Die Orsons – Das Chaos & Die Orsons Tour 2012 [Bericht]

Die Orsons – Das Chaos & Die Orsons Tour 2012 [Bericht]

“Kopfstand.Handstand.Purzelbaum.” So ungefähr lassen sich Orsons Konzerte beschreiben. Eine Boyband, die ich bereits unzählige Male live erleben durfte und die jedesmal eine neue, originelle Show am Start hatte. Die Vorfreude auf das neuste Chaoskonzept war also gegeben und so besuchten wir die Orsons gestern auf ihrem Tourstop in der “Garage Saarbrücken”.

Die Orsons – Das Chaos & Die Orsons Tour 2012 [Bericht]

Als Vorgruppe durfte zuerst einmal, der ebenfalls bei Chimperator gesignte, Muso die Stimmung anheizen. Der junge Mann klingt wie eine Mischung aus Cro, Sam und die Orsons und war definitiv motiviert eine gute Show abzuliefern. Mich persönlich konnte er allerdings nicht überzeugen jetzt seine Facebookseite zu “liken”. Aber vielleicht war seine Show auch eher an die swagbetankten Hipster unserer Zeit gerichtet. Sprüche wie “Und jetzt mal alle Hände hoch. So Oldschool” und “Put your motherf*cking hands up” kann ich im deutschen Rap leider nicht nachvollziehen oder verstehen. Da hätte ich mir persönlich lieber ein Tua DJ-Set als Warum-Up gewünscht, aber das ist ja Geschmackssache.

Die Orsons – Das Chaos & Die Orsons Tour 2012 [Bericht]

Nach einer halben Stunde “Vorbereitung” war die Bühne frei für unser aller Lieblingsboyband. Die Orsons! Man war gespannt wie viel Chaos die Jungs auf ihrer neuen Tour verbreiten würden. Wer Die Orsons schon einmal live gesehen hat, weiß, dass einem hier immer einen mehr als unterhaltsame Show geboten wird. Und, wie die nächsten knapp zwei Stunden zeigen sollten, hat sich auch bei der diesjährigen Tour nichts daran geändert.

Die Orsons – Das Chaos & Die Orsons Tour 2012 [Bericht]

Ein Orson nach dem Anderen stürmte zu Begin der Show die Bühne, rappte seinen Part und das Chaos im Puplikum nahm seinen Lauf. Stimmung vom ersten Track an! Hits vom neuen Album traffen auf Hits der vorherigen Alben. Dazwischen immer wieder Solotracks von Tua, Kaas und Maeckes. Zusätzlich noch einige gut eingebaute Gags, ein paar perfekteeinstudierte Choreographien und die ein oder andere Tanzeinlage. Das Besondere an einem Konzert der Orsons ist aber vorallem der einzigartige musikalische Mix. Von depressiven Songs ala Maeckes über Kuschelliedern von Kaas bis zu feinsten Dubstepnummern von Tua bekommt man hier alles geboten. Das Ganze natürlich nie zu weit entfernt von der eigentlichen Rapmusik. Die Stimmung im Puplikum bewegte sich entsprechend von Feuerzeugstimmung bis Pogo. Pures Chaos! Lediglich Maeckes & Plan B Songs konnte man im Programm nicht wiederfinden. Schade.

Die Orsons – Das Chaos & Die Orsons Tour 2012 [Bericht]

Fazit:

Ein Konzert, dass sich jeder Musikfan einmal zu Gemüte führen sollte. Nicht nur für Rap oder Orsosnfans geeignet. Stimmung, Spaß und gute Musik wird auf der “Das Chaos und die Orsons Tour 2012″ perfekt vereint. Sollten die Jungs also noch ein eure Stadt kommen, tut euch selbst den Gefallen und seht euch diese Show an. Es lohnt sich, versprochen!


wallpaper-1019588
Android-App Google Play Services mit 10 Milliarden Downloads
wallpaper-1019588
Zu viel Protein: So reagiert dein Körper
wallpaper-1019588
Baby-Signale: So deuten Sie, was Ihr Baby braucht
wallpaper-1019588
Richtiges Lagern im Kühlschrank: Tipps und Tricks