Die Welle von Morthon Rhue gelesen und zusammengefasst

Bericht über einen Unterrichtsversuch der zu weit ging Macht durch Disziplin! Macht durch Gemeinschaft! Macht durch Handeln!

Kapitel 1
Lauri wartet vergeblich in der Redaktion der Schülerzeitung, welche sie seit drei Jahren betreut, auf Leute. Sie ging in die Französischklasse und heitert ihre Freundin Amy auf, indem sie vor der Tafel Grimmassen schneidet.
Der Geschichtslehrer Ben Ross wird vorgestelt und die High School von damals mit der High School von heute verglichen (Pünktlichkeit ) er betont, dass er ab nun für unordentliche Arbeiten schlechtere Noten vergeben wird.

Funktion: Wir lernen die handelnden (Haupt)Personen kennen und erfahren erste Eigenschaften von ihnen, wir bekommen einen Überblick über die Beziehungen der Personen untereinander

Kapitel 2
Herr Ross behandelt die Nazizeit und die Verbrechen der Nazis , uA auch die KZS, erklärt wie Hitler an die Macht kam S 18, Ben erklärt der Klasse nach dem Film, dass die Nazis insgesamt 10 Mio Menschen in Vernichtungslagern umgebracht haben und auch Menschen, die nicht jüdischer Abstammung waren wurden dort vernichtet.
Amy stellt die Frage ob alle Deutschen Nazis waren
Ben vermutet, dass sich die meisten Menschen aus Angst und aus Not den Nazis angeschlossen hätten, da das Land auch unter einer Wirtschaftskriese litt
Die Klasse diskutiert darüber ob es von den Deutschen unbemerkt geblieben sein könnte, dass KOnzentrationslager existierten und das Rätsel warum die Deutschen nichts gemerkt und unternommen haben macht die Runde, die Diskussion entbrennnt das sich Brad nichts von einer Minderheit Schüler vorschreiben liese
nach dem Film gibt es noch eine Diskussion mit Lauri und dem Lehrer, der weckt Robert aus seinem Schlaf auf

Funktion: Roberts Rolle als Sonderling wird aufzeigt und auch die Ursachen für seine Sonderbarkeit. Er steht stehts im Schatten seines Brudes, der klug und gut in der SChule war. Außerdem wird gezeigt welche geschichtlichen Hintergründe das Experiment begründet.

Kapitel 3

Lauri und David unterhalten sich darüber, dass sie Robert seltsam finden und fragen sich, ob mit ihm etwas nicht in Orndung ist. Lauri hatte der Film über die KZs den Appetit verschlagen.Amy und Brian wollen sich beid zu David und Lauri in die Mensa setzen. Lauri hat der Film sehr durcheinander gebracht und wird darum von ihren Freunden aufgezogen. Sie unterhalten scih über Davids Zukunftspläne und darüber, dass er eifrig lernt

Kapitel 4
Ben stört, dass er die Frage seines Schülers nach der Ursache des Nazitums nicht erklären könnte. Er überlgt, dass sie dies nur durch Erfahrung kennenlernen können. Ihm war klar, dass dieses Wissen nicht aus Büchern stammen kann.

Kapitel 5
In der nächsten Geschichtsstunde schreibt Ben an die Tafel

Macht durch Disziplin und erklärt der Klasse das Macht und Disziplin zusammenhängen, weil Erfolg mit macht gleichbedeutend ist und dieser durch Disziplin erzielt wird
Er ermahnt die Schüler eine bessere Körperhaltung einzunehmen und stellt drei Regeln auf
Die Welle von Morthon Rhue gelesen und zusammengefasst1. soll jeder einen Kulli und ein Blatt haben
Die Welle von Morthon Rhue gelesen und zusammengefasst2. Soll jeder bei einer Frage oder einer Antwort aufstehen
Die Welle von Morthon Rhue gelesen und zusammengefasst3. Soll jede Frage oder Antwort mit "Mr Ross" beginnen
er spielt mit ihnen ein Frage und antwort spiel und lobt die Form der Aussagen, wenn die Schüler sie einhalten.
Er lässt die Schüler Fragen zu Hitler und den Konzentrationslagern beantworten.
Die SChüler sind überwiegend begeistert und fasziniert von der neuen Unterrichtsform. Ben erkennt, dass er viel Macht über die Schüler hat und findet es unheimlich, dass sie das Spiel mitgespielt haben und diszipliniert werden wollten.

