Die Woche | 05.01. – 11.01.2019

Die Woche | 05.01. – 11.01.2019

Taxi-Überfälle in Palma: Weitere Festnahme
Beamte der spanischen Nationalpolizei in dieser Woche zwei Verdächtige festgenommen, die in Zusammenhang mit den Überfällen auf Taxifahrer in Palma stehen könnte.
Es soll sich um vorbestrafte Minderjährige handeln. Beiden jungen Männern werden mindestens drei bewaffnete Überfälle auf Taxifahrer zur Last gelegt: Einen davon verübten sie am 6. Januar. Sie bestellten ein Taxi in ihren Wohnort nach Marratxí und ließen sich nach Palma fahren, dort überfielen sie dann den Taxifahrer. In den letzten Wochen gab es mehrere solcher Überfälle auf Taxifahrer in Palma. Die Polizei prüft nun, ob sie ebenfalls auf das Konto der Festgenommenen gehen.

Woche 05.01. 11.01.2019
SolandHeat Islas Baleares - Infrarot-Heizsysteme auf Mallorca

Flugausfälle auf Mallorca wegen Verdi-Streik
Am Donnerstag (10.1.) sind mehrere Flüge zwischen Deutschland und Mallorca ausgefallen, nicht wegen des Ryanair-Streiks – dieser wurde nämlich abgesagt – sondern wegen des Streiks von Verdi. Die Rede ist von mindestens drei gestrichenen Verbindungen.
Die Dienstleistungsgewerkschaft hatte die Angestellten an den Sicherheitskontrollen der Flughäfen Stuttgart, Köln/Bonn und Düsseldorf dazu aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. So sollte gegen die schlechten Arbeitsbedingungen protestiert werden – vor allem wird eine deutlich höhere Bezahlung gefordert.
Insgesamt fielen an den drei bestreikten Standorten mehr als 600 Flüge aus.

Neue Tarife bei der EMT und Bicipalma
Palmas Stadtbusse der EMT und der öffentliche Leihfahrradservice Bicipalma haben zu Beginn des neuen Jahres insgesamt vier neue Tarife eingeführt.
Bei den Stadtbussen fahren junge Arbeitslose zwischen 17 und 30 Jahren, die seit mehr als einem Jahr ohne Job sind, ab sofort günstiger.
Unter 25-Jährige finden beim Leihfahrradservice Bicipalma einen neuen Tarif und auch wer frühzeitig sein Jahres-Abo für die Räder erneuert, erhält Vergünstigungen.
Außerdem will Bicipalma verstärkt neue Kunden ansprechen: Unter dem Slogan „Subete a la bici“ also „Steig auf´s Rad“ können Interessierte die Leihfahrräder der Stadt künftig drei Monate lang für einen Euro nutzen.

Immer weniger Bankfilialen auf Mallorca
Auf Mallorca werden in diesem Jahr viele Bankfilialen verschwinden. Das Finanzunternehmen CaixaBank hat angekündigt, spanienweit 18 Prozent ihrer Zweigstellen zu schließen. Auch bei der Banco Santander sieht es ähnlich aus. Nach der Fusion mit der Bank Popular wird auch dort ein Sparkurs gefahren.
Schon seit zehn Jahren bekommt Mallorca dieses Bankensterben zu spüren: 40 Prozent der ursprünglich vorhandenen Filialen sind in den letzten Jahren geschlossen worden.

Mehr Mallorca-Flüge im Winter
Die Anzahl der Balearen-Flüge ist in diesem Winter deutlich höher, als noch im vergangenen Jahr. Rund 100 Verbindungen mehr, als 2018 stehen aktuell auf dem Plan. Das ergeben offizielle Daten der Flugsicherung Enaire. Dort erklärt man sich das unter anderem mit der Erhöhung des Residenten-Rabatts im Juli letzten Jahres auf 75 Prozent. Die meisten Starts und Landungen hat Mallorcas Flughafen Son Sant Joan verzeichnet mit 33.640 Bewegungen im Oktober und 9.833 im November 2018. Laut Flughafenbetreiber AENA ist das der absolute Winterflug-Rekord auf den Balearen.

Bevölkerungswachstum in Palma seit zehn Jahren steigend
Mallorcas Inselhauptstadt Palma hat seit den letzten zehn Jahren ein Bevölkerungswachstum zu verzeichnen. Allerdings nicht dank steigender Geburtenraten, sondern weil immer mehr Immigranten auf die Insel kommen. Rund 36.000 Zuwanderer waren es laut Bürgeramt in den letzten zehn Jahren, das entspricht einer Zahl von ca. 3.600 Menschen pro Jahr. Im Januar letzten Jahres lag der Ausländeranteil in Palma bei 20 Prozent. In Zukunft will die Stadt Palma unter anderem Informationsveranstaltungen anbieten, bei denen sich die Einwanderer, die sich neu gemeldet haben, informieren und orientieren können.

