Die neue Grafikkarte Nvidia GeForce GTX 1070

Ersten Tests zufolge, ist die neue GeForce GTX 1070 Grafikkarte 60 Prozent schneller, jedoch auch doppelt so teuer wie das Vorgängermodell GTX 970. Die ausgesprochene Leistungsaufnahme wird dabei durch neuartige 16-Nanometer-Strukturen bei TSMC ermöglicht. Neu ist auch die Hardware-DRM-Einheit für kopiergeschützte 4K-Filme. Mit dem Netzteil wird das Referenzmodell über einen achtpoligen PCI-Stromstecker verbunden.

Ab 10. Juni soll die Spieler-Grafikkarte GeForce GTX 1070 erhältlich sein – sowohl die Referenzmodelle für 499 Euro (“Founders Edition”) als auch die etwas günstigeren Eigendesigns der Boardpartner. Nvidia zufolge ist die GeForce GTX 1070 der offizielle Nachfolger zur GeForce GTX 970, die es allerdings bereits ab 270 Euro zu kaufen gibt.

GeForce GTX 1080 GeForce GTX 1070

GPU GP104 GP104

Fertigung 16 nm (FinFET) 16 nm (FinFET)

Transistoren 7,2 Mrd. 7,2 Mrd.

Shader-Rechenkerne 2560 1920

GPU-/Turbo-Takt 1607 / 1733 MHz 1506 / 1683 MHz

Rechenleistung (SP) 8,87 TFlops 6,64 TFlops

Speicher 8 GByte GDDR5X 8 GByte GDDR5

Speicher-Takt 2754 MHz (5508 eff) 4000 MHz

Speicher-Anbindung 256 Bit 256 Bit

Datentransferrate 320 Gbyte/s 256 GByte/s

Formfaktor Dual-Slot Dual-Slot

Display-Anschlüsse 3 x DP 1.4, HDMI 2.0b, DL-DVI 3 x DP 1.4, HDMI 2.0b, DL-DVI

TDP 180 Watt 150 Watt

Preis ab 789 Euro 499 Euro

Info Link: Launch der GeForce GTX 1070: Erste Testberichte gehen online


wallpaper-1019588
BAG: betriebliche Hinterbliebenenversorgung mit Altersabstandsklausel zulässig!
wallpaper-1019588
Wie rauchen deinen Zyklus beeinflusst
wallpaper-1019588
Der Golfsport & sein Potenzial
wallpaper-1019588
04.02.2019 – Roter Blitz fährt wieder
wallpaper-1019588
Weihnachtskarte basteln mit Prägung
wallpaper-1019588
Saint Seiya: Die Krieger des Zodiac- Netflix-Termin der zweiten Hälfte bekannt
wallpaper-1019588
Twittering Birds Never Fly: Neues Visual zum Boys Love- Film veröffentlicht
wallpaper-1019588
M. Asam Crema Pistacchio