Kapitel 6

Ben kommt zu spät und findet überraschenderweise die Schüler diszipliniert vor ( das Exeriment hat bereits jetzt Auswirkungen ). Er ergänzt Macht durch Diszplin durch Macht durch Gemeinschaft er gibt der Gemeinschaft das Symbol der Welle, weil es für Wucht und Veränderung steht.
Außerdem denkt er sich einen Gruß aus, der eine Welle mit der Hand formt und betont das dieser Gruß nur der Gemeinschaft gehört. Er lässt Robert den Gruß vorführen. Eric sagt dies sei nur ein Spiel aber David betont welchen Effekt das Spiel auf die Menschen hat. David möchte die Welle und das System dahinter auf sein Football Team übertragen. David ist verzweifelt über die Uneinigkeit im Footballteam und das nicht mal die eigene Schule sie ernst nimmt.

Kapitel 7

Lauri erzählt ihren Eltern von dem Experiment in der Schule. Die Mutter und Lauri haben ein gutes Verhältnis, die Mutter ist sehr aufmerksam. Sie findet dieses Experiment schlecht weil es ihr militäristisch vorkommt. Lauri hebt hervor, dass selbst die Schwachen ein Teil der Gruppe sind. Der Vater sieht das neue Gruppengefühl positiv. Die Mutter betont die Wichtigkeit von Selbstständigkeit. Außnahmsweise bereitet sich David auf die Geschi Stunde vor, anstatt zu Lauri zu gehen. Auch Ben ist zu eingenommen vom Experiment um sich der Hausarbeit zu widmen und bereitet sich statt dessen auf die Geschistunde vor Chris erkennt, dass die Schüler aufhören können selbst zu denken durch das Experiment, sie fragt ihn wie weit er den Versuch noch treiben möchte

Kapitel 8

David ist begeistert von der Welle und will gerne das die Footballmannschaft auch so organisiert wird. Brian und Eric hafen ihm die Mannschaft zu überreden. Er hat Probleme mit Indifinitsmalrechnung will aber keinen in der Klasse fragen wegen der hohen Konkurrenz in der Klasse. Mr Ross hatte heute eine Uniform angezogen und an der Wand der KLasse war das Wellensymbol abgebildet, er gab Mitgliedskarten mit dem Wellensymbol heraus. Einige dieser Karten sind mit einem X versehen, jeder der so ein X trägt ist Helfer und muss Regelverstöße an Mr. Ross melden. Diese Karten seien ein Beispiel dafür wie eine Gruppe sich selbst verwalten kann. Er führt die Macht durch Disziplin Macht durch Gemeinschaft Reihe durch Handeln weiter. Er verbietet internen Wettkampf und betont, dass bei der Welle alle gleich sind. "Mr Ross ich fühle zum ersten Mal, dass ich Teil von etwas bin und finde das großartig!" Die Schüler erwarten Führung von Mr. Ross. Die Mitglieder der Welle saßen auch in der Cafeteria zusammen und hielten zusammen.

Kapitel 9
Die Welle findet auch außerhalb der Klasse Anklang. Ben stellt fest, dass die Schüler durch die neue Disziplin schneller im Stoff voran kommen. Die Jugendlichen bereiteten sich besser auf den Unterricht vor, aber waren weniger selbstständig im Denken und dachten weniger über die Inhalte nach. Er vermutet, dass sie in vergessenenen Hausaufgaben einen Schaden für die Welle sahen. Die Antworten waren kurz und knapp geworden, jedoch fiel es ihnen schwerer Für und Wider abzuwägen.
Die Welle wurde sogar auf die bisher erfolglose Football Mansnchaft übertragen
Lauri versucht einen Redaktionssitzung abzuhalten und ist genervt von der Unproduktivität. Lauri überlegt, ob das Prinzip der Welle auch etwas für die Schülerzeitung wäre. Sie merkt aber, dass man mit der Welle vorsichtig umgehen muss. Sie spricht zu Hause nicht über die Welle. Die Mutter kommt auf Lauri zu und spricht über ihre Bedenken, denn die Welle beginnt sich zu vergrößern. Bei der Versammlung von der Footballmannschaft sollen 200 neue Mitglieder indoktriniert werden.

