Die Woche | 01.06. – 07.06.2019

Mallorca Open starten am 17.Juni
Auf Mallorca läuft der Countdown für die Mallorca Open. Das Tennisturnier wird seit 2016 in Santa Ponça ausgetragen und gespielt wird in diesem Jahr vom 17. bis zum 23. Juni. Sicher mit dabei sind die deutschen Spielerinnen Angelique Kerber und Andrea Petkovic. Ihr Ziel für die diesjährigen Mallorca Open hat Kerber bereits auf einer Pressekonferenz im April bekannt gegeben: Besser abschneiden, als im letzten Jahr. Dort schied sie überraschend in der ersten Runde aus, kurz danach gewann sie allerdings das Wimbledon-Finale. Ebenfalls mit einer Teilnahme liebäugeln die Tennisstars Serena Williams und Maria Sharapova. Aufgrund einer schweren Verletzung musste Sharapova lange pausieren, das Turnier in Santa Ponça wäre für die Russin eine perfekte Vorbereitung auf den Rasen-Klassiker in Wimbledon. Seit einigen Tagen trainiert Maria Sharapova auf Mallorca. Die Turnierveranstalter haben ihr bereits eine Wildcard in Aussicht gestellt.

Woche 01.06. 07.06.2019
Die Woche | 01.06. – 07.06.2019

Tod nach Allergieschock: Angestellte der Schule beschuldigt
Im Falle des nach einem Allergieschock gestorbenen Mädchens an Palmas Schule La Salle stehen jetzt eine Hilfskraft und ein Angestellter der Schulmensa unter Schuldverdacht. Das schreibt die Tageszeitung Ultima Hora. Wie bereits berichtet, starb die 5-Jährige am 24. Mai, nachdem sie in der Schule ein lactosefreies Eis gegessen hat. Das Mädchen soll allerdings unter mehreren Allergien gelitten haben, unter anderem auch gegen Milcheiweiß. Dieser Umstand war der Schulleitung auch bekannt. Es besteht allerdings der Verdacht, dass das Eis nicht zu den Lebensmitteln gehörte, die das Kind seinen Allergien entsprechend hätte essen dürfen.
Die Ermittler warten derzeit immer noch auf den vollständigen Autopsie-Bericht, der die genaue Todesursache klären soll.

Hafen von Palma besonders verschmutzt
Der Hafen von Palma steht auf Platz zwei der am meisten von Luftverschmutzung betroffenen Häfen in Europa. Das ist das Ergebnis einer Studie der Organisation “Transport & Environment”. Wie die Daten belegen, ist nur die Luft im Port de Barcelona noch verunreinigter als in Mallorcas Inselhauptstadt. Messungen zu Folge geriet im Jahr 2017 allein durch die Reederei Carnival Cruises zehnmal mehr Schwefeldioxid in die Luft, als durch 260 Millionen Fahrzeuge in ganz Europa. Aus den Reihen der Stadt Palma fordern die Verantwortlichen, ein Limit von maximal drei Kreuzfahrtschiffen pro Tag einzuführen. Dies konnte allerdings bisher nicht durchgesetzt werden, da dafür auch die Zustimmung der balearischen Hafenbehörde notwendig ist. In diesem Sommer werden insgesamt 300 Kreuzfahrtschiffe im Hafen von Palma einen Stopp einlegen.

Palma plant schärfere Ferienvermietungsauflagen
Mallorcas Inselhauptstadt Palma will die Ferienvermietung auch für Einfamilienhäuser stärker einschränken. Bisher gilt ausschließlich für Wohnungen in Mehrparteien-Häusern ein Ferienvermietungsverbot. Das soll sich jedoch ändern, wenn es nach den Parteien des Linksbündnisses gilt, die gerade in Palma einen neuen Pakt schließen. Im Visier haben die Verantwortlichen vor allem touristisch vermietete Häuser in Vierteln wie Son Espanyolet oder Es Molinar in Palma. Dort führt die Ferienvermietung zu Wohnungsknappheit und stark angestiegenen Mietpreisen.

Palma ist spanienweit die Stadt mit den zweitmeisten Staus
Mallorcas Inselhauptstadt Palma ist spanienweit die Stadt mit den zweitmeisten Staus. Das belegt eine Verkehrsstudie aus dem Jahr 2018, die der Navigationssystem-Hersteller TomTom heraus gegeben hat. Häufiger stockt der Verkehr demnach nur in Barcelona. Auf Platz drei hinter Barcelona und Palma steht die Stadt Granada im Süden des Landes. Die Stadt mit den wenigsten Staus ist Cadiz. Für Strecke, für die man in Palma normalerweise 30 Minuten benötigt, brauchen Autofahrer morgens um 8:00 Uhr etwa 15 Minuten länger. Die Tage mit dem größten Verkehrsaufkommen in der Inselhauptstadt sind Montag und Mittwoch.
Wie aus den Daten ebenfalls hervorgeht, hat die Zahl der Verkehrsüberlastungen in den letzten zehn Jahren weltweit zugenommen. In 75 Prozent aller Städte hat sich die Anzahl an Staus statistisch gesehen entweder erhöht oder ist gleich geblieben.

