Die Politik erfreut sich über Masse, egal ob Akademiker oder Migrant. Benötigt wird jedoch nur der zahlende Bürger

Die politischen Träumer erfreuen sich über immer mehr Menschenmassen, egal welches Konfliktpotential sich dahinter verbirgt. So setzt sich ein Volk hauptsächlich aus 3 Gruppen zusammen, den Eliten, den zahlenden Bürgern und den Sozialhilfeempfängern. Vernachlässigt wird hier die zweite und wichtigste Gruppe, die zahlenden Bürger, die für jeglichen Unsinn der ersten Gruppe, die Eliten, einzustehen hat. Mit der politisch gewollten Massenakademisierung steigt der Anteil der Eliten, den Doktoren, Master, Bachelor (oder früher einfach Ingenieure genannt) und dergleichen, die jedoch in der verfügbaren Masse als Quatschköpfe nicht der Benötigung unterliegen, als „Denkender und Arbeitender“ jedoch schon, nur das will heute kaum noch ein Uni-Absolvent. Hier trägt die verfügbare Masse unweigerlich zu einem Qualitätsverlust bei, zumal die zu vergebenen Posten in der Wirtschaft und dem Öffentlichen Dienst für die vielen dort vorhandenen und nicht benötigten unnützen „Quatschköpfe“ in der Bezahlung wesentlich höher angesiedelt sind, als die wenigen Arbeitsplätze für die denkenden und arbeitenden Akademiker, also die „Brauchbaren und Benötigten“. In der Politik selbst sieht es noch düsterer aus, die dortigen „Eliten“ sind abseits von jeglicher Realität und Fachwissen. Zwar benutzen die politischen „Quatschköpfe“ sogenannte Berater als Ausgleich für ihre fehlende Qualität, doch sind diese Berater parteilich befangen und dienen ihren Geldgebern bzw. diversen einflussreichen Interessengruppen. Für die zweite und größte Gruppe, den zahlenden Bürger, bemängelt die Politik das diese einen Schrumpfungsprozess unterliegt, weil sie schließlich ihre Melkkuh darstellt. Zu dieser Gruppe gehören auch die Facharbeiter, die der Politik und Wirtschaft angeblich ausgehen. Nur dieses ist eine gewollte Lüge der Politik und Wirtschaft. Facharbeiter gehen nicht aus, nur diese Gruppe soll für einen Appel und Ei arbeiten. Wo noch keine Leih- und Zeitarbeit herrscht, wo noch Tariflohn bzw. Übertariflohn gezahlt wird, gibt es keinen Facharbeitermangel. Facharbeitermangel herrscht überall dort, wo die Ausbeutung täglich stattfindet. Bei Pflegediensten, kleinen Handwerksbetrieben und in allen politisch gewünschten Zeit- und Leiharbeitsfirmen. Hier liegt das verbleibende Realeinkommen gerade knapp über den Hartz-4 Satz, sodass der Politik keine zusätzlichen Sozialkosten entstehen. Wem soll es denn noch wundern, dass hier ein Facharbeitermangel besteht. Ohne sinnvolles gesetzeskonformes Einkommen entsteht ein Schwarzarbeitermarkt für Fachkräfte, der somit ebenfalls politisch erwünscht ist und erst den Staat bei den späteren Rentenzahlungen wieder trifft, Rente aus Hartz-4 Sozialleistungen anstatt der Rentenkasse. Doch anscheinend besitzen die Politiker noch immer genug „zahlungswillige Bürger“ für ihre vielen sinnlosen und kostenträchtigen Maßnahmen, denn nur so lässt sich der ausufernde Migrationswahnsinn, die vollkommen fehlgeleitete EU und Europolitik, sowie die katastrophal fehlgeschlagene Energiewende erklären.

