Die Neapel Formel

Ausgangslage: Verschwendete Urlaubstage, an denen ich tagsüber vor Langeweile um die 1000 Tode gestorben bin. Als Draufgabe nicht vom Berufsalltag abschalten konnte. Eine Reportage über die kulinarischen Schätze aus Neapel, jener Stadt, wo die Pizza erfunden wurde. Das mir für eine Woche zur Verfügung stehende Auto meiner Eltern. Und Spontanität.

Folge: Ein 1200 Kilometer langer Road Trip nach Neapel. Ein tagelanger Erkundungskampf durch den zugemüllten Altstadt Dschungel, einem Weltkulturerbe. Temperaturen jenseits der 40 Grad. Freiheit. Totale Ablenkung. Und Momente kulinarischer Orgasmen im Rahmen meiner unzähligen Fressorgien in den neapolitanischen Straßen.

Erkenntnis: Keine Urlaubstage mehr zu Hause verschwenden. Gott ist 1,65 Meter groß und heißt Diego Maradona. Neapel hat tatsächlich ein (aber nicht stinkendes) Müllproblem. Ich mindestens drei Kilo mehr und ein Genussproblem: Ich war quasi im Himmel. Never ever werde ich außerhalb Neapels je wieder eine Pizza zu schätzen wissen.

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

Die Neapel Formel

  • Neapel
  • Sommer
  • Trips

August 6th in ereignisse


wallpaper-1019588
Neues Smartphone Gigaset GS5 Lite bietet wechselbaren Akku
wallpaper-1019588
Schmiedeeiserne Zäune aus Polen – repräsentativ, individuell und preislich attraktiv
wallpaper-1019588
Die Terrasse sommerfit gestalten
wallpaper-1019588
7 DIY-Geschenke fürs Gotti, die günstig und einfach sind