Mutmaßlicher IS-Anführer frei
Ein im Juni 2017 in Großbritannien festgenommener und nach Spanien ausgelieferter, mutmaßlichen IS-Anhänger ist wieder auf freiem Fuß. Tarik Chadloui musste eine Kaution von 60.000 Euro hinterlegen, um nach über 1,5 Jahren in die Freiheit entlassen zu werden. Dem gebürtigen Marokkaner wurde vorgeworfen, für den sogenannten Islamischen Staat geworben und weitere Mitglieder für die Terrororganisation rekrutiert zu haben. Ganz konkret soll es um die Gründung einer Terrorzelle in Inca, in Mallorcas Inselmitte gegangen sein. In diesem Rahmen sind auch vier weitere Männer 2017 auf Mallorca verhaftet und dann wieder frei gelassen worden.
Von Seiten des Gerichts heißt es in einem ausführlichen Bericht, dass es keine konkreten Hinweise auf die Gründung einer terroristischen Vereinigung gegeben habe. Auch Chadlouis Reisen nach Mallorca sollen nicht diesem Ziel gedient haben.
Der Marokkaner ist sehr aktiv im Internet, laut seiner Verteidigung will er Islamisten jedoch davon abbringen, Gewalttaten zu verüben.

Krankenhaus von Manacor erweitert Notaufnahme
Im Krankenhaus von Manacor wird derzeit der Bereich der Notaufnahme erweitert. Im April diesen Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, wie jetzt Gesundheitsministerin Patricia Gómez bekannt gegeben hat. Insgesamt 1.000 Quadratmeter mehr stehen Patienten und dem Personal in der neuen Notaufnahme zur Verfügung, verteilt auf zwei Stockwerke. Die Kosten für den Umbau betragen rund 2,5 Millionen Euro.
Auch in anderen Bereichen ist eine Sanierung des Krankenhauses von Manacor geplant, in vier bis sechs Jahren soll die gesamte Fläche des Gebäudes verdoppelt werden.

1.FC Köln im Trainingslager auf Mallorca
Seit Mittwoch (9.1.) ist der Fußballclub des 1.FC Köln auf Mallorca. Bis zum 17. Januar sind die Sportler auf der Insel im Trainingslager und bereiten sich so auf die Rückrunde der 2. Fußball-Bundesliga vor. Untergebracht ist die Mannschaft von Trainer Markus Anfang im Castillo Hotel Son Vida und der voraussichtliche Testspielgegner für den 16. Januar ist das Team von Real Mallorca. Aktuell steht der FC auf dem zweiten Tabellenplatz der 2. Fußball-Bundesliga, der nächste Gegner der Kölner ist am 31. Januar der 1.FC Union Berlin.

Winterschlussverkauf und Umtauschrausch auf Mallorca
Nach der Bescherung am Dreikönigstag hat in dieser Woche der Umtauschrausch auf Mallorca begonnen. Gleichzeitig finden aktuelle die sogenannten „rebajas“ statt. Zwar hatten viele Geschäfte ihre Preise teilweise schon in den letzten Wochen reduziert, die richtigen Schnäppchen liegen aber erst jetzt in den Regalen. Das gilt vor allem für Bekleidung, Accessoires und Kosmetika. Die meisten Einzelhändler starten in den ersten zwei bis drei Wochen des Winterschlussverkaufs mit Preisreduzierungen zwischen 20 und 50 Prozent.
Danach fallen die Rabatte sogar noch höher aus.

Der Wochenrückblick - präsentiert von

Der Wochenrückblick – präsentiert von “Das Inselradio”

Die Woche | 05.01. – 11.01.20199.9 (99.41%) | 337 Bewertung[en]

Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...


wallpaper-1019588
Spanische Armee bringt Neugeborenes von Mallorca nach Madrid
wallpaper-1019588
Der wahre Grund, warum Babys weinen
wallpaper-1019588
Fahrbericht HNF-NICOLAI XD2 URBAN (S-Pedelec)
wallpaper-1019588
Quellen der Klimaskeptiker - wen interessiert schon eine seriöse Recherche
wallpaper-1019588
Frank Carter and The Rattlesnakes: Mit der Brechstange
wallpaper-1019588
Tag 75: Weihnachten und die Ruine von Tulum
wallpaper-1019588
Sharon Van Etten: Viele Gesichter
wallpaper-1019588
Januar Stöffchen: eines von mind. 12