besonders viele Pilze wachsen auf Mallorca in den Gegenden um Valldemossa oder das Bergdorf Mancor de la Vall.

Fall Cursach: Zeuge findet Voodoo-Puppe an Auto auf Mallorca
Schon wieder wurde ein Zeuge im Fall Cursach bedroht. Der ehemalige Angestellte des Clubs Tito’s soll eine Voodoo-Puppe neben seinem Auto gefunden haben, das berichtet die Tageszeitung Ultima Hora.
Der Zeuge alarmierte nach dem Fund umgehend die Staatsanwaltschaft und die Polizei. Die Beamten stellten die Puppe sicher. Bei dem Zeugen handelt es sich um einen Türsteher, der vor Jahren für die Grupo Cursach angestellt war und in der Diskothek Tito’s in Palma arbeitete.
In den letzten Monaten kam es im Fall Cursach immer wieder zu Gewaltattacken und Drohungen gegen Zeugen.
Bartomeu Cursach, auch „König der Nacht“ genannt, sitzt seit gut einem halben Jahr im Gefängnis. Gegen ihn wird in 16 Fällen wegen verschiedener Delikte ermittelt, unter anderem wegen Drogenhandel, Steuerhinterziehung und Erpressung. Auch gegen Tolo Sbert, die rechte Hand des Unternehmers, sowie gegen den Neffen von Cursach wird ermittelt.

Seit Januar 22 Badetote auf den Balearen
Auf den Balearen sind zwischen dem 1. Januar und dem 15. September insgesamt 22 Menschen im Meer oder in Pools ertrunken. Das gab die spanische Vereinigung der Rettungsschwimmer jetzt bekannt.
Der letzte tödliche Zwischenfall auf Mallorca ereignete sich am Montag, den 11.9., als ein 74-Jähriger am Strand von Palmanova ertrank.
In ganz Spanien sind in diesem Jahr rund 390 Menschen im Wasser ums Leben gekommen. Die meisten Badetoten wurden bislang in der autonomen Region Andalusien gezählt. Platz zwei und drei der traurigen Statistik belegen die Regionen Valencia und die Kanaren.

Flughafenrenovierung auf Mallorca geplant
Mallorcas Flughafen Son Sant Joan soll in diesem Winter umfassend renoviert werden. Rund 40 Millionen Euro stellt Airport-Betreiber AENA dafür zur Verfügung. Der größte Teil des Geldes fließt in die Erneuerung des Fußbodens in der Abflughalle, 20,5 Millionen Euro werden dafür konkret veranschlagt. Aber auch das Flughafendach muss repariert werden.
Daneben plant AENA noch die Sanierung einiger sanitärer Anlagen im sogenannten Modul C und die Rolltreppen und Fahrstühle, die die Abflug- und Ankunftshalle mit dem Parkhaus verbinden, sollen modernisiert werden. Ab Anfang November wird zudem die Hälfte der Check-In-Schalter außer Betrieb sein, um die Gepäckbänder auf Vordermann zu bringen.
Das sind nur einige der geplanten Renovierungsmaßnahmen an Mallorcas Airport. Sie sind unter anderem dem geschuldet, dass das Passagieraufkommen in diesem Jahr noch einmal gestiegen ist. Allein im August wurden an Palmas Flughafen mehr als 4,2 Millionen Passagiere abgefertigt, fast fünf Prozent mehr, als im Vorjahresmonat.

Neuer Nutzen für ehemaliges Herrenhaus in Palma
Das alte Herrenhaus Son Ametler, das sich in Palmas Stadtviertel El Vivero befindet, soll ab Anfang des kommenden Jahres restauriert werden. Die entsprechenden Pläne dafür wurden jetzt fest gezurrt. In erster Linie wird Son Ametler in ein Nachbarschaftszentrum umfunktioniert. Dafür wird voraussichtlich ab März kommenden Jahres das Erdgeschoss komplett saniert. Aber auch die dazugehörige Gartenanlage soll auf Vordermann gebracht werden, so dass hier zukünftig Konzerte oder Theateraufführungen stattfinden können. Insgesamt fast 500.000 Euro stehen für die Bauarbeiten zur Verfügung.
Das Herrenhaus Cases de Son Ametler stammt aus dem 13. Jahrhundert. Es umfasst insgesamt 2.700 Quadratmeter plus die Gartenfläche. Auf dem Gelände befindet sich auch noch ein Wasserspeicher und eine kleine Kapelle. Es gehörte früher einem bekannten, mallorquinischen Journalisten.

Parken in Palmas Zentrum verboten
Die Stadt Palma beteiligt sich am Freitag (22.9.) europaweiten, autofreien Tag. In diesem Rahmen ist das Parken im Zentrum von Palma verboten. Nur Lieferwagen, Anwohner und Personen, die einen Behindertenausweis haben, dürfen ihr Fahrzeug in der Innenstadt abstellen. Für Parksünder gibt es Knöllchen in Höhe von 60 Euro. Geparkt werden darf stattdessen aber kostenlos in den Parkhäusern der Calle Riera, der Calle Manacor und der Calle Marquès de la Sènia. Von hier aus kann man mit dem Bus ins Zentrum fahren. Die Linien 2, 6, 10 und 24 können gratis genutzt werden.
Der autofreie Tag findet im Rahmen der sogenannten „Europäischen Mobilitätswoche“ statt, an der sich 2.000 Städte in ganz Europa beteiligen.

Manacor will Verkehr an Ortseinfahrten regulieren
Die Gemeinde Manacor will den Verkehr an den Ortseinfahrten besser regulieren. Zur Rush-Hour stehen Autofahrer dort teilweise bis zu 40 Minuten lang im Stau. Besonders dicht ist der Verkehr an bewölkten Sommertagen.
Um dieses Verkehrschaos in den Griff zu bekommen, suchen die Gemeinde Manacor und Mallorcas Inselrat derzeit nach möglichen Lösungen. Das schreibt die Tageszeitung Ultima Hora.
Die Behörden prüfen zum Beispiel, ob es möglich wäre eine Art Parallelstraße zu errichten, und zwar am Ortseingang von Manacor aus Richtung Sant Llorenç kommend. Dieser sogenannte „carril cero“ soll dann direkt in die Wohngebiete führen, so dass der Verkehr insgesamt entlastet wird.
Ziel ist es, bis zur nächsten Hauptsaison eine Lösung zu finden, die sowohl für die Autofahrer als auch für die Bewohner von Manacor eine Verbesserung der aktuellen Situation bedeutet.

Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von „Das Inselradio“

Die Woche | 16.09. – 22.09.2017Diesen Beitrag / Angebot bewerten

wallpaper-1019588
Huawei MatePad Paper E-Ink Tablet kostet 499 Euro
wallpaper-1019588
Hunderasse für Berufstätige
wallpaper-1019588
BIO HOTELS: Natürlich & nachhaltig Urlauben
wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku