Die sexuelle Anziehungskraft erhält die Leidenschaft

Sexuelle Anziehungskraft und Leidenschaft sind dass Grundnahrungsmittel einer jeden Beziehung

Die Leidenschaft beschreibt den intensiven emotionalen Zustand, der durch die starke Anziehungskraft zwischen zweier Menschen ensteht. Die sexuelle Anziehungskraft und Leidenschaft ist in der Phase der Verliebtheit am stärksten ausgeprägt. In dieser Phase empfinden wir die Leidenschaft sowie all ihre daraus resultierenden Gefühle, Empfindungen und Emotionen am intensivsten.

Die Leidenschaft ist ein emotionaler Zustand, der unseren Willen beherrscht, auf den Verstand verzichtet und so den Blick auf das Wesentliche trübt.Von der Sehnsucht getrieben, gewinnt die Leidenschaft die Herrschaft über die Vernunft, den Verstand und entpuppt sich letztendlich als ein andauerndes Begehren.

Die Leidenschaft und sexuelle Anziehungskraft ist das Grundnahrungsmittel einer jeden funktionierenden und langanhaltenden Partnerschaft.

Wir alle haben die Erfahrung gemacht, dass auch in einer neuen Beziehung, das Begehren, die Neugier sowie der Drang den Partner zu erobern langsam abnimmt. Es ist ein ganz natürlicher Vorgang, das der Pegel der Euphorie, das lodern der Flammen, die sexuelle Anziehungskraft und das Verlangen mit der Zeit nachlässt. Die Aufregung und Sehnsucht nach dem anderen, sich zu erforschen nimmt durch die Sättigung und Befriedigung der Bedürfnisse ab. Wir tun am Anfang einer Beziehung alles um unser Begehren, Sehnsüchte und Gelüste zu befriedigen und wundern uns wenn dieser Bedarf und die Lust auf den eigenen Partner langsam abnimmt.

Doch niemand möchte auf dieses Kribbeln verzichten

Wer will schon auf das spannendste und intensivste Gefühl im Leben und in einer Partnerschaft verzichten!? Das faszinierende an der sexuellen Anziehungskraft ist, dass Sie auf dem Geheimen und Unbekannten des Partners beruht. Unsere Neugier weckt in uns den Forscherdrang und dann das Bedürfnis nach leidenschaftlichem Sex.Anziehungskraft und sexuelle Leidenschaft sind wichtig für unser Liebesleben und Lustempfinden, denn eine Beziehung ohne Sex und prickelnde Erotik wird auf Dauer nicht überleben.

Das Geheime und Fremde verführt unsere Sinne

Die Liebe lebt von Vertrauen, Nähe, Aufmerksamkeit, Zuneigung, Offenheit und der Verschmelzung zweier Seelen. Die Leidenschaft und sexuelle Anziehungskraft aber bedarf der Freiräume und vor allem der Geheimnisse sowie eine gewisse Distanz, die das Erforschen des Partners erst möglich macht.

Schaffen Sie wieder mehr Freiräume und Abstand zwischen Ihnen und Ihrem Partner und sorgen Sie wieder selbst für die nötige Anziehungskraft. Nicht alles über seinen Partner zu wissen, hat durchaus seine ganz eigenen Reize und auch jede Menge positive Vorteile, auch wenn sie nicht gleich sichtbar auf der Hand liegen. Denken Sie an den Anfang Ihrer Beziehung.

Freiräume schaffen bedeutet auch wieder Platz für mehr Vermissen und für mehr Auf- und Erregung in einer Beziehung


wallpaper-1019588
Heilige drei Könige im Mariazellerland 2018
wallpaper-1019588
Karrierewechsel mit 50plus? Mit 7 Tipps zum beruflichen Neustart
wallpaper-1019588
Ba Guan – die Kunst des Schröpfens (Seminar)
wallpaper-1019588
[Aktion] #scolivia - Buchvorstellung #1
wallpaper-1019588
Umfragen - was nicht passt, wird passend gemacht
wallpaper-1019588
INTERVIEW: Rick Astley
wallpaper-1019588
Ghulen und Orks geht es an den Kragen bei Warhammer: Chaosbane
wallpaper-1019588
Trailer: Captain Marvel