Der Finanzminister erwirtschaftet Haushaltsüberschüsse und lässt sich dafür loben. Doch zu wessen Lasten gehen denn diese Überschüsse? Natürlich auf Kosten der Arbeiter, Rentner und Kleinsparer. Mit der Agenda 2010 wurden alle nur erdenklichen Sozialleistungen extrem gekürzt, die Arbeitslosenhilfe abgeschafft und das Rentenniveau extrem heruntergefahren und zusätzlich versteuert. Die katastrophale EU und Europolitik nimmt den Kleinsparern ihr Geld, macht es praktisch wertlos und als Ausgleich braucht der Finanzminister für seinen eigenen „Schuldenstaat“ mit unsinniger Migration- und Energiepolitik keine Zinsen zahlen. Kann sogar noch eine falsche Sanktionspolitik gegenüber Russland unterstützen und Milliarden in eine korrupte Ukraine versickern lassen. Hält mit Milliarden die künstliche Eurowährung am leben und sorgt dafür das alle Millionen eingesickerten „Neubürger“ ein Rundumsorglospaket erhalten. Das von der Politik beschissene Volk beschert den Finanzminister und der ganzen Polit-Elite den werbeträchtigen Ruf einer „schwarzen Null“, die beim genauen hinsehen was in diesem Staat passiert einen ganz bitteren Nachgeschmack erhält. Die Regierung hat Deutschland aufgeteilt in eine abgehobene Elite, die in ihrer eigenen kleinen Welt lebt und die Realität absolut nicht erkennen will. In einem großen Bevölkerungsteil der nur für die Fehler der abgehobenen Elite zahlen darf und in einem immer weiter steigenden Teil von Sozialhilfeempfänger. Letztere werden bewusst in den Staat von außen eingeschleust, um den ehemaligen Sozialstaat endgültig zu zerstören. Hier ist das Ziel eindeutig, dass durch immer mehr Menschenmasse die Sozialleistungen gegen null zu fahren sind, denn die politischen Eliten denken nicht im Traum daran zwischen in Not geratenen deutschen Bürgern und hereingeholten Einwanderern in die Sozialkassen zu unterscheiden. Diese Art der Politik kann nur das Ende des Sozialstaates bedeuten und jede andere Aussage reiht sich lediglich in das große Lügensortiment der etablierten Politik ein.

Wer sich einmal die Mühe unterzieht und die von der herrschenden Politik in das Land hineingelaufenen, hineingefahrenen und hereingeholten Menschen beobachtet wird feststellen, dass die Menschen vordergründig aus wirtschaftlichen Interessen in den Staat gelangten. Es sind viele junge Männer, die gekleidet und frisiert den Dressmännern in Zeitschriften gleichen. Tag und Nacht nur mit ihrem Smartphone beschäftigt sind und lediglich Probleme haben wie denn der Tag oder die Nacht gestaltet werden kann. Sicherlich wird der ein- oder andere noch Probleme damit haben wie mit der erhaltenen Sozialhilfe auszukommen ist, doch da hilft bestimmt ihr gutes Netzwerk. Es muss ja schließlich einen Grund geben, um sich den ganzen Tag dem Smartphone zu widmen. Möglichkeiten lassen sich in ihren eigenen Netzwerken bestimmt finden, Drogengeschäfte, Prostitution, kleinere Überfälle oder auch einfach Mehrfachidentitäten zulegen. Große Befürchtungen sind in Deutschland nicht zu erwarten, kleinere Vergehen enden schadlos. Weder die Sozialhilfe wird gekürzt noch Gefängnis droht, denn soviel Platz gibt es in den Gefängnissen überhaupt nicht. Abschiebungen drohen schon einmal überhaupt nicht, denn für die in Deutschland sehr viel mitbestimmenden GRÜNEN gibt es auf der ganzen Welt keine sicheren Herkunftsstaaten und jeder „Eingereiste“ ist ein Geschenk für den die Deutschen dankbar sein müssen. Eine andere Gruppe der „Hereingeholten“ sind junge Familien mit wenigstens 3 Kindern und das nächste schon im Bauch. Oft afrikanischer Herkunft, wo ein großer Kinderreichtum noch als besondere Gabe zählt. Hier spielen für die Betroffenen Sozialhilfe- und Kindergeldzahlungen, ärztliche Rundumversorgung und auskömmlicher kostenloser Wohnraum die übergeordnete Rolle. Das diese Menschen ihren Lebensunterhalt irgendwann mal eigenständig bestreiten können, ist ebenfalls reine politische Phantasie. Aber auch bei den hereingeholten Menschen aus Kriegsgebieten (die eigentlich als einzige ein Asylrecht besitzen) werden von der Politik schon mal die vollkommen Falschen ausgesucht. So kann es vorkommen, dass gutbetuchte syrische Bürger nach Deutschland gelangen, einschließlich ihrer 10 Ehefrauen und 20 Kindern. Auch hier werden dann fleißig in 30facher Anzahl Sozialleistungen, Kindergeld und kostenlose Häuser zum wohnen verteilt. Ja, die herrschende Politik kann mit ihren eingenommenen Steuergeldern treiben was sie will, keiner klopft ihr auf die Finger und kann immer behaupten „ihr doofes Volk habt uns schließlich gewählt“.

