Die Top 6 Tierbeobachtungsziele

Deutschland, Ballrechten, 10.9.2012
Wie der Name "travel-to-nature" schon sagt, sind wir Spezialist für Naturreisen und selbstverständlich versuchen wir immer, möglichst viele Tiere zu sehen, ohne diese zu stören oder deren Lebensraum zu zerstören. Hier finden Sie die schönsten Tierbeobachtungsmöglichkeiten mit travel-to-nature - Viel Spaß bei der virtuellen Reise!
1) Costa Rica
Nach wie vor an Platz 1 der Hitliste steht unser Hauptreiseland Costa Rica! Auf einem Gebiet knapp so groß wie Niedersachsen tummelt sich eine Vielzahl seltener Tiere. Das größte Land-Tier Lateinamerikas ist der Tapir, den man besonders gut auf der Halbinsel Corcovado sehen kann. Auf der Reise "Costa Rica pur" kann man meistens alle vier Affenarten Costa Ricas sehen (Brüllaffe, Klammeraffe, Totenkopfäffchen und Kapuzzineraffe). Riesige Krokodile gibt es am Rio Tarcoles und Kaimane sieht man im Ecocentro Danaus oder beim Ausflug zum Rio Frio im Cano Negro Wildlife-Refuge. Im August beginnt die Walsaison und Sie können Buckelwale beobachten, Schnorchler und Delfinfreunde kommen das ganze Jahr auf ihre Kosten und für Taucher ist Costa Rica - vor allem wegen der Cocos-Inseln - schon lange kein Geheimtipp mehr. In der Schildkrötensaison sollte man sich auf alle Fälle die Eiablage der Lederschildkröten nicht entgehen lassen.
Und für Vogelfreunde gibt es für knapp 900 Vogelarten eine eigene Reise ("Juwelen des Dschungels") und ein eigenes Album - kleiner Tippe: Wir wissen, wo Sie den Göttervogel Quetzal sehen können :-):
2) Südafrika und Namibia
Wer gerne große Tiere hautnah sehen will, für den ist unsere Reise "Kids am Kap" sicher das Nonplusultra. Elefanten, Nashörner, Giraffen, Zebraherden und mit etwas Glück auch Geparden und Leoparden sind auf unserer Artenliste ganz oben. Nicht selten kann man Büffelherden sehen, aber genauso toll ist eine Begegnung mit dem Honigdachs im Krügerpark. Das gleiche gilt übrigens für die Reise "Namibia for family".Und als absolutre Höhepunkt gilt nach wie vor die Sichtung von Löwen!

3) Malaysia
In Malaysia haben wir es ganz besonders auf zwei ganz seltene Tierarten abgesehen: Orang Utan und Nasenaffe. Beide typische Bewohner Borneos und auf unserer Reise "Malaysia for family" eigentlich auch ziemlich sicher zu sehen. Sehr selten und doch recht gut zu beobachten ist der Irrawaddy-Delfin und der Malaien-Gleitflieger. Für viele Reisende ist das Schnorcheln in den Korallenriffen ein echter Höhepunkt.
4) Nepal und Indien
Wenn Sie das Abenteuer lieben und mit uns die Reise "Nepal for family" oder "Tiger, Tempel, Tadsch Mahal" mitmachen bekommen Sie das Indische Panzernashorn oder den Gavial zu Gesicht. Mit etwas Glück auch den Bengalischen Tiger, eine der Krönung unserer vielen Tierbeobachtungsmöglichkeiten.

5) Azoren
Die meisten Leute kennen die Azoren nur von der Wetterkarte, daß die Azoren aber ein absoluter Hotspot für Wal- und Delfinbeobachtungen sind, wissen nur die wenigsten unter uns. Dabei lässt sich das Land schnell erreichen und hier sit es sogar möglich, wenn die Umstände passen, mit Walen oder Delfinen zu schwimmen, ein absolut einmaliges Erlebnis. 
6) Ecuador und Galápagos
Über die Galápagos Inseln als Ziel für Tierbeobachter zu schreiben, bedeutet Eulen nach Athen zu tragen. Nirgendwo sonst ist es so einfach, sich den Tieren zu nähern, nirgendwo gibt es so viele endemische Tiere auf engstem Raum. Vor allem die Riesenschildkröten an Land und die Meeresschildkröten beim Schnorcheln faszinieren unsere Reisegruppen bei der Reise "Galapagos for family". Natürlich sind es auch die viele Seelöwen, die uns eine Gänsehaut beim Schnorcheln erzeugen, die nördlichsten Pinguine der Welt oder die viele Darwinfinken. Aber auch das Festland hat einiges zu bieten, wie Sie auf unserer Diashow sehen können.

Haben wir Ihrer Meinung nach einen Ort vergessen? Wenn ja, schreiben Sie uns am besten hier einen Kommentar! Vielen Dank!