Die Welt braucht mehr Verrückte.

Nachdem ich das vergangene Wochenende in Amsterdam verbracht habe und dem Guten DJ SB bei der Arbeit zusehen durfte hatte ich mal wieder das Bedürfnis, die Crates zu durchforsten. Nämlich nach Musik aus der kleinen Grachtenstadt…gesagt getan. Und siehe da, über wen stolpere ich da? FS Green.

FS Green wurde im zarten Alter von 19 bereits zum Producer des Jahres in den Niederlanden gewählt vom StateMagazine. Im Jahr darauf wiederholte er seinen Erfolg. Und im vergangenen Jahr droppte er das Album “De Kassier” mit Murda Turk. Damit haben die beiden dann 5 State Awards abgeräumt.

Aufmerksam wurde ich auf FS durch seinen Remix von Chocolate Rain. Scheisse gesungen, aber ganz gross geremixt.

Click here to view the embedded video.

Und hier der Track von “De Kassier”, der am leckersten Besetzt war.

Click here to view the embedded video.

Der Mann macht einfach entzückende Beats, die meinen Schädel immer wieder zum wackeln bringen. Zum Beispiel dieser hier:

Click here to view the embedded video.

Also, wenn der Mann in eurer Nähe ist, dann auf jeden Fall die Lokalität aufsuchen und mit dem Mann feiern. Bisweilen alle Beats von dem Mann aufsaugen und wegfeiern.


wallpaper-1019588
Bald geht es wieder los mit dem Adventszauber bei „schon ausprobiert!?“
wallpaper-1019588
Die neuesten Arbeitslosenzahlen des SECO
wallpaper-1019588
5 Ausreden, warum man dich nicht bezahlt
wallpaper-1019588
Genetisch vergrößerter Vergnügunsparkbesuch in prähistorischem Umfeld
wallpaper-1019588
Pasta di Mandorle
wallpaper-1019588
Mein ÖV-Freudeli
wallpaper-1019588
Aktuell auf der WL # 8/2018
wallpaper-1019588
Reisetipp: B&B Hotels und warum Instagram eine Hassliebe ist