Die Weltunzufriedenheit

Seuse.
Otto Seuse für jene, die ihn noch nicht kennen.
Schriftsteller.
Pathologe.
Weltinnenreisender.
Raucher.
Hungernder.
Ewig Morgiger.
Müdigkeitsverfallen.
In Ah verliebt.
Bis in alle Ewigkeit.
Amen.
Seuse ist verzweifelt.
Er ist mit sich unzufrieden.
Er hat sich den Krieg erklärt.
Seuse wandert mit schnellen Schritten durch die Nachrichtenhallen des Internet.
Gaddafi bremst die Bomber aus.
Augenzeugen berichten von weiteren Kämpfen.
Weg hier, denkt Seuse.
Er denkt an die Kanzlerin.
Bei den Buchstaben FDP muss er sich tatsächlich übergeben.
Er denkt an Ulrike Meinhof.
Wir sagen natürlich, die Bullen sind Schweine.
Das war nicht Seuse.
Das war Ulrike.
Seuse schreit beim Waffenwetter dieser Tage auf.
Da soll man keine Schreikrämpfe bekommen.
Seuse beschließt: Ich werde gegen die Weltungerechtigkeit anschreiben.
Man muss ein Literaturterrorist werden.
Stabil am Abgrund.
Melodie der Zerstörung.
Kämpfen muss man, schreit Seuse.
Sich die Weltunzufriedenheit aus der Seele schreiben.
Sich frei schreiben.
Seuse.
Otto Seuse für jene, die ihn noch nicht kennen.



wallpaper-1019588
Servus TV – Heimatleuchten über das Mariazellerland
wallpaper-1019588
04.02.2019 – Roter Blitz fährt wieder
wallpaper-1019588
Kuschlige Gefährten fürs Leben von Freia Dolls + Verlosung
wallpaper-1019588
Theater als demokratiepolitisches Versuchslabor
wallpaper-1019588
Glück im Glarner ÖV
wallpaper-1019588
XTERRA Netherlands – The Pics
wallpaper-1019588
Feigen-Frisée-Salat mit Bacon
wallpaper-1019588
Kräuteröl selber machen: Gesunde Würzmischung für Speisen