Pyromane von Palma soll 14 Müllcontainer abgefackelt haben
Auf Mallorca wurde am Sonntag (02.06) ein Mann festgenommen, der, wie bereits berichtet, im Zusammenhang mit mehreren Müllcontainerbränden in Palma stehen soll. Insgesamt werden dem 58-Jährigen mindestens 14 Brandanschläge zur Last gelegt, spanischen Medienberichten zu Folge soll der Spanier kurz nach seiner Festnahme gestanden haben. Zum Zeitpunkt der Verhaftung trug er drei Feuerzeuge bei sich, bei einer Hausdurchsuchung fanden die Beamten Grillanzünder und Brandbeschleuniger. Ein Urteil steht derzeit noch aus, um aus der Untersuchungshaft entlassen zu werden, müsste der Mann eine Kaution von 100.000 Euro zahlen.

Kurzparkzone an Mallorcas Flughafen geht in Betrieb
An Mallorcas Flughafen Son Sant Joan geht ab sofort die Kurzparkzone in Betrieb. Die Rede ist von den 60 Stellplätzen im Abflugbereich. Autofahrer können dort von nun an für 15 Minuten kostenlos parken. Bisher durfte der Bereich lediglich zum Be- und Entladen genutzt werden, viele Fahrzeugführer jedoch überschritten die erlaubte Zeit. Vor allem will die Flughafenverwaltung mit der neuen Regelung für einen flüssigeren Betriebsablauf sorgen. Wird die Gratis Parkdauer von 15 Minuten überschritten, muss künftig pro Minute gezahlt werden.

Touristenausgaben in den Wintermonaten auf den Balearen gestiegen
Urlauber auf den Balearen haben im vergangenen Winter tiefer in die Tasche gegriffen:
Zwischen Januar und April gab ein Tourist pro Tag durchschnittlich 151 Euro aus. Das geht aus den Zahlen des nationalen Statistikinstituts hervor. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Anstieg von rund sechs Prozent. Die Gesamtausgaben der internationalen Balearen Urlauber in dieser Zeit belaufen sich auf mehr als 1,6 Millionen Euro und ebenfalls stieg auch die allgemeine Besucherzahl. Von Januar bis April waren insgesamt 1,7 Millionen Touristen mehr auf den Inseln als noch 2018. Vor allem so Experten, liege das daran, das Ostern in diesem Jahr im April war.

Zahl der Autoverkäufe auf den Balearen gesunken
Die Zahl der Autoverkäufe auf den Balearen ist in den ersten vier Monaten dieses Jahres stark gesunken. Das geht aus einer Statistik hervor, die die balearische Automobilhändlervereinigung Aseda veröffentlicht hat. Zwischen Januar und April wurden auf den Inseln insgesamt rund 11.000 Fahrzeuge verkauft. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht das einem Rückgang von fast 17 Prozent. Auf dem spanischen Festland wurden im Vergleich bisher rund vier Prozent weniger verkauft als im letzten Jahr zu dieser Zeit.
Schuld an den Negativzahlen ist laut Aseda das neue Gesetz zum Kampf gegen den Klimawandel. Dieses beinhaltet unter anderem, dass neue Dieselfahrzeuge auf Mallorca ab 2025 weder zugelassen, noch auf die Insel gebracht werden dürfen. Von den rund 11.000 verkauften Fahrzeugen haben gerade einmal 26 Prozent einen Dieselmotor.

Beschwerden über Partytourismus an der Playa de Palma
Auf Mallorca steigt neben der Urlauberzahl auch die Zahl der Beschwerden der Bewohner an der Playa de Palma. Der Grund: Die Anwohner fühlen sich vor allem von den Strandpartys und dem damit verbundenen Saufgelage an der Promenade gestört. Menschenmassen feiern dort täglich, fest zum Alltag gehört dabei laute Musik und Gesang. Besonders bemängeln die Nachbarn die fehlende Polizeipräsenz. Die Beamten sollten solche Exzesse unterbinden, finden die Anwohner. Der Alkoholkonsum am Strand und auf öffentlicher Straße ist laut Gesetz strengstens verboten, der Polizei fehle es am nötigen Personal, um gegen dagegen vorzugehen, heißt es.

Die Woche | 01.06. – 07.06.2019

Der Wochenrückblick – präsentiert von “Das Inselradio”

Die Woche | 01.06. – 07.06.201910 (99.6%) | 809 Bewertung[en]
Diese Beiträge zum Thema könnten Sie auch interessieren ...

wallpaper-1019588
Kaiserliche Kante: Christakante (VI+) am Wilden Kaiser
wallpaper-1019588
Einsteiger-Smartphone Motorola Moto e22i ab sofort im Handel
wallpaper-1019588
Modern Warfare 2 Beta die erfolgreichste in der Geschichte des Franchises
wallpaper-1019588
Dead Island 2 Waffen haben eine Haltbarkeit und die soll auch ohne HUD Sichtbar sein