Kapitel 10
Ben Ross muss zum Direktor der Schule, Owens. Ben findet es positiv, dass Außenseiter integriert werden. Immer mehr SChüler verwenden den Gruß der Welle, als er auf dem Weg zum Büro des SChulleites ist. Dieser will sich erklären lassen was es mt der Welle auf sich hat, weil die ganze Schule in Aufruhr ist. Ben ist sich sicher, dass das Experiment nur so weit gehen wird wie er es zulässt. Der Direktor ermahnt Ben Ross die Augen offen zu halten und das Experiment zu beobachten, da dort junge und beeindruckbare Menschen beteildigt sind.

Kapitel 11
Lauri erhält einen anonymen Brief in der Redaktion von einem Schüler, dessen Freunde alle in der Welle sind. Er bekommt von den Freunden die Rückmeldung, dass Freundschaften mit nicht Wellenmitglieder nicht erwünscht sind. Er schildert, dass Druck auf ihn ausgeübt wurde, dass keiner mehr mit Leuten, die nicht in der Welle sind, befreundet sein wollen wird. Er solle beitreten bevor es zu spät ist und er fragt zu spät WOZU?
Robert Billing wird der Leibwächter von Ben Ross.

Kapitel 12

Lauri weiß nicht ob sie zur großen Versammlung der Welle in der Turnhalle gehen soll. Sie sieht wie sich zwei Jungen schlagen. Brian Ammon schlägt sich mit einem Jungen, der Deutsch heißt.
Brian schreit, während er weggezerrt wird die Sprüche der Wlle Deutsch ist Außenseiter weil er nicht zur Welle gehört. Man ist der Meinung, dass alle die nicht in der Welle sind der Mannschaft schaden.
Lauri findet, jeder solle seine Meinung über die Welle als Individuum haben. David hingegen ist ganz von der Welle eingenommen. Er denkt dass Lauri dagegen ist, da in der Welle alle gleich sind und sie so nix besonderes mehr wäre. Lauri geht nicht zru Versammlung in der Turnhalle und bleibt statt dessen in der Redaktion. Alex ist auch da und findet das alles nur läherlich. Die Welle sei zu militärisch. Carl kam nur aus der Versammlung, weil er auf die Toilette musste und möchte da nun nicht mehr hin. Davitz versetzt Lauri inzwischen schon wegen der Welle. Sie sieht ihre Beziehung gefährdet
Sie entschließt sich einen Sonderedition der Zeitung heraus zu geben.
Ihr Vater kommt zu ihr und erklärt, dass ein Junge zusammen geschlagen wurde, er war Jude und er fragt sich ob die Welle was damit zu tun hat.

Kapitel 13

Amy guckt immer bei den Spielen zu. Lauri freut sich Amy zu sehen, will zur Tribüne zu ihr laufen. Wird aufgehalten. Brad lässt nur Leute hinauf, die den Gruß der Welle machen. Lauri weigert sich den Gruß zu machen, um auf die Tribüne zu kommen. Brad teilt ihr mit, dass es nicht unbemerkt geblieben ist, dass sie nicht auf der Versammlung war. Die Redaktion trifft sich im Haus der Welle, Alex will der Welle Widerstand leisten. Der Vorfall, bei dem der Junge zusammengeschlagen wurde wird thematisiert. Dieser wurde nicht verletzt, aber wurde als dreckiger Jude beschimpft. Lauri verurteilt die Welle im Leitartikel als freiheitsberaubende Vereinigung, bei der die Menschen keine eigene Meinung haben dürfen. Sie machte darauf aufmerksam, dass die Footballmannschaft auch trotz Welle das Spiel verloren hatte. Clark und Alex wollten das Manuskript am nächsten Tag zum Drucker bringen.

