Die Superpapas

Hallo meine Lieben,

der Urlaub ist schon wieder viel zu lang her. Es ist immer toll, wenn der Prinz viel Zeit mit seinem Papa verbringen kann und die Mama legt mal die Füsse hoch. Meine heutigen Gäste, machen sogar mit ihren Kids alleine Urlaub. Meine heutigen Gäste sind die Superpapas. Yeah, endlich mal wieder männliche Elternblogger in der Montagspost. Ich war schon neugierig, was die Herren so treiben und habe Ihnen ein paar Fragen gestellt. Kennengelernt haben wir uns bei Twitter. Ich fand ihren Blog sehr interessant, besonders die Urlaube. Ich will aber hier gar nicht so viel verraten.

Man merkt eigentlich gleich, dass hier keine Frauen antworten oder? SCHERZ

Ich wünsche euch nun ganz viel Spass und wenn Ihr noch mehr Fragen an die Superpapas habt, dann stellt Sie in den Kommentaren. Wenn wir hier einmal Papas zugegen haben oder?

header31

1. Stellt euch doch bitte alle mal vor(wer seid ihr und wie seid ihr auf die Idee mit dem Blog gekommen?

Wir sind 2 Papas aus Berlin und möchten in unserem Blog die heutige Zeit ein wenig näher aus der Sicht Väter betrachten. Die Zeit, in der sich viel ändert, gerade wenn man sich entschließt, eine Familie zu gründen.
Die Geschichten und Erzählungen sind ein Ausschnitt aus dem Leben, aus dem Erlebten. Diese sollen jedem die Möglichkeit geben, seine eigenen Erfahrungen darin wiederzufinden, sollen Anregungen und Ideen liefern. Auf keinen Fall wollen wir für die eine oder die andere Seite Partei ergreifen. Es soll versucht werden, ein Abbild der heutigen Zeit, dem Wandel und dem Papasein im 21. Jahrhundert aufzuzeigen.

2. Was habt ihr gedacht, als ihr erfahren habt dass Ihr Papas werdet?

Ich dachte damals einfach nur „toll, ich werde Papa“.

3. Wie habt ihr die Schwangerschaft eurer Frauen erlebt?

Wenn ich ganz ehrlich bin, dann ist die Schwangerschaft aus Sicht des Mannes viel weniger intensiv als aus Sicht der Frau. Für den Mann verändert sich während dieser Zeit einfach noch nicht so viel, was bei der Frau natürlich komplett anders ist.

4. Was sagen eure Frauen eigentlich zu eurem Blog?

No Comment

5. Ihr macht ja zusammen Ausflüge mit Kind, dafür schon mal Applaus von mir, stoßt ihr da hin mal an eure Grenzen?

Eigentlich nicht. Die Papa-Ausflüge machen uns viel Spaß und die Kinder lieben das auch. Beim letzten Ausflug sind wir am 2. Abend beide ungewollt mit den Kindern eingeschlafen, da war dann wohl die Grenze 😉

6. Wie entspannt ihr euch und wo?

Ganz klassisch, bei einem Bier unter Männern oder beim Sport. Außerdem kochen wir gerne für unsere Familien oder bauen Lego und Duplo mit unseren Kindern.

7. Was bedeuten eure Kinder für euch?

Alles

8. Seid ehrlich, wem wurde beim Wickeln schlecht???

Nee

9. Was macht ihr am liebsten mit euren Kindern und wieso?

Urlaub :)
Im Urlaub sind die Eltern entspannter und das überträgt sich auf die Kinder.

dmEXdUq1_400x400
10. Wird es den Superpapabutton nächstes Jahr wieder geben?

Na klar, der Superpapabutton wird regelmäßig an echte Superpapas verliehen :)

11. Wo soll euch euer Blog noch hinführen?

Wir wollen mit dem Blog kein Geld verdienen oder sowas. Wir freuen uns einfach, wenn viele Menschen unsere Artikel teilen und lesen. Das klappt bisher sehr gut und wird hoffentlich auch in Zukunft so sein.

12. Lesen euch eigentlich mehr Männer oder mehr Frauen und wie ist eigentlich die Resonanz?

Die Resonanz ist gut und soweit wir es mitkriegen, wird der Blog sowohl von Frauen als auch von Männern gelesen. Für die Männer haben wir hoffentlich nützliche Tipps und für die Frauen hilfreiche Einblicke in die Gedanken der Papas.

13. Habt ihr euch das Papasein so vorgestellt? Was war der größte Irrtum?

Ich glaube, wenn man noch nicht Papa ist, dann kann man sich das auch nicht wirklich vorstellen. Persönlich habe ich generell relativ wenig Vorstellungen dazu gehabt.

14. Macht ihr auch mal Urlaub ohne Kinder und wenn ja wo geht’s dann hin?

Ja, das sollte man tun. Sowohl mit der Partnerin als auch mit den Jungs. Erholung für Eltern im Wellnesshotel war zum Beispiel super :)

15. Was wünscht ihr euch für die Beziehung zwischen euch und euren Kindern?

Ich hoffe, dass meine Kinder immer das Gefühl haben werden, über alles mit mir reden zu können.

16. Zum Abschluss, welchem Tipp habt ihr denn für mich Gluckenmama?

Lass Dein Kind mit seinem Superpapa auch mal allein Urlaub machen. Wenn das klar geht, dann finde ich das mit dem Glucken nicht weiter schlimm…

Ihr Lieben, ich danke euch sehr, für eure wirklich ausführlichen Antworten. 😉 Ich glaube, dafür bin ich noch zu sehr Glucke, um meinen Mann und den Prinzen alleine in den Urlaub zu schicken. Ich glaube sogar, dass die Zwei das auch nicht wollen. Ich finde eure Ideen und ganz besonders den Superpapabutton echt genial und freue mich weiterhin, viel von euch zu lesen.

Wollt ihr auch einen Superpapabutton oder ein nähere Infos zu den Papas dann hier entlang zum zwitschern.

Sind eure Männer schon mal mit den Kids alleine in den Urlaub gefahren?

Erzählt mir davon und wir lesen uns nächsten Montag wieder.

Alle Bilder wurden mir von den Superpapas zur Verfügung gestellt. Die Bildrechte, liegen ausschließlich bei Ihnen.

Eure Glucke


wallpaper-1019588
Ich wurde beim Besuch einer Porno Seite gefilmt
wallpaper-1019588
Im Interview mit Torsten Abels zur CYCLINGWORLD 2019
wallpaper-1019588
Ein Leben ohne Grenzen – Bilderbuch lassen dich deinen Pass für Europa gestalten
wallpaper-1019588
Umweltministerium will Selbstverpflichtung gegen Plastikmüll
wallpaper-1019588
Training und Erholung- Teil 1
wallpaper-1019588
Rafa Nadal Open by Sotheby’s International Realty
wallpaper-1019588
Unfluencer vs Overtourism: Liste der ungeschminkten Reiseblogs
wallpaper-1019588
Das Warten auf Jon Bon Jovi hat ein Ende