Die USA sind nicht Griechenland, aber...

wenn sie sich weiter so verschulden wie bisher, können sie es durchaus über kurz oder lang werden. Das US-Haushaltsdefizit wird in diesem Jahr bei über 1500 Milliarden US Dollar liegen. Statt nun ein ehrgeiziges Sparprogramm aufzulegen, pusselt Obama an Trivialitäten (wie zB der Heizkostenhilfe für Bedürftige) herum. 
Die USA sind nicht Griechenland, aber...
Schon jetzt steht aber fest, dass die nur 1100 Mrd. Dollar, die Obama in den kommenden zehn Jahren einsparen will, nicht ausreichen, um das US-Defizit in den Griff zu bekommen. Zum Beispiel müsste Obama die Militärausgaben drastisch kürzen. Aber das ist natürlich unpopulär. 
Wenn der Zauderer Obama aber noch länger zaudert, wird die Situation noch viel schlimmer. Noch spielen die Finanzmärkte mit und kaufen amerikanische Staatsanleihen. Aber wenn sie Obama und der US-Bonität mal nicht mehr trauen? Dann kommt auch für die USA der Griechenland-Effekt = dann werden noch viel drastischere Ausgabenkürzungen nötig sein, um die Investoren bei der Stange zu halten.

wallpaper-1019588
Konzert & Lesung
wallpaper-1019588
Neues Projekt – Raspberry Pi3
wallpaper-1019588
Huawei Mate 20 Pro: Vermeintlicher Dummy zeigt gebogene Seiten
wallpaper-1019588
Biomarkt Alnatura schafft Plastiktüten ab
wallpaper-1019588
[Lesestatistik] Das war der Juli, August und September 2018...
wallpaper-1019588
Gastbeitrag: 340 wunderbare Kilometer mit dem Rad nach Kopenhagen – inkl. Tipps
wallpaper-1019588
#Wochenrückblick – Es ist zu warm.
wallpaper-1019588
Stillstand in der Physik?