Die süße Geschichte von Android

Android ist sicherlich eines der weltweit beliebtesten Betriebssysteme und Software-Plattformen. Google schafft es uns immer wieder, mit jeder neuen Version, zu überraschen. Und zwar nicht nur durch die technischen Eigenschaften, sondern auch mit dem Namen der Versionen und deren Design. Sie haben wahrscheinlich bemerkt, dass alle Android-Versionen nach Desserts und Süßigkeiten benannt werden. Aber haben Sie auch bemerkt, dass diese Versionen in alphabetischer Reihenfolge veröffentlicht wurden? Google hat da wohl einige Naschkatzen unter den Entwicklern :)
Also hier ist die Liste der süßen Android-Versionen:

Version 1.0 / Version 1.1

September 2008 / 2009 – Die ersten beiden Versionen wurden ohne Codenamen veröffentlicht (aber intern hat das Team sie Petit Four genannt). Als erstes Gerät mit Android als Betriebssystem kam Oktober 2008 das HTC Dream.

android-cupcake

Android 1.5 Cupcake

April 2009 – Da man die ersten beiden Versionen schon hatte, beginnt die Süßigkeiten Reihe mit dem dritten Buchstaben des Alphabets – Cupcake wurde geboren.

 

android-donut

Android 1.6  Donut

September 2009 – Diese Version kam mit vielen Verbesserungen, darunter bessere Foto- und Video-Funktionen, sowie die Unterstützung von größeren Bildschirm und der Turn-by-Turn-Navigation.

 

Android 2.0/2.1: android-eclairEclair

Oktober 2009 – Zu einem der größten Updates gehören
die Unterstützung für Bluetooth 2.1 und Multi-Touch.

 

Anandroid-froyodroid 2.2: Froyo

Mai 2010 – Frozen Yogurt oder Froyo kam mit WLAN-Hotspot, Push-Benachrichtigungen und einen deutlichen Geschwindigkeitsschub.

 

android-gingerbread

Android 2.3: Gingerbread

Dezember 2010 – Der Nexus S war das erste Gerät, dass von dieser Lebkuchen-Version betrieben wurde. Jetzt konnte man Daten per NFC übertragen und viele der Sensoren, wie Gyroskop und Barometer wurden eingeführt.

android-honeycomb

 

Android 3.x: Honeycomb

Februar 2011 – Honeycomb ist die einzige Android-Version, die ausschließlich für Tablets gedacht ist.

 

Android-Ice-Cream-Sandwich

 

Android 4.0: Ice Cream Sandwich

Oktober 2011 – Gleichzeitig mit der Veröffentlichung der Version startete auch das Samsung Galaxy Nexus. Der ICS kann bei Smartphones und Tablets verwendet werden.

 

android-jelly-bean

Android 4.1-4.3: Jelly Bean

Juli 2012 – Neben dem virtuellen Assistenten Google Now, bekam man auch Unterstützung für OpenGL ES 3.0, moderne Grafik und Unterstützung für Bluetooth Smart.

 

kit_kat_android

Android 4.4: KitKat

Oktober 2013 – Eigentlich erwartete man diese Version unter den Namen “Key Lime Pie”, aber KitKat feierte seine Prämiere zusammen mit dem Nexus 5. Neben diversen Fehlerkorrekturen der vorherigen Versionen, KitKat arbeitete an der Geschwindigkeit, so dass die Version auch auf Geräten mit 512 MByte RAM problemlos läuft. Viele neue Funktionen machen Android besser, zugänglicher und erfolgreicher.

 

Alle Android-Versionen haben eine Statue der jeweiligen Süßigkeit, die vor dem Hauptquartier in Mountain View, Kalifornien platziert sind. Bei uns finden Sie die besten Android-Smartphones.


wallpaper-1019588
Neues Outdoor-Smartphone CAT S42 kostet 249 Euro
wallpaper-1019588
Tomaten selbst anbauen – 10 Tipps für die erfolgreiche Tomatenzucht
wallpaper-1019588
Reminder: ProSieben MAXX zeigt ,,Arpeggio of Blue Steel: Ars Nova DC“
wallpaper-1019588
Hilfe, ich habe Mundgeruch!