Kapitel 14

Lauri versucht Amy zu finden um ihr die Geschichte mit dem Leitartikel zu erklären bevor dieser erscheint. Sie sprechen darüber, dass alle von der Welle besessen zu sein scheinen und Lauri kritisiert diese Vereinigung. Amy meint, dass die Kritik nur von dem Streit mit David stammen würde.
Amy betont wie positiv es sei, dass keiner besser ist als der andere bei der Welle und glaubt das sich Lauri daran stört nun nix besonderes mehr zu sein. Sie bittet Lauri das Manuskript nicht zu veröffentlichen, diese meint aber es sei schon im Druck. Es enthält Geschichten von Bedrohung und Erpressung an denen, die der Welle Widerstand leisten.
Der Lehrer liest den Artikel und ist geschockt über die negativen Auswirkungen der Welle. Die anderen Lehrer unterhalten sich und ein Lehrer glaubt das Ross den Kindern Hirnwäsche angetan hätte. Ben Ross geht es schlecht mit seiner Rolle als Diktator. Ihn störte das man nicht anerkannte, dass die Welle innerhalb von fünf Tagen das Mannschaftsgefühl verbessert hatte.
Amy und David finden den Artikel von Lauri nicht gut, David findet freie Meinungsäußerung wichtig,will aber beweisen, dass die Welle gut funktioniert. Robert sieht in Lauri eine Bedrohung. David gefällt Roberts Haltung nicht, weil es nach Auslöschen klingt. Man denkt die Welle hätte keine Chance mehr, wenn Lauri weiter so einen Unsinn schreiben würde. Sie wollen nach der Schule auf sie warten und mit ihr reden.

Kapitel 15

Chrissi will mit ihrem Mann über die Welle sprechen. Dieser war früher von der Schule nach Hause gekommen. Drei Lehrer haben sich über ihn beschwert und es wird auch gegen ihn ermittelt. Sie stellt fest Ben hätte sich durch die Welle sehr verändert. Er will noch nicht aufhören, da er sich für verantwortlich für die Kinder hält und meint sie hingen sonst in der Luft. Dirkektor Owens möchte ihn sprechen und über die Welle mit ihm sprechen und über die Ausgabe der Zeitung. Die Ausgabe war sehr erfolgreich und die Redaktion feiert das, viele bedankten sich, dass die andee Seite der Wele dargestellt wurde. Carl meint, dass niemand mehr zusammen geschlagen wurde. Lauri verlies die Redaktion an dem Abend als letzes und fühlte sich in der dunklen SChule bedroht. Auf ihrem Schrank hatte jemand FEINDIN geschrieben. Die leere und stille Schule war sehr unheimlich und Larui fürchtete isch und gerät in Panik. David und Brian warten auf Lauri und lauern ihr auf. David spricht sie au. Sie meint man sähe ihn gar nicht mehr allein, nur noch in der Gruppe. Er will mit Lauri reden, aber sie geht egegenan. David hällt Lauri fest und will das sie aufhört über die Welle zu Artikel zu schreiben und ärgert sich, dass sie nicht erkennt wie gut die Welle ist. Sie hasst die Welle. Er hat ihr weh getan und David erkennt das er sich geirrt hat.
Chrissi drängt Ben die Welle morgen enden zu lassen Chris will nicht mit der Welle assoziiert werden und Ross will nicht an einem beliebigen Tag einfach so aufhören. Ben ist in Gefahr seinen Job zu verlieren. Die Eltern und Lehrer wenden sich daggengen und üben Druck auf Direktor Owens aus.Ben hat sich nicht gegen die Fühererolle gewehrt. Er fasst einen Plan nachts kommen David und Larui zum ihm und wollen mit ihm über die Welle sprechen. Da die Welle für sie zu weit geht wollen sie das er das Experiment beenden. Die Schüler belauschen sich untereinander und Davidt hätte Lauri egen der Welle fast verletzt.
Er verspricht ihnen sie morgne zu einer Erkenntnis zu verhelfen.

