Die PUMA ACTV und RCVR Power Tights im Test

Das Taping auf der Haut ist schon lange in Mode und wird von vielen Sportlern sowohl zur akuten Behandlung als auch zur Prävention eingesetzt. Doch bei der neuesten PUMA Kollektion sind die Tapes jetzt direkt in die Trainingshosen und Oberteile eingearbeitet und sollen damit ganz neue Funktionalitäten für Sportler bieten. ACTV und RCVR heißen die beiden neuen Produktlinien bei PUMA. ACTV steht dabei für „Active“ und RCVR für „Recovery“. Ich habe die beiden Trainingshosen ausgiebig getestet und werde nun für euch mein Fazit ziehen.

Die PUMA ACTV Power Tight

Die PUMA ACTV Power Tight habe ich bei unserem GINGA Workout mit Fernanda Brandao zum ersten Mal getragen. Sie ist ¾-lang und sieht beim ersten Betrachten nur einfarbig-schwarz aus. Doch schon beim Anziehen sah ich schnell den farblichen Effekt. Dort, wo die Tapes sitzen, schimmerte mit der Dehnung des Materials sofort das kräftige Pink durch. WOW! Mal ein sehr raffiniertes, weibliches Design einer Trainingshose! Die PUMA ACTV sitzt gleichzeitig auch noch hervorragend. Schön figurbetont, aber super bequem! Nur beim Anziehen benötigt man etwas mehr Zeit, da die Tapes bereits beim Hochziehen der Hose an der Haut kleben bleiben. Wenn sie aber erst einmal sitzt, dann verrutscht sie auch kein Stück mehr!

PUMA-ACTV-Tight

Aber genug zum Design und der Praktikabilität. Werfen wir mal einen Blick auf die ACTV-Funktion: Laut PUMA wurde die ACTV-Technologie geschaffen, „um mit dem menschlichen Körper zusammenzuarbeiten und das Beste aus ihm herauszuholen“. Die Tapes sind entlang der großen Muskelpartien der Oberschenkel, der Knie und des Pos angebracht. Die Kombination aus Sportbandagen und Kompression soll die Aktivität der Muskulatur positiv unterstützen. Dieser Effekt wurde wissenschaftlich untersucht und bestätigt. Ich habe die Hose bis jetzt sowohl beim GINGA Workout, beim Krafttraining im Fitnessstudio als auch beim Laufen angezogen. Ob sie nun meine Muskulatur direkt bei ihrer Arbeit unterstützt hat, das ist schwierig zu beurteilen, aber ich fand die PUMA ACTV durch ihre enge Passform und die gewisse „Vorspannung“ durch die Kompression der Tapes äußerst angenehm beim Training. Diesen positiven Effekt habe ich bisher bei keiner meiner Sporthosen bemerkt. Ebenso kann ich hervorheben, dass sich diese Trainingshose – obwohl sie nicht explizit als Laufhose konzipiert ist – auch bei längeren Läufen immer noch gut auf der Haut anfühlt. Es gibt kein Zwicken oder Scheuern, wie ich es schon bei anderen Laufhosen erfahren habe.

PUMA gym actv power 3.4 tight inside 511211_02_3d_inside

Die PUMA RCVR Power Tight

Während die ACTV Power Tight für den aktiven, dynamischen Sport konzipiert ist, liegt der Fokus bei der PUMA RCVR tatsächlich auf der Erholung der Muskulatur. Sie ist zwar ebenso als Lauf- bzw. Trainingshose deklariert, dennoch ziehe ich sie am liebsten zum Yoga an. Die RCVR-Technologie sorgt für eine Mikromassage der Lymphbahnen, um den natürlichen Transport der Lymphflüssigkeit zu unterstützen und die schnelle Regeneration der Muskulatur in den Beinen zu fördern. Der Kompressionseffekt durch die Tapes entlang der Lymphbahnen ist auch bei dieser Hose deutlich zu spüren.

PUMA gym rcvr power tight inside 511213_01_inside

Fernanda Brandao gab uns aber noch einen weiteren, unkonventionellen Tipp für die Verwendung der PUMA RCVR: Sie empfahl uns das Tragen auf Langstreckenflügen statt der oft abschnürenden Kompressionsstrümpfe! Tolle Idee! Das werde ich auf dem nächsten Flug definitiv tun. Denn: Die RCVR ist ähnlich wie die PUMA ACTV super angenehm auf der Haut zu tragen und ich kann mir definitiv vorstellen, 12-13 Flugstunden in ihr zu verbringen. Auch finde ich es klasse, dass diese Trainingshose als lange Hose entworfen wurde. Doch die RCVR sitzt nicht nur super, sondern sieht ebenso klasse aus! Mir hat es der „Ombré-Look“ dieser Hose mit dem wunderschönen Farbverlauf von Schwarz ins Pink sofort angetan. Und auch in meinem Yoga-Kurs wurde ich schon positiv auf die RCVR angesprochen. ;-)

PUMA-RCVR-Tight

Als Fazit kann ich sagen: Ich bin sowohl von der PUMA ACTV als auch der RCVR Trainingshose äußerst positiv angetan und möchte sie nicht mehr missen. Sie sitzen gut, sie sehen aufregend anders aus und sind mit einer interessanten, innovativen Funktion ausgestattet, die ich bisher bei keinem anderen Sportbekleidungshersteller kennengelernt habe.  Beide Trainingshosen sind zwar nicht günstig, dennoch spricht ihre Qualität für sich! Sie sitzen auch nach einigen Waschgängen noch dort, wo sie sitzen sollen und haben nichts von ihrer Kompressionswirkung verloren! Top!

Vielen Dank, liebes PUMA Team, dass ich beide Hosen von euch testen durfte!


wallpaper-1019588
12 Sims-Spieler kämpfen in einer Spielshow um 100.000 US-Dollar
wallpaper-1019588
Outdoorsuechtig TV: 11.07.2020 – 24.07.2020
wallpaper-1019588
Sony Xperia 1 II bietet Benachrichtigungs-LED
wallpaper-1019588
[Comic] Gideon Falls [3]