Die Rakete wird gezündet – Rocket Beans TV auf zur nächsten Stufe!

Die Rakete wird gezündet – Rocket Beans TV auf zur nächsten Stufe!

Es ist Zeit, so sagen die Gründer des Internetsenders Rocket Beans TV, auf die nächste Stufe zu gehen und das nach nur zehn Monaten. Redesign ist das magische Wort, dadrunter fallen eine neue Website und viele neue Formate. Als „i“ Tüpfelchen kommt eine neue Bohne on Board, Steven Gätjen.

Manchmal muss man einfach volles Risiko gehen, vor allem wenn Dinge passiert sind, die vorher nicht so abzusehen waren. Das größte war wie man Game One erst reduziert und dann ganz rausgeschmissen hat, vielleicht sollte MTV heute dadrüber nachdenken ob dieser Schritt durchdacht war. Denn die Heads der ehemaligen Show haben sich nicht klein kriegen lassen sondern starteten kurzerhand zum Anfang des Jahres ihren eigenen Internetsender. Gerade den Game One Fans blieb dies nicht lange verborgen. Pro Tag darf sich Rocket Beans TV inzwischen über 220.000 einzigartige User freuen und das in dieser kurzen Zeit, man kann sagen, die Rakete wurde abgefeuert und dies mit Erfolg.

Genau das ist der Punkt der auch, von Mitbegründer Daniel Budiman, am Sonntag den Fans offenbart wurde, mit den Worten:

„Nach nur zehn Monaten sind wir mit unseren Rocket Beans bereit zu fliegen“

Der Relaunch soll mehr sein als einfach ein wenig an dem Aussehen zu schrauben, sie wollen zum Dreh- und Angelpunkt für all jene werden die sich als Gamer, Geeks oder Nerds sehen. Das Aussehen des Senders soll sich je nach Zuschauerzahl selbständig verändern, hierfür wird ein dynamisches CI verwendet.

Brust raus, Bauch rein denn es heißt man bewegt sich auf „die nächste Stufe“! Rocket Beans TV will noch mehr, als zum momentanen Zeitpunkt, als Sender gesehen werden, hier sollen neue Inhalte helfen in Form von neuen Formaten die mit bekannten Gesichtern gefüllt werden. So hat man Steven Gätjen als Morderator gezeigt, der für das Magazin „Kino to go“ ,von FredCarpet, bald jede Woche zu sehen sein soll.

Aber es erwartet uns noch mehr, der aus diversen Fernsehsendungen bekannte Michael Thiel wir die Welt als eine Art „Domian“ des Netzes unsicher machen und sich um die Sorgen wie Probleme des Publikums kümmern.

Wer kennt von euch noch Familienduell? Keiner, oder doch? Nicht so schlimm, denn mit Chatduell will Rocket Beans TV dies auf die nächste Stufe bringen und statt nur 100 Leute zu fragen, wird einfach die Community ins Boot geholt. Somit hat man in Echtzeit direkt tausende Antworten und dies wird alles ermöglicht durch eine extra hierfür programmierte Software.

Zudem wird der Sender durch German Treasure Hunter, Tubeheads, Nerdy Timber, Fynn Kliemann und den Giga Moderatoren Georg und Jochen wachsen.

„Presseklub“, „Lost in Fiction“, die Flipper-Show „Tilt“ und „The Ping of Pong“ (wo mit Gästen Ping Pong gespielt wird) sind Formate die aus den eigenen Reihen kommen.

Hinzu kommen noch zwei die einfach immer funktionieren, einerseits soll für alle Comic Fans „Panelz“ dabei sein und zum ersten Mal eine eigene Dokumentation der Rocket Beans, die sich dem Thema Zombies annimmt.

Es zeigt sich, es soll ein Zeichen gesetzt werden was man kann, außerdem soll ein neuer Shop in Planung sein, ein neues Forum um den Wünschen des Publikums näher zu kommen und man soll nach dem Relaunch auf eine Mediathek zugreifen können.

Rocket Beans TV zeigt das nach dem aus von Game One, bei MTV, nicht die Beine hochgelegt wurden und man wartete das etwas passiert, nein es wurde selbst in die Hand genommen was passiert und hat den Schritt Richtung Internet gewagt und dies mit Erfolg. Inzwischen hat man schon insgesamt 40 Mitarbeiter und das mit einem Konzept das so bei dem Musiksender wahrscheinlich nie möglich gewesen wäre.




wallpaper-1019588
Wintergarten anbauen: 6 Kriterien, die es zu beachten gilt
wallpaper-1019588
Facebook plant neuen Namen
wallpaper-1019588
Will to Please?
wallpaper-1019588
[Comic] King in Black [3]