Kapitel 16

Ben muss zum Direktor Owens der findet es nicht gut dass sich alle beschweren. Der Rabbi vom zusammengeschlagenen Jungen war an der Schule. Er war zwei Jahre in Auschwitz. "Man darf nicht mit Menschen experimentieren." Ben setzt eine Versammlung der Welle um fünf in der Aula an, die ist nur für Mitglieder der Welle. Er erklärt wie sich die Welle auf alle Institutionen und Vereine in Amerika ausweiten liese. Die Schüler jubeln und David und Lauri protestieren Er überlässt Robert die Klassenaufsicht. Ben Ross sgt David sollte ihm vertrauen. Die Welle solle in eine natonale Jugendbewegung übergeben. David und Lauri wollen die Versammlung unterbinden, aber Mr. Ross hatte aufgeschrieben dass bei den Unterricht stören würden. Lauri ist entsetzt wie sie sich in allem getäuscht hatte und fühlt sich allein weil alle in der Bewegung sind. David hatte beim Film gesagt, dasss sich sowas nie wiederholen könnte ( Film über Hitler ) Sie gehen zur Schule zurück

Kapitel 17
Die Versammlung beginnt und die Aula ist voll. Wächter sind auf ihren Plätzen und überwachen wer hinein oder heraus geht. Ben geht in die gefüllte Auala, hier sind Fernsehmonitore aufgestellt. Ben lässt Bilder von Hitler zeigen und sagt, dass dies der Führer sein, den sie suchen. Er meint, dass seine Schüler alle gute Nazis seien. Er zeigt auf, dass bei der Welle Menschen ausgegrenzt wurden und er entschudligt sich bei den Schülern. Diese sind verstört, viele weinen. Eric sagte es sei ein Alptraum. Viele sind verstört Er sieht in Robert den einzigen, der verleirt, dadruch, dass es die Welle nicht mehr gibt.

Personen

Die Welle von Morthon Rhue gelesen und zusammengefasstBen Ross
Geschichtslehrer
technisch unbegabt
verheiratet mit Chrissi
beide unterrichten seit 2 Jahren an der Gordon High School
ist sehr engagiert und stößt darum bei den Kollegen auch auf Misstrauen
interessierte sich im Studium für amerikanische Ureinwohner
ist vom Erfolg seines Versuchs zunächst selbst überrascht
teilt sich den Haushalt emanzipiert mit Chris
Ist überrascht über den Erfolg seines Experiments
wäre auf gewissen Weise erleichtert wenn das Experiment nicht weitergeführt werden würde und durch Direktor Owens abgebrochen werden würde.
ist überwältigt von der Energie, die seine Schüler in die Welle stecken ( Kapitel 12 )
wird von seiner eigenen Rolle im Experiment eingenommen
lässt sich leicht von einer Sache mitreissen

Chris
ist verheiratet mit Ben
ist Lehrerin an der Gordon High School
hat viel Verständnis für ihren Mann Ben und sein Engament in der Schule
sie erkennt, dass der Versuch gefahren birgt und fragt ihn wie weit sie ihn noch treiben will
will mit Ben über die Welle und deren negative Folgen sprechen

Lauri Saunders
hübsches Mädchen
arbeitet bei der SCülerzeitung Ente seit drei Jahren
mit David Collins zusammen
Hat der Film über die Judenvernichtung sehr mitgenommen
kein Helfer
ist generft von der Disziplinlosigkeit in der Redaktion
spürt, dass man mit der Welle vorsichtig umgehen muss
sieht die Welle kritisch, als diese ihre Beziehung gefährdet
verurteilt die Welle
schreibt kritischen Leitartikel

David Colins
Star der Fussballmanschaft
Freund von Lauri
will Ingeneur werden Kapitel 3
hat zu Hause viel Technik und ist technisch begabt ( Kapitel 3)
ehrgeizig, lernt freiwillig Indifinitsmalrechnung
ist kritisch und hinterfragt alles "ist dies eine Sportstunde?) Kapitel 5
denkt dies Konzept weiter und würde es gerne auf die Footballmannschaft übertragen
fachsimpelt gerne mit Herr Saunders, da dieser auch Ingeneur ist
holt jeden Morgen Lauri ab
versteht nicht warum nicht alle Leute bei der Welle sind

