Die Kunst des Alltags

Die Kunst des Alltags Hast Du Stress?
Lebst Du in einer hektischen Welt?

Lässt Du Dich von Deinen Aufgaben bestimmen?
...oder bestimmst Du was Du tun oder lassen möchtest?

Die Welt dreht sich voller Betriebsamkeit.
Was willst Du heute tun?
Arbeiten? Verkaufen? Tippen? Kochen? Wäsche waschen? Helfen?
Sicher hast Du jede Menge Aufgaben zu bewältigen, viel zu erledigen und zu tun.
Wie tust Du das, was Du tust?
Bist Du aufmerksam?
Lenkst Du Deine Aufmerksamkeit auf Deine Tätigkeit?
...oder wiederholst Du einfach stupide Bewegungsabläufe?

Zugegeben.
Bei vielen Tätigkeiten kann sich leicht Routine einschleichen.
Vielleicht scheint Dir wenig reizvoll, was Du tust und Du tust es aus einem Gefühl von Verpflichtung oder weil Du dafür etwas anderes erhalten möchtest.
Andererseits:
Es ist Dein Tag. Es ist Dein Leben. Es ist Deine Lebenszeit.
Jeder Augenblick ist einmalig und wertvoll und  in einem Moment bereitsVergangenheit...
Mein Tipp:
Pflege die Kunst des Alltags.
Tu was Du tust mit Deiner vollen Aufmerksamkeit.
Lass Dich nicht ablenken und achte auf alles was Dich umgibt.
Mach Dir bewusst, was Du tust und warum Du es tust.
Tu das, was Dir richtig, wichtig und angenehm scheint.
Mach Dir bewusst, dass Du frei wählen kannst, was Du tun willst.
Du entscheidest, was für Dich Freude oder Verpflichtung bedeutet.
...und natürlich hast nur Du die Verantwortung und darfst auch die Konsequenz für Deine Entscheidungen tragen..
Tätigkeiten verändern sich, wenn Du sie bewusst tust.
Dein Alltag erhält dadurch eine neue Dimension und Qualität.
Übrigens:
Wiederholung ist die Mutter des Erfolgs.
Wenn Du bewusst und aufmerksam bist, kannst Du durch Wiederholung viel lernen und verbessern.
Ich wünsche Dir einen guten Tag mit vielen Dingen, die es Dir wert sind, getan zu werden.
Besser und besser,
Gaba

wallpaper-1019588
Die wichtigsten Fragen & Antworten zu Windows 11
wallpaper-1019588
15 schnell wachsende Bäume, denen Sie beim Wachsen zusehen können
wallpaper-1019588
Neues Tablet Chuwi HiPad Air auf dem Markt
wallpaper-1019588
Der Chitwan Nationalpark in Nepal– Der letzte Rückzugsort des Nashorns