Natürlich reichen in den kommenden Jahren für diesen politischen Migrationswahnsinn die Haushaltsüberschüsse nicht mehr aus und es sind neue Einnahmequellen durch die Politik zu erschließen. Versteckte Abgaben und Steuern auf allem was das Leben lebenswert erscheinen lässt wird die erste Devise sein. Die zweite Devise heißt dann Sozialkürzungen für Deutsche auf breiter Front, mehr Eigenbeteiligung für Arbeitnehmer und Rentner bei der Gesundheitsfürsorge, Lebensarbeitszeitverlängerung und weitere Rentenkürzungen, Quotenregelungen für Migranten, eingebunden mit weiteren Verschlechterungen für deutsche Langzeitarbeitslose und weitere Schikanen die sich Politiker und ihre Berater ausdenken. Als die dritte Devise dürften dann offizielle Steuererhöhungen herhalten, z. B. Mehrwertsteuererhöhung oder einen Migrantensoli, der auch ähnlich der EEG Umlage zur Anwendung gelangen kann.

Alleine schon wegen den zu erwartenden Horrorszenarien müsste die AfD bei den nächsten Bundestagswahlen mindestens 50 Prozent Wählerstimmenanteil erhalten, doch das wird nicht geschehen. Die Lügenmedien, ob staatlich oder privat, machen keine Werbung für die AfD, sondern ausschließlich für die etablierten Parteien, ihren Geldgebern und diversen einflussreichen Interessengruppen. So werden keine wahren Horrormeldungen verbreitet, sondern ausschließlich die Lügen die das Volk fressen soll um das Establishment samt ihren ganzen Eliten an der Macht zu halten. Die Teile des Volkes die nicht mit der Migrationspolitik, EU-Politik, Europolitik, Energiepolitik, Ökopolitik, Sicherheitspolitik oder Russlandpolitik der etablierten Parteien einverstanden sind, können nur die AfD wählen, alles andere bedeutet die Fortführung der Politik die nicht gewollt ist. Auch die frustrierte Wahlenthaltung, die gut zu verstehen ist, nützt wenig, denn diese nicht abgegebenen Stimmen fallen wieder den etablierten Parteien zu, so ist das System aufgebaut. Lediglich die erhaltenen Prozente der AfD geben den Volksanteil wieder, der nicht mit dieser ausgeübten Politik des Establishments einverstanden ist. Alle anderen müssen sich leider sagen lassen, dass sie die Migrationspolitik, EU-Politik, Europolitik, Energiepolitik, Ökopolitik, Sicherheitspolitik, Russlandpolitik der etablierten Parteien voll und ganz unterstützen und auch gerne dafür jeden Preis bezahlen. Dann kann die etablierte Politik endlich wieder behaupten „ihr wolltet es so“ und „wir haben nur den Volkswillen“ umgesetzt.


wallpaper-1019588
Classic Trailer: EIN TICKET FÜR ZWEI (1987) mit Steve Martin und John Candy
wallpaper-1019588
BAG: Geringerer Mindestlohn für Zeitungszusteller verfassungsgemäß!
wallpaper-1019588
Auf ins Abenteuer Schule ! - Die neuen duo- Schulboxen 2018 sind da! + Verlosung!
wallpaper-1019588
6 Antworten auf die Frage «Warum möchten Sie bei uns arbeiten»
wallpaper-1019588
Vitaminbombe Annona
wallpaper-1019588
Als die Flüchtlinge nicht nur echt, sondern auch noch werte-konform waren: Lasst sie absaufen!
wallpaper-1019588
Egal ob über das Asylrecht oder der EU-Arbeitnehmerfreizügigkeit eingereist, alle wollen den Sozialstaat abgreifen. Allah ist in Deutschland besonders großzügig
wallpaper-1019588
Netbook der mobile Computer Ratgeber