Die Magie der Kerze

Wie im letzten Artikel schon versprochen, kommen wir jetzt zum schönsten Vorhaben, das man mit Kerzen haben kann:

Die Magie der Kerze

Dekorieren.

Und seine eigenen vier Wände toll in Szene setzen. Gerade zur Herbst- und Winterzeit können Kerzen und das geschenkte warme Licht ihre volle Sinnlichkeit ausstrahlen. Und da uns das allen schon bewusst ist, hat die Kerze einen unabdingbaren Status, wenn es um das Thema Dekoration geht.

Damit die Flut von Gemütlichkeit, Entspannung und Ruhe auch anhält, wenn wir unser Haus betreten, ist es empfehlenswert unsere kleinen Lieblinge in Kerzenständern, Teelichtern oder -aktuell im Trend - in Windlichtern zu dekorieren. Neben einem tollen Effekt, bieten diese Vorkehrungen auch einen guten Schutz für die Flamme.

Die Magie der Kerze

Großer Sympathieträger ist der Kerzenständer. Wegen seiner großen Beliebtheit, ist er selbst seit langer Zeit zu einem beliebten Designobjekt geworden. Es gibt ihn in vielen verschiedenen Variationen - von klassisch über modern bis zu Großen und Kleinen. Er bietet einen sicheren Halt und besteht meistens aus Silber, Bronze, Metall oder Edelstahl.

Kerzen und der Kerzenständer sollten nicht gegenseitig um die Aufmerksamkeit kämpfen, denn das verjagt jedes Gefühl von Entspannung und Gemütlichkeit. Daher sollte lediglich ein Akzent im Zusammenspiel von Kerze und Kerzenständer gesetzt werden: Entweder auf die Kerze selbst (wenn diese zum Beispiel verziert oder farbig ist) oder auf den Kerzenständer (wenn dieser besonders schön oder auffällig von seiner Gestaltung ist).

Die Magie der Kerze

Die kleinen Teelichter sind echte Klassiker und sind ebenfalls Teil des Einmaleins der Dekoration.Sie sind klein, aber oho! Durch die verschiedenen Formen, Farben und Muster, die es mittlerweile gibt, ist es möglich das Licht der Flamme auf verschiedene Arten zu brechen und damit zu spielen. Für das Dekoriern ist das ein Traum, das muss man gar nicht zweimal sagen. So lassen sich nämlich immer wieder neue Wege finden, Entspannung, Ruhe oder Gemütlichkeit kreativ und mit persönlicher Note umzusetzen.

Die Magie der Kerze

In diesem Sommer war das Windlicht ein echter Renner. Für den richtigen Ausklang eines Tages sorgte es für die gewünschte Gemütlichkeit. Es lädt zum Verweilen und zum Genießen ein. Das meist zylindrische oder rechteckige Gehäuse bietet den Kerzen micht nur Windschutz, sondern taucht das ganze Geschehen in eine besondere Stimmung. Dabei kann man sich beispielsweise ein Stück Landatmosphäre herzaubern.

Neben den bestimmten Aufbewahrungs- und Dekorationsformen von Kerzen, gibt es auch noch eine weitere Art Kerze, auf die beim Dekorieren zusätzlich oft geachtet wird: die Duftkerze. Angenehme Düfte lassen uns Menschen nämlich auch leichter zur Ruhe kommen.

Doch ist die Duftkerze heute nicht mehr allein in ihrem Element, sie hat einen Mitläufer bekommen: die sogenannten Diffusoren, also Raumdüfte. Aufgrund ihrer Funktionsweise - sie sind in der Handhabung weniger gefährlich - werden sie besonders gern gemocht. Zudem sehen sie in ihrem Packaging und Design sehr hübsch aus. Der Duft wird bei ihnen durch ein Holzstäbchen im Raum verteilt.

Die Magie der Kerze Die Magie der Kerze

Je nach Thema oder Vorliebe kann man also mit Kerzen arbeiten. Deshalb tun wir das ja auch so gerne, oder? Kerzen passen sich überall an - und werden mit viel Liebe zum Detail schnell zum Mittelpunkt. Sie verfehlen ihre Wirkung nie. Mit wenig Drumherum oder in die Deko eingebunden - Kerzen verleihen immer eine wohltuende Ruhe und bringen uns aus dem schnellen Alltagstrott an einen Ort voller Entspannung.

Die Magie der Kerze

wallpaper-1019588
So feiert die Welt
wallpaper-1019588
Spiel, Satz, Lied – So war es beim Immergutfestival 2018
wallpaper-1019588
Spieletipp: CONNIS LIEBLINGSSPIELE von KOSMOS & Verlosung
wallpaper-1019588
Captian Marvel
wallpaper-1019588
The Hate U Give
wallpaper-1019588
Pizzabrot
wallpaper-1019588
Merkel schafft es wirklich: 83 Millionen Einwohner sind überschritten
wallpaper-1019588
PRÄSENTATION: Louis Cole in Berlin