Brian Ammon
Klein für einen Verteidiger
ist sofort begeistert von der neuen Unterrichtsweise
wird Helfer in der Welle
überträgt die Welle auf die Football Mannschaft
schlägt sich mit einem Jungen der Deutsch heißt
Hällt alle für Außenseite, die nicht in der Welle sind

Eric
hällt alles für ein Spiel im Geschichtsunterricht
überträgt die Welle auf die Football Mannschaft

Alex
will der Welle Widerstand leisten

amy Smith
blonde Locken
Freundin von Lauri
Raucht
besucht Lauri oft in der Redaktion der Schülerzeitung
findet den Unterricht mit Aufstehen interessanter als sonst#
ist sehr gut in Mathematik
mag Brian sehr gerne
findet das auch großartig Teil der Welle zu sein
hat keinen festen Freund, aber datet manchmal Football Spieler
hält zu der Welle

Brad
mobbt Robert
betreut einen Stand wo er über die Welle informiert ( Kapitel 11 )
beaufsichtigt die Tribüne beim Footballspiel und lässt nur Leute hinauf, die den Gruß der Welle machen

Robert BillingsFootball Spieler
schreibt eher schlechte Noten Kaptiel 1
schläft während des Fims über die Nazis Kapitel 2
ist ein Außenseiter und wird von der KLasse verspottet Kapitel 2
stand im Schatten seines Bruders Jeff Billings, der ein Star auf der SChule war und sehr erfolgreich und beliebt war Kapitel 2
hat einen normalen IQ = nicht dumm Kapitel 3
wird von Brad gemobbt
wird immer wieder zum Vorbild ernannt, zum Beispiel als eine gute Körperhaltung verdeutlicht wird oder die Handbewegung vorgezeigt werden soll
wird ein Helfer innerhalb der Welle Organisation
wird der Leibwächter von Mr Ross
sieht in Lauri eine Bedrohung für die Welle

Verwandlung von Robert

die beginnt als er feststellt, das er die Regeln von Ben Ross am schnellsten befolgen kann und gelobt wird wegen seiner guten Sitzhaltung. So wird sein Verhalten positiv verstärkt und er wird motiviert. Robert wird in Kapitel 5 zum neuen Anführer der Klasse ernannt, weil er die Regeln besonders gut eingehalten hat.
Robert wird immer wieder zum Vorbild ernannt und darf auch die neue Grußformel mit der Hand vorführen.
Die Wahrnehmung auf Robert verändert sich. Seit dem Experiment ist er ein Teil der Gruppe, so wie Lauri das ihren Eltern erzählt. Die Mutter von Lauri erzählt, dass Robert durch die Welle ein völlig neuer Mensch geworden sei, der nach ihrer Meinung außerhalb der Welle gar nicht zurecht kommt.

Dadurch das er kein Außenseiter mehr ist verbessert sich seine äußere Haltung und auch seine Beiträge haben sich nach der Meinung von Mr Ross verbessert. Kapitel 10 Schließlich ernennt er sich selbst zum Leibwächter von Mr Ross und hat dabei einen Ausdruck voller Selbstvertrauen.

http://www.realmartin.de/wb/media/Faecher/Deutsch/U-Modell_die_welle.pdf


wallpaper-1019588
Hausmannkost: Huhn, Gerste und Pfifferlinge
wallpaper-1019588
Flugstunden für serpentesische Passagiere
wallpaper-1019588
Unterwasserforschung am lebenden Objekt
wallpaper-1019588
Punkte, an denen es sich lohnt, stehen zu bleiben…
wallpaper-1019588
Unsere TOP Wandertipps für dich
wallpaper-1019588
Das Knöchelphänomen
wallpaper-1019588
Tag 80 – 82: Ein Jahreswechsel auf Reisen
wallpaper-1019588
Chicken Wings – Korean Fried Chicken